UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Bringt die burmesische Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi tatsächlich Frieden? | Untergrund-Blättle

507924

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Bringt die burmesische Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi tatsächlich Frieden?

Burma – oder Myanmar - öffnet sich. Am Wochenende fanden die ersten demokratischen Wahlen statt - seit der Unabhängigkeit des südostasiatischen Landes vor über 60 Jahren. Es wird zwar noch ausgezählt, aber ein Sieg der Oppositionspartei der Nationalen Liga für Demokratie NLD ist gewiss. Die militärnahe Regierungspartei USDP hat ihre Niederlage eingestanden. Der Sieg der NLD mit Parteipräsidentin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi ist noch kein Garant für eine stabile Entwicklung in Burma. San Suu Kyi hat sich als Burmesin bislang wenig zu den Konflikten mit den vielen Minderheiten im Lande geäussert. In Burma oder Myanmar leben über 130 verschiedene Ethnien und seit der Unabhängigkeit von Grossbritannien gibt es in diesem Land bewaffnete Konflikte. Rebellengruppen aus ethnischen Minderheiten kämpfen in verschiedenen Landesteilen für mehr Autonomie und gegen die Zentralregierung. Die Militärdiktatur der vergangenen Jahrzehnte hat die Minderheiten unterdrückt und in ihren Rechten beschnitten. So haben zum Beispiel die muslimischen Rohingya, nicht einmal ein Bürgerrecht. Seit vier Jahren ist nun aber ein ernst zu nehmender Friedensprozess in Gang. Begleitet wird der Friedensprozess auch von Julia Palmiano Federer - für die Schweizerische Friedensstiftung Swiss Peace. Lucia Vasella hat mit ihr gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: Lucia Vasella

Radio: RaBe Datum: 11.11.2015

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Wo die Drogen bereits ein Wirtschaftsfaktor sind - Burma: Bekämpfung von Armut und Drogensucht (16.03.2017)Myanmars religiöse und ethnische Konflikte: kein Ende in Sicht - Im Osten nichts Neues (24.05.2017)Indiens Flüchtlingspolitik in unsicheren Zeiten - Erleichterung der Einbürgerung mit religiöser Schlagseite (14.05.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Strassenszene in Rangun, Myanmar.
Misstrauen auf beiden SeitenMyanmar: Regimewechsel ohne Wunder

24.04.2017

- Burmas neue Regierung kommt nicht richtig vom Fleck. Sie muss ihre Macht mit den Militärs teilen – zum Vorteil der Uniformierten.

mehr...
Aung San Suu Kyi umringt von Anhängern in der Provinz Bago.
Faire und offene Wahlen in MyanmarBurma am historischen Wendepunkt?

30.09.2015

- Am 8. November finden in Myanmar erstmals seit einem Vierteljahrhundert allgemeine Parlamentswahlen statt. Die Ausgangslage.

mehr...
General Min Aung Hlaing, Juli 2014.
«Friede und Stabilität für die Nation»Burma: Allein General Min Aung Hlaing hat die Macht

10.04.2018

- Der burmesische Machthaber Min Aung Hlaing ist international wohlgelitten, obwohl er für ethnische Säuberungen verantwortlich ist.

mehr...
Die Situation in Myanmar/Burma nach den Wahlen

25.11.2015 - Zum ersten Mal seit 25 Jahren durften die Menschen in Myanmar ihr Parlament frei wählen. Fünf Tage nach der Parlamentswahl stand dann fest: Die Partei ...

Myanmars steiniger Weg zur Demokratie

03.09.2013 - Myanmar – oder Burma – galt jahrelang als autoritäre Militärdiktatur. In den letzten Jahren allerdings machte das Land einen überraschend ...

Aktueller Termin in Berlin

Materialspendenaufruf für griechische refugee Projekte

*Feministische Solidarität mit griechischen refugee Projekten- Materialspendenaufruf* *Wie konkret?* Am 6.6. und 9.6. von 18-20 Uhr werden wir in der Kneipe B-Lage sein, um die Spenden entgegen zu nehmen. Wenn es euch nicht möglich ...

Samstag, 6. Juni 2020 - 18:00

B-Lage, Mareschstr. 1, 12055 Berlin

Event in Liège

ON THE RAG VII - benefit for chilean protesters

Samstag, 6. Juni 2020
- 19:05 -

Highway to Hell

Avenue Georges Truffaut 225

4020 Liège

Trap
Untergrund-Blättle