UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Broschüre von Amadeu Antonio Stiftung ’Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web’ | Untergrund-Blättle

506144

audio

ub_audio

Broschüre von Amadeu Antonio Stiftung ’Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web’

Um rechtspopulistisches Gedankengut zu verbreiten werden viele Plattformen und Medien benutzt, allen voran das Internet und seine sozialen Netzwerke. Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat einen Monitoringbericht zum Thema „Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web“ aufgelegt. Darin wird versucht, rechte Hate Speech, ihre Narrative und die Aktivitäten der Akteure in sozialen Medien in den letzten anderthalb Jahren zu analysieren. Über den Bericht sprach Saskia gestern mit Johannes Baldauf von der Amadeu-Antonio-Stiftung. Den Monitoringbericht der Amadeu-Antonio-Stiftung zum Thema „Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web“ findet ihr auf der Website der amadeu-antonio-stiftung.

Creative Commons Logo

Autor: Radio Corax

Radio: corax Datum: 29.06.2016

Länge: 12:00 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Front End vs Back End - Zur Komplizenschaft im Netz (02.05.2013)Wie Plattformen ihre Inhalte-Moderation organisieren - Moritz Riesewieck: Digitale Drecksarbeit (07.11.2017)Zwischen treffsicherer Kritik und dumpfen Parolen - Berlin Busters Social Club: Unerhört! Adbusting gegen die Gesamtscheisse (12.12.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Xavier Naidoo bei der Präsentation des CoachTeam von The Voice of Germany (bei der Goldenen Kamera 2012.
Der Soulsänger klagte vor dem Landgericht MannheimReichsbürgeraktivist Xavier Naidoo erpresst Medien

10.09.2015

- Xavier Naidoo klagte vor dem Landgericht Mannheim gegen die Amadeu Antonio Stiftung und den Autor Roland Sieber mit Bezugnahme auf das noch nicht rechtskräftige Münchner Urteil im Prozess des rechtspopulistischen Verlegers und Querfrontaktivisten Jürgen Elsässer gegen Jutta Ditfurth wegen eines Artikels auf Netz-gegen-Nazis.de.

mehr...
Constantin Litvak
Auf der Suche nach Alternativen zum digitalen KapitalismusEine Welt jenseits von Facebook

03.08.2017

- Soziale Netzwerke sehen sich immer heftigerer Kritik ausgesetzt: Verflachung des Zusammenlebens, Manipulation, Hass-Kommentare und der Ausverkauf privater Daten.

mehr...
Die Gefahr, dass sich die Konzerne irgendwann gegen die Bewegung richten könntebeispielsweise durch Zensur, wird nur belächelt und als Spinnerei abgetan.
Soziale Medien lassen Graswurzel-Strukturen sterbenSoziale Medien, Zensur und der Rest Freiheit

03.05.2017

- In den letzten Jahren haben wir unsere selbstbestimmten Plattformen wie Indymedia und eigenen Blog-Strukturen zugunsten kommerzieller Netzwerke von Grosskonzernen aufgegeben.

mehr...
Viraler Hass - Europas Rechte im Web 2.0

06.01.2014 - Vom Bild des springerstiefeltragenden Nazis mit Glatze haben sich die meisten schon verabschiedet. Rechte sind häufig nicht einfach zu erkennen. Was auf ...

Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat eine Broschüre zu Hate Speech herausgebracht

22.04.2015 - ’Worte können sein wie winzige Arsendosen. Sie werden unbemerkt verschluckt, sie scheinen keine Wirkung zu tun, und nach einiger Zeit ist die ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Frankfurt bleibt stabil! gegen Nazis, Covidioten, Querfront!

++ Gegenkundgebung ++ zur geplanten Kundgebung und Demo "Das Freiheitsvirus ist ausgebrochen!" von Querdenken 69

Samstag, 15. August 2020 - 13:30

Goetheplatz, Waldschmidtstraße 8, 60316 Frankfurt am Main

Event in Berlin

★ Opening Kannibal Fest at KØPI 137 ★

Samstag, 15. August 2020
- 18:00 -

KØPI

Köpenicker Str. 137

10179 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle