UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Erdogans ’Antiterrorkrieg’ soll die kurdische Opposition unter die 10 % Hürde bringen | Untergrund-Blättle

507492

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Erdogans ’Antiterrorkrieg’ soll die kurdische Opposition unter die 10 % Hürde bringen

Kurz nachdem ein sehr wahrscheinlich vom „Islamischen Staat“ geschickter Selbstmordattentäter im Zentrum von Istanbul 10 TouristInnen ermordet hatte, brachen am Dienstag türkische Kampfflugzeuge in den Irak auf, aber nicht um den IS zu bombardieren, sondern die PKK. Ankara habe die falschen Prioritäten im Antiterrorkampf, schreibt die Neue Zürcher Zeitung und das ist sehr höflich ausgedrückt. Die Regierung und der alles dominierende Präsident Tayyip Erdogan bekämpft den IS, der bisher in vier Anschlägen in einem Jahr 150 Menschen in der Türkei getötet hat so gut wie garnicht, dafür die PKK mit der er noch eben verhandelt hat und eine Jugendorganisation, die in kurdischen Städten Barrikaden errichtet und Gräben gezogen hat. Radio Dreyeckland sprach mit Mithat Sancar. Mithat Sancar ist Dozent an der Ankara Universität mit den Spezialgebieten Menschenrechte und Staatsrecht. Letztes Jahr wurde er zweimal als Abgeordneter der prokurdischen HDP ins türkische Parlament gewählt. Seine Heimatstadt Nusaybin gehört zu den Städten, die am meisten unter Ausgangssperren, Beschuss und Kämpfen zu leiden hatten. In dem Interview fragten wie Mithat Sancar auch zu den umstrittenen Autonomieerklärungen kurdischer Gemeinden, die teilweise als Vorwand für den völlig überzogenen Militäreinsatz in den kurdischen Gebieten genannt werden. Erwähnt wird auch die kemalistisch-sozialdemokratische CHP, die in manchen Punkten zur Zusammenarbeit mit der prokurdischen Partei der Demokratie der Völker, HDP bereit wäre, während die andere türkische Parteien dies ablehnen.

Creative Commons Logo

Autor: Jan Keetman

Radio: RDL Datum: 14.01.2016

Länge: 12:12 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Kurdistan: Gemeinsam gegen den Sultan - CHP, quo vadis? (17.05.2016)Erdogans Sender Gleiwitz - Türkische Regierung instrumentalisiert den Terroranschlag von Ankara, um die Eskalationsstrategie in Syrien zu forcieren (26.02.2016)“Für Erdogan wird das eine Wahl zwischen Leben und Tod” - Wahlen in der Türkei (04.06.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Zerschossener Kleinbus in der türkischen Stadt Cizre.
„Jetzt kämpft ein Grossteil der Bevölkerung“Kurdistan: Eskalation der Gewalt

06.01.2016

- In den kurdischen Landesteilen der Türkei eskaliert die Gewalt. Über die Hintergründe des Konflikts und den Widerstand der kurdischen Bevölkerung. Interview mit Ercan Ayboga.

mehr...
Protestmarsch am 23.
Neuwahlen am HorizontDie weitere Eskalation des Krieges in Kurdistan

18.08.2015

- Die grosse Koalition der AKP mit der kemalistischen CHP war die Hoffnung der grossen Kapitalgruppen in der Türkei und auch der USA, um das Land zu stabilisieren und die wirtschaftliche Entwicklung wieder anzukurbeln.

mehr...
Wahlkampf der AKP und der MHP in den Strassen von Şile, Türkei.
Zwischen autoritärer Staatlichkeit und prekärer DemokratieDie Türkei versinkt im Chaos

09.11.2015

- Die derzeitige Undurchsichtigkeit der Lage in der Türkei macht es schwer, klare Perspektiven zu benennen. Trotz allem sind die Neuwahlen, die für den 1. November geplant sind, ein Anknüpfungspunkt.

mehr...
Erdogan wird Afrin bei der Wahl spüren

31.05.2018 - Kurz nachdem der Ausnahmezustand verlängert und das Wahlgesetz geändert wurde, hat der türkische Präsident für den 24. Juni vorgezogene Neuwahlen ...

Kurdische Partei nicht Schuld am Scheitern des Friedensprozess- Interview mit Rebecca Harms

29.07.2015 - Der türkische Präsident Tayyip Erdogan macht endlich Front gegen den Islamischen Staat, zumindest offiziell. Zugleich und mit wesentlich mehr Aufwand ...

Aktueller Termin in Hamburg

How I learned to stop worrying and started to love the Bundeswehr - Wie die Bundeswehr gesellschaftliche Missstände ausnutzt und warum Krieg keine Lösung ist

Seit dem Ende der Wehrpflicht 2011 versucht die PR-Maschinerie der Bundeswehr, junge Leute anzuwerben. Wie reagiert die Bundeswehr dabei auf gesellschaftliche Probleme (Pandemie, Arbeitslosigkeit, Unsicherheit, Vereinzelung und ...

Montag, 30. November 2020 - 13:00

HAW, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg

Event in Zürich

LOOK&ROLL UNTERWEGS

Montag, 30. November 2020
- 19:00 -

Sphères

Hardturmstrasse 66

8005 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle