UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Film über Massaker von Katyn darf in St. Petersburg nicht gezeigt werden | Podcast | Untergrund-Blättle

507698

Podcast

Politik

Film über Massaker von Katyn darf in St. Petersburg nicht gezeigt werden

Nachdem sich Hitler und Stalin am Anfang des 2.

Weltkrieges Polen geteilt hatten, ermordete Stalins Gehiemdienst NKWD bei dem Ort Katyn 4400 polnische Offiziere. Auch an anderen Ortebn fanden ähnliche Massaker an. Von der Sowjetunion wurde der Mord geleugnet, bis Mihail Gorbatschow 1990 die Exekutionslisten des NKWD bei einem Staatsbesuch der polnischen Regierung übergab. Doch die Erinnerung an Katyn passt nicht in das patriotische Klima, mit dem Wladimir Putin heute in Russland herrscht. Der Film ’Das Massaker von Katyn’, von Andrzej Wajda bekam in einem wissenschaftlichen Institut in St. Petersburg keine Vorführgenehmigung. Ein Gespräch mit Sabine Erdmann-Kutnevic vom deutschen Zweig der Menschenrechtsorganisation Memorial.

Creative Commons Logo

Autor: Jan Keetman

Radio: RDL Datum: 10.12.2015

Länge: 06:37 min. Bitrate: 127 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Dr. Trump oder: Wie wir lernen, die Bombe zu lieben - „Erst machen Menschen Häuser, dann machen Häuser Menschen“ (13.02.2017)Unser Boot - Das Boot (02.05.2021)Smaak Massaker - Krabat - (24.09.1999)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch im Publikum an der Bachfeier am 28.
Zum Jubiläum von Dmitri Schostakowitsch“Für alle ist irgendwo ein Lächeln…”

15.09.2006

- Dmitri Schostakowitsch, geboren am 25.9.1906 in St. Petersburg, darf wohl getrost als einer der grössten Sinfoniker des 20. Jahrhunderts bezeichnet werden.

mehr...
Chaplin´s Uniform als Hynkel in «Der grosse Diktator».
Charles Chaplin: Der grosse Diktator„Mut reicht nicht, Humor schon“

05.03.2019

- Wenn am Schluss des Films «Der grosse Diktator» der jüdische Barbier, der für den grossen Diktator gehalten wird, vor den organisierten Massen und Soldaten auf die Empore steigt, auf der „Liberty“ eingemeisselt ist, und seine Rede hält, dann sehen wir nicht mehr den Friseur, dann sehen wir Charles Chaplin selbst.

mehr...
Achates
Zeitlos ZeitKlassische Klasse

03.01.2014

- Krieg nicht verloren, wo’s doch mit Befreiung geht, niemals besiegt, im Zuge der Befreiung befreit, zwölf Jahre lang suchte der Vater, in den Widerstand, das arme Kind, marschierte ins Polenland.

mehr...
Über das Leben und Wirken von Karl Radek - Teil 2/2

02.04.2021 - Karl Radek - in Polen aufgewachsen und politisiert, in Deutschland und der Schweiz im Exil - gehörte während des 1. Weltkrieges zu den entschiedenen [...]

Alternative Musikszene in St. Petersburg

23.01.2004 - St. Petersburg gilt nicht umsonst als eine Stadt der Kultur und Kunst. Neben der Hochkultur blüht auch die alternative Kunstszene der Stadt. Das hat ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Berlin

Changing Cities – die Stadt von unten verändern!

Vortrag und Gespräch mit Inge Lechner Changing Cities, der Verein hinter dem Volksentscheid Fahrrad, ist gerade 6 geworden. Damit sind wir nicht mehr ganz so jung und haben auch schon einiges erlebt im Kampf für die Verkehrswende und ...

Montag, 29. November 2021 - 20:30

K19 Café, Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin

Event in Lausanne

La chorale anarchiste

Montag, 29. November 2021
- 19:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1011 Lausanne

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle