UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

10.000 demonstrierten am Wochenende in Deutschland wegen falschen Bericht im Kreml-TV | Untergrund-Blättle

507392

audio

ub_audio

10.000 demonstrierten am Wochenende in Deutschland wegen falschen Bericht im Kreml-TV

Im russischsprachigen russischen Staatsfernsehen ging derzeit die Geschichte eines 13-jährigen Mädchens aus Berlin herum. Die soll nach dem falschen Bericht von Migranten vergewaltigt worden sein. Am Wochenende (23. & 24.1.) demonstrierten in Berlin sowie in westdeutschen und süddeutschen Städten jeweils mehrere hundert zum Teil russischsprachige Menschen auf flüchtlingsfeindlichen Demonstrationen gegen die vermeintliche Vergewaltigung, teilweise zusammen mit Bärgida, AfD bzw. NPD. Insgesamt demonstrierten 10.000 in Deutschland. Der Russlandkenner Boris Reitschuster hat sich die Kundgebung vor dem Kanzleramt in Berlin angeschaut und erzählt im Interview wie es dort war. Er nennt als eine der möglichen Motive des Kremls für die Desinformation die neue Militärdoktrin von Gerassimow. Der Leipziger Stadtrat der Partei ’Die Linke’ Alexej Danckwardt übernahm die anwaltliche Vertretung der Familie der 13-Jährigen aus Berlin. Der falsche Bericht des russischen Staatsfernsehen zum 13-jährigen Mädchen wurde auch auf der Facebookseite des falschen Anonymous-Kollektivs mit deutschen Untertiteln weiterverbreitet. Es gibt auch deutsch- und englischsprachige Kremlmedien. Diese sind auch in Pegidakreisen beliebt, z.B. Russia Today (RT). Beispielsweise kommentierte Lutz Bachmann in einem Kommentar auf Facebook: ’Der Kollege ist von RT.’ Der Kommentar stand unter einem Foto vom europäischen Pegida-Treffen am Samstag (23.1.) in Roztoky bei Prag. Bei diesem Treffen sollte der europäische Pegidatag am 6. Februar vorbereitet werden. Pegida plant für den 6.2., dass je eine Person aus dem Dresdner Führungstrio (Lutz Bachmann, Tatjana Festerling und Siegfried Daebritz) auf Demonstrationen in Dresden, Warschau und Bratislava spricht.

Creative Commons Logo

Autor: AL

Radio: coloradio Datum: 26.01.2016

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Warum Russlands Linke so schwach ist - Wunschträume der russischen Opposition (20.11.2017)Pegida: Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft? - Ostwind mit gehöriger Portion Ressentiment (22.10.2015)Russisch-Ukrainische Optionen - Deeskalation anstelle von Bürgerkrieg (03.03.2014)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Ein TVÜbertragungswagen des englischsprachigen, staatlich finanzierten Fernsehsenders «Russia Today» in Moskau.
Eine Mischung aus Rassismus und AntiamerikanismusRussia Toaday: Analyse eines umstrittenen Mediums

27.10.2015

- Der Zugang zu differenzierten Informationen gehört zu den Grundlagen linker Politik. Seit der Entstehung gesellschaftskritischer Bewegungen wurden eigene Zeitschriften, Fernseh- und Radiosender, Webseiten gegründet, um unabhängig zu werden von kapitalistisch organisierten Medien und deren interessengeleiteter Berichterstattung.

mehr...
Ein Team von „Ken FM“, dem Portal von Ken Jebsen (hier im Bild bei der Kölner Karlspreisverleihung 2014), war an der Hygiene Demo ebenfalls vor Ort.
Querfront - Abgrenzung nach RechtsBerlin: Zur «Hygiene Demo» am Rosa Luxemburg Platz

23.04.2020

- Am vergangenen Samstag fand in Berlin am Rosa Luxemburg Platz bereits zum wiederholten Mal die sogenannte „Hygiene Demo“ statt.

mehr...
Das kleine Städtchen Brunnen am Vierwaldstättersee im Kanton Schwyz.
Entstehung und Geschichte einer rechtsextremen ParteiDirektdemokratische Partei Schweiz (DPS)

17.05.2017

- Als politische Partei ist die am 28. Juli 2012 in Brunnen SZ gegründete, rechtsextreme Direktdemokratische Partei (DPS) bedeutungslos.

mehr...
Patriotische Europäer klatschten in Dresden für die Auflösung Europas (PEKIDA) und die Führungsfigur Putin

10.12.2015 - Am 7.12. demonstrierten in Dresden fast 6.000 Menschen bei PEGIDA, 2.000 mehr als in der Vorwoche. Lutz Bachmann feierte das Wahlergebnis des Front ...

Pegidaführer Lutz dankt dem grossen Führer Wladi(mir Putin) am 31.10. in Dresden

01.11.2016 - Dank am Führer Wladi(mir) Putin gibt es oft bei Pegida, z.B. dankte der Führer Lutz Bachmann am 31.10. und freute sich Jürgen Elsässer am 16.10.. Der ...

Aktueller Termin in Berlin

Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 Uhr im grossen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.

Dienstag, 2. Juni 2020 - 20:00

Sama32, Samariterstr. 32, 10247 Berlin

Event in Zürich

Kim Gordon

Dienstag, 2. Juni 2020
- 21:00 -

Rote Fabrik

Seestrasse 395

8038 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle