UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

In PanamaPapers finden sich deutsche Mittelständler, Anwälte und Professoren – ihre Namen werden nicht veröffentlicht | Untergrund-Blättle

506814

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

In PanamaPapers finden sich deutsche Mittelständler, Anwälte und Professoren – ihre Namen werden nicht veröffentlicht

Die PanamaPapers sind in aller Munde. Die ersten Auswertungen der vertraulichen Unterlagen des panamaischen Offshore-Dienstleisters Mossack Fonseca präsentierten am 3. April 2016 ein internationales Konsortium investigativer JournalistInnen. Die Unterlagen umfassen 11,5 Millionen E-Mails, Briefe, Rechnungen etc. und zeigen wie sich zahlreiche Personen weltweit Offshore Firmen bedienen, um so wahrscheinlich Steuern zu sparen. Wir sprachen mit Benedikt Strunz vom NDR, der als Teil des Rechercheverbundes von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung an den Veröffentlichungen zu den PanamaPapers beteiligt war.

Creative Commons Logo

Autor: Fabian


Radio: RDL
Datum: 07.04.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Finanzdistrikt Panama City.
Zum Umgang mit dem LeakDie Panama Papers – ein Überblick

05.04.2016

- Die Panama Papers sind der grösste Daten-Leak, der je von Journalisten bearbeitet wurde. 400 Journalisten von 100 Medien in 78 Ländern sind an der Aufarbeitung beteiligt.

mehr...
Springbrunnen von Genf.
Bundesrat muss Lücken in Geldwäscherei-Bekämpfung schliessenSwiss Connections in Panama Papers

21.04.2016

- Die 214.000 Briefkastenfirmen, deren Daten das International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) analysiert hat, dienen primär dazu, Steuern zu hinterziehen und die Herkunft von Geldern zu verschleiern.

mehr...
Niamey, Hauptstadt von Niger.
Offshore-Konstrukte für Afrikas Kleptokraten«West Africa Leaks»: wie afrikanische Länder ausgenommen werden

04.06.2018

- Es fliesst viel Geld aus Westafrika in die Steueroasen der Welt. Die Regierungen der betroffenen Länder tun zu wenig dagegen.

mehr...
Welche Bedeutung im Kampf gegen Steuerungerechtigkeit hat das Ende der Steuervermeidungskanzlei Mossack Fonseca?

19.03.2018 - Die Panama Papers haben sie berühmt gemacht. Die Kanzlei Mossack Fonseca half vielen Reichen und berühmten Persönlichkeiten dabei, über ...

Panama Papers fördern die komplette Abschaffung des Schweizer Bankgeheimnises nicht

11.04.2016 - Seit einer Woche überschlagen sich die Nachrichten zu den sogenannten Panama Papers. Ein Leak bei der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca in Panama führte ...

Aktueller Termin in Berlin

Offene Beratung zur Projektfinanzierung

Netzwerk Selbsthilfe - der politische Förderfonds bietet in Kooperation mit dem AStA der TU Berlin offene Sprechzeiten zur Fördermittelakquise für studentische und politische Projekte an. Ihr braucht keinen Termin, kommt einfach ...

Montag, 17. Februar 2020 - 16:00

AStA TU Berlin, Straße des 17 Juni 135, Berlin

Event in Lausanne

Chorale anarchiste

Montag, 17. Februar 2020
- 19:00 -

Espace Autogéré


Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle