UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Die feministische Ikone Ostafrikas Zawadi Nyong’o im Gespräch | Untergrund-Blättle

506386

audio

ub_audio

Die feministische Ikone Ostafrikas Zawadi Nyong’o im Gespräch

Afropolitan feminist digital native – So die Selbstbezeichnung der Kenianerin Zawadi Nyong’o [„Ssauadi Niongo“]. Die feministische Ikone Ostafrikas, mit über 18‘000 Followern auf Twitter, nutzt das Potential der Social Media für feministische Ziele. Die NGO „Terre des Femmes“ diskutiert mit Zawadi Nyong’o in unterschiedlichen Schweizer Städten über Aspekte sexueller und reproduktiver Gesundheit und über Frauenrechte im Kontext der Menschenrechte. Afropolitain feminist digital native – Geneva Moser hat Zwadi Nyongo gefragt, was hinter dieser Selbstbezeichnung steckt.

Creative Commons Logo

Autor: Geneva Moser

Radio: RaBe Datum: 24.05.2016

Länge: 07:32 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Schluss mit all der Gratisarbeit! - Auch in der Schweiz sind die Löhne von Frauen und queeren Menschen zu tief (21.10.2019)Polizei-Bewachung rund um die Uhr - Julian Assange spielt auf Zeit – London auch (24.07.2013)Opium - Lyrik (12.05.2007)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Frauen*kampftag am 8.
Wir kämpfen für ein feministisches Morgen!FEMINIST FUTURES

25.02.2020

- Zum Internationalen Frauen*kampftag am 8. März und den Streiks der 8*M-Bewegung in vielen Ländern, wird auch Basel wieder lila. Das ganze Wochenende wird die Kaserne Basel feministisch bespielt mit verschiedensten Programmen.

mehr...
Langstrasse in Zürich, März 2018.
Das war das 8. März-Wochenende in ZürichPyros gegen das Patriarchat

13.03.2020

- Die Mobilisierungen zum Frauen*kampftag 2020 in Zürich waren vielfältig und dynamisch, kämpferisch und unbequem. Der erste Frauen*kampftag nach dem riesigen Frauen*streik am 14.

mehr...
Logo der militanten Frauengruppe «Rote Zora».
Katharina Karcher: Sisters in Arms. Militanter Feminismus in Westdeutschland seit 1968.Der militante Teil der Frauenbewegung

04.03.2019

- Der Band «Sisters in Arms» ist die erste umfangreiche Untersuchung von konfrontativen und militanten Taktiken in den Aktivitäten der Feminist*innen nach dem 2.

mehr...
Yanar Mohammed kämpft für Frauenrechte im Irak

13.06.2017 - Seit 15 Jahren setzt sich Yanar Mohammed für Frauen*rechte im Irak ein. Als Präsidentin der Frauenrechtsorganisation OWFI gründete und betreibt sie ...

Laurie Penny TEIL1

09.11.2017 - Teil (1/3) des Interviews mit der feministischen Autorin und Journalistin Laurie Penny

Aktueller Termin in Berlin

Ausstellung: Genozid an Rom*nja in der Ukraine 1941-1944

2018 interviewten Teilnehmer*innen eines internationalen Projektesdutzende Rom*nja in der Ukraine als Zeitzeug*innen. Die Überlebendensprachen vom Leid, das ihnen widerfuhr, aber auch vom Widerstand,den sie oder ihre Angehörigen ...

Samstag, 4. Juli 2020 - 18:00

Zielona Góra, Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin

Event in Berlin

Social Chaos

Freitag, 3. Juli 2020
- 22:00 -

KØPI

Köpenicker Str. 137

10179 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle