UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Studiodebatte 'Geflüchtete an Freiburger Universitäten und Hochschulen' | Untergrund-Blättle

506155

audio

ub_audio

Studiodebatte 'Geflüchtete an Freiburger Universitäten und Hochschulen'

Eine Stunde lang diskutierten unsere Gäste über die derzeitige Situation von Geflüchteten, die bereits in Freiburg studieren oder dies in Zukunft gerne möchten und stellen das Vorgehen der Universitäten und Hochschulen vor. Welche Zugangsvoraussetzungen müssen Geflüchtete erfüllen, um hier studieren zu können? Welche Abschlüsse werden anerkannt? Gibt es finanzielle Unterstützung? Welche universitären Hilfsangeboten wurden entwickelt, um geflüchteten Menschen ein Studium zu ermöglichen bzw. zu erleichtern? Als Expert*innen für dieses Thema haben wir Frau Dr. Schoch, die Leiterin des Service Center Studium, Herr Prof. Dr. Scherr, zuständig für Geflüchtete an der Pädagogischen Hochschule, sowie Franziska Pfab von der studentischen Initiative 'Uni für Alle' eingeladen.

Creative Commons Logo

Autor: Danny und Verena


Radio: RDL
Datum: 15.04.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Luftaufnahme der Universität Bielefeld.
Über nicht gestellte FragenZum Selbstverständnis von Universität und Wissenschaft

24.10.2013

- Mit der fortschreitenden Ökonomisierung der Universität verschärft sich eine Sinnkrise: Welche Rahmenbedingungen müssen für “gute” Wissenschaft gegeben sein?

mehr...
Kinder im Flüchtlingscamp Vial auf der Insel Chios, Griechenland, September 2016.
Festgesetzt und gejagtGriechenland: Geflüchtete auf Chios

14.06.2017

- Seit im März dieses Jahres der EU-Türkei Deal abgeschlossen wurde, ist eine Weiterreise für ankommende Geflüchtete auf Chios Richtung Europa oder auch nur aufs griechische Festland nahezu unmöglich.

mehr...
Eingang vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in BerlinMoabit an der Turmstrasse mit Zelten für Flüchtlinge, welche einen Asylantrag stellen.
Die Willkommenskultur zwischen Opposition und staatlicher EinbindungNach dem Sturm auf die Grenzen

24.05.2017

- Kurz vor dem staatlich verordneten Ende des «kurzen Sommers der Migration» im Herbst 2015 haben wir angefangen, uns im Berliner Stadtteil Neukölln mit Geflüchteten zu organisieren und den Schwung des europäischen Grenzsturms gemeinsam zu nutzen, um gegen die Isolation und Entsolidarisierung durch das Lagersystem und die Verschärfung der Asylgesetze vorzugehen.

mehr...
Grundrechte am Eingang abgeben! Debatte zur Landeserstaufnahme in Freiburg

16.07.2019 - Grundrechte am Eingang abgeben. Unter diesem Motto diskutierten am 16. Juli in der Freiburger Innenstadt mehrere Gäste über die Zustände in der ...

Leipziger Erklärung zur Situation von Pädagogen von Deutsch als Fremdsprache

13.04.2016 - In den letzten Monaten haben insbesondere ehrenamtlich engagierte Menschen Geflüchtete beim Spracherwerb unterstützt. Nicht alle hier ankommenden ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle