UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Broschüre von Amadeu Antonio Stiftung ’Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web’ | Untergrund-Blättle

506144

audio

ub_audio

Broschüre von Amadeu Antonio Stiftung ’Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web’

Um rechtspopulistisches Gedankengut zu verbreiten werden viele Plattformen und Medien benutzt, allen voran das Internet und seine sozialen Netzwerke. Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat einen Monitoringbericht zum Thema „Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web“ aufgelegt. Darin wird versucht, rechte Hate Speech, ihre Narrative und die Aktivitäten der Akteure in sozialen Medien in den letzten anderthalb Jahren zu analysieren. Über den Bericht sprach Saskia gestern mit Johannes Baldauf von der Amadeu-Antonio-Stiftung. Den Monitoringbericht der Amadeu-Antonio-Stiftung zum Thema „Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web“ findet ihr auf der Website der amadeu-antonio-stiftung.

Creative Commons Logo

Autor: Radio Corax


Radio: corax
Datum: 29.06.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Xavier Naidoo bei der Präsentation des CoachTeam von The Voice of Germany (bei der Goldenen Kamera 2012.
Der Soulsänger klagte vor dem Landgericht MannheimReichsbürgeraktivist Xavier Naidoo erpresst Medien

10.09.2015

- Xavier Naidoo klagte vor dem Landgericht Mannheim gegen die Amadeu Antonio Stiftung und den Autor Roland Sieber mit Bezugnahme auf das noch nicht rechtskräftige Münchner Urteil im Prozess des rechtspopulistischen Verlegers und Querfrontaktivisten Jürgen Elsässer gegen Jutta Ditfurth wegen eines Artikels auf Netz-gegen-Nazis.de.

mehr...
Constantin Litvak
Auf der Suche nach Alternativen zum digitalen KapitalismusEine Welt jenseits von Facebook

03.08.2017

- Soziale Netzwerke sehen sich immer heftigerer Kritik ausgesetzt: Verflachung des Zusammenlebens, Manipulation, Hass-Kommentare und der Ausverkauf privater Daten.

mehr...
Jeden Tag schauen sich die Moderatoren hunderte, wenn nicht tausende Bilder und Videos an, welche von FacebookNutzern und Algorithmen markiert wurden. (Symbolbild)  Sam Javanrouh
Moritz Riesewieck: Digitale DrecksarbeitWie Plattformen ihre Inhalte-Moderation organisieren

07.11.2017

- Irgendwo auf den Philippinen sitzt jemand und muss sich den ganzen digitalen Müll anschauen, den wir gar nicht mehr zu sehen bekommen.

mehr...
Viraler Hass - Europas Rechte im Web 2.0

06.01.2014 - Vom Bild des springerstiefeltragenden Nazis mit Glatze haben sich die meisten schon verabschiedet. Rechte sind häufig nicht einfach zu erkennen. Was auf ...

Neue Dimensionen von Macht und Kontrolle?

27.06.2011 - Ende juni fand in hannover eine tagung unter dem titel 'Social Media Politik' statt. Themen dabei waren, wie sie Möglichkeiten des Web 2.0 ...

Aktueller Termin in Hamburg

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag - Thema: Gedenken

Der "Garten der Frauen" auf dem Ohlsdorfer Friedhof ist eine Gedenkstätte und ein Ort der Erinnerung an bedeutende Frauen in HH Die Initiatorin, Historikerin Frau Dr. Bake, spricht über NS-Opfer und NS-Gegnerinnen, die im Garten der ...

Donnerstag, 23. Januar 2020 - 10:00

Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13a, Hamburg

Event in Liverpool

JANUARY DELIGHTS WITH SHARP KNIVES

Donnerstag, 23. Januar 2020
- 18:00 -

Rose Howey


Liverpool

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle