UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Trotz Krieg soll Türkei zu sicherem Herkunftsland erklärt werden | Untergrund-Blättle

507439

ub_audio

Podcast

Wirtschaft

Trotz Krieg soll Türkei zu sicherem Herkunftsland erklärt werden

Im Juli brach die türkische Armee den Waffenstillstand mit der kurdischen Arbeiterpartei PKK, seither herrschen im Südosten der Türkei kriegerische Zustände, im Dezember hat der türkische Staat seine Offensive gegen die PKK sogar nochmals intensiviert.

Treffen tut er damit aber vor allem die kurdische Zivilbevölkerung. Und: Wer sich in der Türkei gegen diesen Krieg ausspricht, wird wegen terroristischer Propaganda verhaftet, wie jüngst zahlreiche Akademikerinnen und Akademiker, die einen Friedensaufruf unterzeichnet haben. Trotzdem diskutiert die EU zurzeit darüber, die Türkei als sicheren Herkunftsstaat einzustufen. Das eine Forderung der Türkei in Zusammenhang mit der so genannten Flüchtlingskrise. Damit ein Land zu einem sicheren Herkunftsstaat wird, muss er politisch stabil sein und die Menschenrechte wahren. Juristisch spricht man auch von einem verfolgungssicheren Staat. Verfolgungssicher sei die Türkei zurzeit bestimmt nicht, sagt der Politikwissenschaftler und Aktivist Yannick Böhm von OpenEyes. Er war im November - bei den Wiederholungswahlen vom Juni - als Wahlbeobachter im Osten der Türkei. Zusammen mit einer weiteren Schweizer Delegation, die ebenfalls im Herbst vor Ort waren, berichtet er morgen Abend im Kornhausforum über seine Beobachtungen. Ich habe ihn bereits gestern getroffen. Offensichtlicher Grund für die Gewalt-Offensive der türkischen Armee sei die Wahlschlappe Erdowans vergangenen Juni. Damals zog die pro-kurdische Partei HDP erstmals ins Parlament ein:

Creative Commons Logo

Autor: Lucia Vasella

Radio: RaBe Datum: 20.01.2016

Länge: 04:47 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Türkei droht Bürgerkrieg – Wir schauen weg - Hinsteuern auf eine Katastrophe (04.05.2016)Die Türkei versinkt im Chaos - Zwischen autoritärer Staatlichkeit und prekärer Demokratie (09.11.2015)Die „kurdische Frage“, ISIS, USA und vieles mehr - Ein historischer Exkurs (22.12.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Protestmarsch am 23.
Neuwahlen am HorizontDie weitere Eskalation des Krieges in Kurdistan

18.08.2015

- Die grosse Koalition der AKP mit der kemalistischen CHP war die Hoffnung der grossen Kapitalgruppen in der Türkei und auch der USA, um das Land zu stabilisieren und die wirtschaftliche Entwicklung wieder anzukurbeln.

mehr...
Zerschossener Kleinbus in der türkischen Stadt Cizre.
„Jetzt kämpft ein Grossteil der Bevölkerung“Kurdistan: Eskalation der Gewalt

06.01.2016

- In den kurdischen Landesteilen der Türkei eskaliert die Gewalt. Über die Hintergründe des Konflikts und den Widerstand der kurdischen Bevölkerung. Interview mit Ercan Ayboga.

mehr...
Kämpfer der kurdischen PKK und Soldaten der PUK Peschmerga in Kirkuk.
Perspektiven des kurdischen FreiheitskampfesPKK: Ferner Krieg in den Bergen Anatoliens?

06.01.2016

- Die Debatten um die Aufnahme der Türkei in die Europäische Union haben zu einem wachsenden Interesse an der türkischen Innenpolitik geführt.

mehr...
Die Türkei greift kurdische Gebiete in Syrien an

22.01.2018 - Seit dem Wochenende greift laut Nachrichtenberichten die Türkische Armee die syrisch-kurdischen Volksverteidigungseinheiten um die syrische Stadt Afrin ...

Türkische Offensive gegen die PKK

30.07.2015 - Seit einigen Tagen geht die Türkei nun militärisch gegen den IS vor. An sich ein Grund zur Freude, hat sich die Türkei doch bisher einer Bekämpfung ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Hingucker? Kolonialismus und Rassismus ausstellen

Sonderausstellung vom 29. September 2020 bis 21. Februar 2021. Geöffnet Mo-Fr 14-17 Uhr, Sa + So 12-18 Uhr.

Dienstag, 26. Januar 2021 - 14:00

Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt am Main

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle