UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Ein Klimaabkommen für eine neue Weltordnung | Untergrund-Blättle

507661

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

Ein Klimaabkommen für eine neue Weltordnung

Unter den Augen der Weltöffentlichkeit haben vergangenes Wochenende über 190 Staaten der Welt ein neues Klimaabkommen beschlossen. Das ’Pariser Abkommen’ sei revolutionär hiess es. Denn das Ziel ist ehrgeizig: die Erderwärmnung soll bis 2100 deutlich unter zwei Grad Celsius gehalten werden. Ab 2020 soll dieses Ziel laut Klimaabkommen verwirktlicht werden. Wie dies möglich werden soll und was weiterhin in diesem gefeierten Abkommen steht, das haben wir Prof. Raimund Schwarze gefragt. Er ist Klimaforscher am Helmholtzzentrum für Umweltforschung und hat an dem Weltklimagipfel in Paris teilgenommen. Zunächst fragten wir danach, was ist das ’historische’ und ’revolutionäre’ an dem Weltklimaabkommen ist.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 16.12.2015

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Was bedeutet das Pariser Klimaabkommen für die Klimapolitik der USA? - Auswirkungen auf Obamas Clean Power Plan (06.01.2016)Kein Zurück mehr für Iran - Chance für Verhältnis zwischen Iran und USA (16.07.2015)Mali – und noch ein Anti-Terror-Krieg - Nachrichten aus einem unbekannten Land (14.04.2013)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Protestaktion von EUParlamentarier gegen das Freihandelsabkommen TTIP.
Freihandelsabkommen zwischen Europa und der USADie Verhandlungen hinter verschlossenen Türen

03.03.2015

- Das „Transatlantic Trade and Investment Partnership“ - kurz TTIP – ist ein Abkommen zwischen USA und EU, bei dem neben Zöllen auch die „nicht-tariflichen Hindernisse“ abgeschafft werden sollen.

mehr...
Freunde hier, Freunde dort.
Von guten Freund_innen und alten BekanntenTTIP/TiSA: Wie die Staaten freiwillig ihre Macht abtreten

01.11.2016

- „Really Good Friends of Services“ – wirklich gute Freund_innen von Dienstleistungen –, so nennt sich eine Gruppe von rund 50 Ländern, die derzeit über ein Dienstleistungsabkommen verhandeln.

mehr...
Flugzeugträger der USNavy.
Zum Unterschied von Kolonialismus und modernem ImperialismusWas ist Imperialismus?

17.04.2019

- Folgender Text ist ein Veranstaltungsskript der Gruppen gegen Kapital und Nation vom Sommer 2018. Der Text versucht den Unterschied von Kolonialismus und modernem Imperialismus herauszuarbeiten.

mehr...
UNO hat nach vielen Verhandlungen Waffenhandelsvertrag beschlossen

03.04.2013 - Der internationale Handel mit Gütern hat in der heutigen globalisierten Welt eine grosse Bedeutung. Dabei sind viele Details in Handelsverträgen ...

Zur Aufweichung des Schengen-Abkommens

12.06.2013 - ACHTUNG: Das Schengen-Abkommen wurde HEUTE, also 12.6.2013, modifiziert. Dieses Gespräch entstand davor. Gespräch mit Cornelia Ernst, EU-Abgeordnete ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle