UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Frankreich nach der ersten Runde der Regionalwahlen | Untergrund-Blättle

507716

audio

ub_audio

Frankreich nach der ersten Runde der Regionalwahlen

Am Sonntag wurde in Frankreich gewählt und der Ausgang wirft viele Fragen auf. Die Partei von Marine Le Pen, die rechtsextreme Front National, knapp 28 Prozent der Stimmen erhalten. Der Front National setzt im Wahlkampf gegen Europa und Geflüchtete und fordert die Schliessung der Grenzen und mehr innere Sicherheit. Das bürgerliche Parteienbündnis sei mit 27 Prozent auf dem zweiten Platz gelandet. Das Bündnis wird von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy angeführt. Die regierenden Sozialisten von Präsident Francois Hollande kommen zusammen mit einer linken Partei landesweit auf 23 Prozent der Stimmen. Wer in den Regionalparlamenten zukünftig die Mehrheit hat, wird aber erst im zweiten Wahldurchgang am kommenden Sonntag entschieden. Doch wie kam es dazu und was heisst das jetzt für die Zukunft? Diese und weitere Fragen haben wir dem Journalisten Bernhard Schmid gestellt, der in Frankreich arbeitet und lebt. Als erstes beantwortet er uns die Frage, ob der Rechtsruck überhaupt überraschend kam.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 08.12.2015

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Marine Le Pen darf sich freuen.
Frankreichs Parteiensystem im UmbruchKräftig durchgeschüttelt

18.12.2015

- Der einseitige Rückzug der Sozialisten in einigen Regionen zugunsten der Konservativen hat den Front National zwar eingedämmt, doch in absoluten Zahlen konnten die Rechtsradikalen deutliche Stimmenzuwächse erzielen. Eine Analyse.

mehr...
JeanMarie Le Pen mit seiner Tochter Marine bei einem Marsch durch Paris zu Ehren Jeanne d’Arcs am 1.
Zum Europawahlsieg des faschistischen Front National in FrankreichDer lange Marsch der Le Pen-Dynastie

17.06.2014

- Es ist kein Sieg von NeofaschistInnen, dafür ist der stetige Aufstieg des französischen Front National (FN) seit seiner Gründung 1972 zu kontinuierlich, sind die Traditionen des alten Faschismus bei der Le Pen-Dynastie zu präsent.

mehr...
Marine Le Pen an einer Dassault Rafale Ausstellung, Juni 2015.
Marine Le Pen kehrte im Präsidentschaftswahlkampf zu antisemitischen Versatzstücken zurückDer Neofaschismus des Front National

12.07.2017

- 33,9% der abgegebenen Stimmen stimmten in der Stichwahl am 7. Mai 2017 für eine französische Präsidentin Marine Le Pen.

mehr...
Front National wird bei den Regionalwahlen in Frankreich stärkste Kraft

07.12.2015 - Am gestrigen Sonntag fand in Frankreich die erste Runde der Regionalwahlen statt. Bei einer geringen Wahlbeteiligung von nur rund 50% wurde der ...

Ausgang der Regionalwahlen in Frankreich

14.12.2015 - In Frankreich fand gestern der zweite Durchgang der Regionalwahlen statt. Der Front National konnte dabei keine einzige der 13 Regionen für sich ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle