UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Wie wird sich Kuba verändern? Gespräch mit Andreas Knobloch | Untergrund-Blättle

507369

ub_audio

Podcast

Politik

Wie wird sich Kuba verändern? Gespräch mit Andreas Knobloch

Ausser, dass an der Uferpromenade in Havanna jetzt eine amerikanische Flagge weht, habe sich in Kuba seit den Annäherungen zwischen Kuba und den USA rein gar nichts im Land verändert.

Das behaupten die einen. Sichtbar und spürbar ist besonders in Havanna aber, dass immer mehr Touristen in die Stadt kommen, um DAS Havanna noch einmal zu sehen – ’echt’, bevor die Veränderungen eintreten. Wie aber verändert sich Kuba in den kommenden Jahren? Nicht zuletzt auch durch den Generationswechsel in der Regierung, der spätestens 2018 ansteht. Denn Raul Castro hat bereits angekündigt dann nicht länger regieren zu wollen. Helen von Radio CORAX traf den Journalisten Andreas Knobloch in Havanna und bat ihn um eine Einschätzung. Das Gespräch wurde Anfang Dezember 2015 in der Lounge vom Hotel Inglaterra in Havanna aufgezeichnet, hat also entsprechenden akustischen Lokalkolorit.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 28.01.2016

Länge: 10:24 min. Bitrate: 192 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Reise nach Kuba - Aus einem unvollendeten Brief an einen Freund (19.09.2018)«Sarrazin ist kein Intelligenzforscher» - Ein Gespräch mit dem Soziologen Andreas Kemper (20.05.2014)FARC-EP nimmt den bewaffneten Kampf wieder auf - Die Linkspartei FARC vor der Spaltung (06.09.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Fidel Castro am Flughafen von Washington, April 1959.
Fidel Castro Ruz, 1926 – 2016Fidel Castro: Nachrufe auf einen Revolutionär

07.12.2016

- Die Reaktion der westlichen Leitmedien auf das Ableben des Máximo Lider ist gemischt und eine gewisse Unzufriedenheit klingt aus den Meldungen hervor.

mehr...
Bei Murray Bookchin (hier im Bild) angekommen, macht Dolgoff das, was man sich im Buch öfter wünscht: Er geht auf dessen politische Positionen ein und erklärt nüchtern und ohne Polemiken, was die beiden politisch unterschieden hat.
Sam Dolgoff: Anarchistische FragmenteDie Geschichte(n) des Sam Dolgoff

23.03.2016

- Sam Dolgoff war zweifelsohne einer der umtriebigsten und einflussreichsten Anarchisten der jüngeren Geschichte – zumindest in den USA. Die Memoiren eines der bekanntesten US-amerikanischen Anarchisten und Wobblys liegen nun in deutscher Übersetzung vor.

mehr...
Aus Gründen und Anlässen: Gespräch zur Situation auf Kuba

15.08.2016 - Beim aktuellen Blick nach Kuba tauchen Fragen auf:Wird jetzt alles besser? Wird das Wirtschaftsembargo aufgehoben? Oder wird Kuba vom US-Kapitalismus ...

Die Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Kuba und den USA

22.01.2015 - Seit Dezember letzten Jahres ist es offiziell. Die USA und Kuba wollen wieder diplomatische Beziehungen aufnehmen. Barack Obama hat einfach mal ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus 2021

Gemeinsam erinnern wir am 27. Januar an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau und dem damit verbundenen Ende des Holocausts.

Mittwoch, 27. Januar 2021 - 18:00

Katharinenkirche, Zeil 131, 60313 Frankfurt am Main

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle