UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Terroranschläge in Paris könnten den Frieden in Syrien fördern | Untergrund-Blättle

507889

ub_audio

Podcast

Wirtschaft

Terroranschläge in Paris könnten den Frieden in Syrien fördern

Letztes Wochenende trafen sich die wichtigsten internationalen Akteure im Syrien-Krieg zu einer Konferenz in Wien.

Mit dabei waren die EU, die USA, Iran, Russland, Saudi Arabien – insgesamt eine hochkarätige Delegation aus 17 Ländern. Nach den Terroranschlägen in Paris ging es plötzlich schnell. Auf einmal waren sich die Streithähne überraschend einig. In einem halben Jahr soll Syrien eine Übergangsregierung haben. In anderthalb Jahren soll gewählt werden. Ausserdem soll ein Waffenstillstand zwischen der Regierung von Assad und verschiedenen Rebellengruppen in Kraft treten. Ausgeschlossen vom Waffenstillstand sind die Terrorgruppe IS und noch zu bestimmende andere sogenannte terroristische Milizen. Der Journalist Andreas Zumach berichtet für die deutsche Tageszeitung taz von internationalen Konferenzen und von der UNO. Er hat die Syrienkonferenz in Wien unter die Lupe genommen. Michael Spahr hat mit ihm gesprochen und wollte wissen: Sind die Resultate der Syrienkonferenz mehr als Lippenbekenntnisse?

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 16.11.2015

Länge: 07:27 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Schlacht um Wien - Bei der sonntäglichen Gemeinderatswahl droht der SPÖ der Absturz auf Platz Zwei (06.10.2015)Ohrenbetäubendes Kriegsgeschrei - Frankreichs Militär an allen Fronten: Inland, Sahel, Syrien (15.12.2015)Endlich wieder Krieg - Bundeswehreinsatz in Syrien (14.12.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Zwei zerstörte Panzer vor einer Moschee in Azaz, nördlich von Aleppo, Syrien.
Wie man einen säkularen Staat zerstört und eine Gesellschaft islamisiertKrieg in Syrien – Frieden in Syrien?

28.09.2015

- Der Bürgerkrieg in Syrien mit seinen internationalen Hintergründen und Folgen ist ein Konflikt, in dem eine Parteinahme aus linker Perspektive – so die Herausgeber des vorliegenden Bandes – weder für die Regierung noch für die Aufständischen möglich ist.

mehr...
Gemeinsame Truppenübung des USMilitärs mit der saudischen Armee am 12.
Die «privaten wahabitischen Geldquellen» verstopfenWaffenlieferungen an Saudiarabien

14.01.2016

- Der Westen soll alle Waffenlieferungen an Saudiarabien einstellen und die IS-Unterstützung von Saudis unterbinden. Auch alle anderen Formen militärischer, wirtschaftlicher und politischer Unterstützung sollten unterlassen werden.

mehr...
Menschenansammlung auf dem Place de Brouckère in Brüssel nach den Attentaten vom 22.
Der falsche KriegBrüssel und die reflexartigen Fehler der Politik

24.03.2016

- Politiker erklären Terroristen den Krieg.

mehr...
Potential nützen statt Diskriminierung fördern – Secondos und Secondas in der Schweiz

21.09.2011 - Kinder von Migranten und Migrantinnen kämpfen für bessere Chancen in der Schweizer Gesellschaft. Die zweite Generation, die sogenannten Secondos und ...

Bei der Friedensförderung am gleichen Strick ziehen – das Kompetenzzentrum für den Frieden schaut zurück

06.07.2011 - Wer Frieden fördern will, darf keine Scheuklappen haben. Auf dem Gebiet der Friedensförderung gibt es Dutzende von Akteure, staatliche und ...

Aktueller Termin in m

Belegt

Montag, 25. Januar 2021 - 18:00

Botopia - Raum9, Griesenbruchstraße 9, 44793 m

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle