UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Front National wird bei den Regionalwahlen in Frankreich stärkste Kraft | Untergrund-Blättle

507728

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Front National wird bei den Regionalwahlen in Frankreich stärkste Kraft

Am gestrigen Sonntag fand in Frankreich die erste Runde der Regionalwahlen statt. Bei einer geringen Wahlbeteiligung von nur rund 50% wurde der rechtspopulistische Front National unter Marine Le Pen mit 28% der Stimmen stärkste Kraft. Die Konservativen landeten mit 27% knapp dahinter, weit abgeschlagen ist allerdings die regierende sozialdemokratische Partei unter Präsident Francois Hollande. Wir haben mit unserem Frankreich-Korrespondenten Bernard Schmid über die Gründe für das Ergebnis und die Aussichten für die zweite Wahlrunde am 13. Dezember gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: pia, anna

Radio: RDL Datum: 07.12.2015

Länge: 16:48 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Der lange Marsch der Le Pen-Dynastie - Zum Europawahlsieg des faschistischen Front National in Frankreich (17.06.2014)Der FN-Propaganda aufgesessen - Didier Eribon: Rückkehr nach Reims (05.04.2017)Das ist unser Land! - Film von Lucas Belvaux (12.10.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Marine Le Pen darf sich freuen.
Frankreichs Parteiensystem im UmbruchKräftig durchgeschüttelt

18.12.2015

- Der einseitige Rückzug der Sozialisten in einigen Regionen zugunsten der Konservativen hat den Front National zwar eingedämmt, doch in absoluten Zahlen konnten die Rechtsradikalen deutliche Stimmenzuwächse erzielen. Eine Analyse.

mehr...
Demonstration gegen die Pläne zur Verfassungsänderungen der PiS in Wrocław, April 2016.
Stimmungstest für die anstehenden Europa- und ParlamentswahlenDie Ergebnisse der polnischen Kommunal- und Regionalwahlen

28.11.2018

- In der ersten Runde der polnischen Kommunal- und Regionalwahlen hat die nationalkonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) das beste Ergebnis erzielt, jedoch keine Mehrheiten über ihre Bastionen im Osten und Süden des Landes hinaus gewonnen.

mehr...
Der Geograf Christophe Guilluy beobachtete bereits 2013 eine bruchlinienartige Trennung, einen immer grösseren Abgrund zwischen zwei Frankreichs, «dem der Metropolen, die sich im Gleichschritt mit der Globalisierung entwickeln» und andererseits dem «peripheren Frankreich» der benachteiligten Schichtenund genau dort gewinne der FN mehr und mehr Zuspruch.
Zur ideologischen Ausrichtung der Wählerschaft des Front NationalKommt nach Trump Marine Le Pen in Frankreich?

05.12.2016

- Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten sehen sich Marine Le Pen und ihr entmachteter Vater Jean-Marie Le Pen gleichermassen im Aufwind, sie beeilten sich, zu den Ersten zu gehören, die Trump zum Wahlsieg gratulierten.

mehr...
Ausgang der Regionalwahlen in Frankreich

14.12.2015 - In Frankreich fand gestern der zweite Durchgang der Regionalwahlen statt. Der Front National konnte dabei keine einzige der 13 Regionen für sich ...

Regionalwahlen in Frankreich: Schulterschluss von Konservativen und Sozialisten lässt den Front National leer ausgehen

14.12.2015 - Bei den Regionalwahlen in Frankreich am 06.12.15 hatte der rechtsradikale Front National in mehreren Regionen die meisten Stimmen erhalten und sich als ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Strassenleben - Ein Stadtrundgang mit Wohnungslosen

Eine alternative Führung durch Düsseldorf zusammen mit Verkäufer*innen des Strassenmagazins fiftyfifty. Weitere Infos und Videos unter www.strassenleben.org

Samstag, 28. November 2020 - 15:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40223 Düsseldorf

Event in Luzern

Mega Mosh

Samstag, 28. November 2020
- 17:00 -

Sedel

Sedelhof 2

6030 Luzern

Trap
Untergrund-Blättle