UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Kann der Aufstieg der FPÖ endlich gebremst werden? | Untergrund-Blättle

506413

Podcast

Wirtschaft

Kann der Aufstieg der FPÖ endlich gebremst werden?

Österreich steht vor einem Scheideweg. Dieses Wochenende findet der zweite Wahlgang der Präsidentschaftswahlen statt.

Zur Auswahl stehen überraschenderweise keine Vertreter oder Vertreterinnen der traditionellen Regierungsparteien SPÖ und ÖVP. Sondern Österreich hat die Wahl zwischen dem Populisten Norbert Hofer von der rechtsradikalen FPÖ und dem liberalen Grünen Alexander Van der Bellen.
Die Vertreter der grossen Regierungskoalition aus ÖVP und SPÖ hatten im ersten Wahlgang das Nachsehen. Und – sie reagierten auf diese Schlappe mit einer Regierungsumbildung. Der höchst unpopuläre SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann trat vor einer Woche zurück. Vorgestern präsentierte sein Nachfolger, ebenfalls ein Sozialdemokrat, Christian Kern ein neues Kabinett.
Auch wenn der Bundespräsident in Österreich nicht so wichtig ist wie der Bundeskanzler, könnte die Präsidentschaftswahl am Sonntag auch Folgen für die Zukunft der Regierung haben – gleichzeitig auch für die Zukunft von Rechtsextremen und Rechtspopulistischen Parteien in ganz Europa. Was kommt da auf Österreich und Europa zu? Das hat RaBe-Info-Redaktor Michael Spahr den Wiener Kolumnisten und Journalisten Robert Misik gefragt.

Autor: Michael Spahr

Radio: RaBe Datum: 20.05.2016

Länge: 06:26 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der Sieg von Alexander Van der Bellen war derart knapp, dass vor allem eines klar ist: die FPÖ kann 50 Prozent der Wahlberechtigten mobilisieren.
Kein Grund zum FeiernPräsidentschaftswahlen in Österreich

24.05.2016

- Der Grüne gewinnt gegen den FPÖ-Kandidaten bei den österreichischen Präsidentschaftswahlen.

mehr...
ORF Landesstudio im Burgenland.
Ist die Strategie der Ausgrenzung am Ende?Österreich: Rechtspopulisten im Burgenland

14.06.2015

- Überraschung im Burgenland: Die sozialdemokratische SPÖ geht eine Koalition mit der rechtspopulistischen FPÖ ein.

mehr...
SPÖ-Haus an der Donaufelder Strasse in Donaustadt, einem Gemeindebezirk, von Wien.
Antisoziale Sozialdemokratie in ÖsterreichKapitulation auf allen Ebenen

11.06.2015

- Über Sozialdemokratische Parteien zu schimpfen ist wie auf tote Hunde einschlagen. Und dennoch: die politischen Weichenstellungen, die dieser Tage in Österreich vorgenommen werden, sind es wert, genauer betrachtet zu werden.

mehr...
Kreativer Widerstand gegen FPÖ-Mann Norbert Hofer bei österreichischer Bundespräsidentenwahl

01.12.2016 - ANMOD Eine Schicksalswahl wird sie genannt, die Wahl des österreichischen Bundespräsidenten diesen Sonntag. Zur Auswahl stehen nicht Vertreter der traditionellen Regierungsparteien ÖVP oder SPÖ, sondern Oppositionelle.

ÖVP in Österreich abgewählt

02.10.2006 - Die Parlamentswahlen in Österreich hatten es in sich: Die regierende ÖVP (34,2 Prozent) mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel verlor gleich 8 Prozentpunkte und ist damit hinter den Sozialdemokraten (35,7 Prozent) nur noch zweistärkste Partei. Die rechtspopulistische FPÖ erhielt auch nach ihrer Parteispaltung noch 11,2 Prozent, die Grünen verbesserten sich auf 10,4 Prozent.

Dossier: Frontex
Dossier: Frontex.
Propaganda
SPD - Wir stehen für sozialen Abbau

Aktueller Termin in Hannover

Sturmglocken-Kneipe

Alle Veranstaltungen für Mitglieder des “Alternatives Wohnen und Arbeiten auf dem Sprengelgelände e.V.“ – und solche, die es werden wollen!

Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 19:00 Uhr

Sturmglocke, Klaus-Müller-Kilian-Weg, 30167 Hannover

Event in Bern

Allschwil Posse & Failed Teachers

Donnerstag, 8. Dezember 2022
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle