UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Kritik des Zentrums für Politische Schönheit anhand (s)eines Manifestes | Untergrund-Blättle

506125

Podcast

Politik

Kritik des Zentrums für Politische Schönheit anhand (s)eines Manifestes

Phillip Ruch hatte letztes Jahr ein über 200 Seiten langes Manifest veröffentlicht. Wer das "Zentrum" bisher für eine linke oder fortschrittliche Aktionsgruppe hielt, könnte bei der Lektüre dieses Buches einen anderen Eindruck bekommen.

Es ist durchzogen von Anti-Modernismus, Gegenaufklärung und Genie-Kult. Wir haben über dieses Manifest mit dem Philosophen und Kunsthistoriker Wolfgang Ullrich gesprochen, der eine kritische Rezension über Philipp Ruchs Buch geschrieben hat. Zunächst haben wir ihn gefragt, was dieses Manifest überhaupt intendiert und was es auszeichnet.

Autor: Radio Corax

Radio: corax Datum: 01.07.2016

Länge: 08:52 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Dekadenz und Perspektive.
Leben wir in einem Land des apokalyptischen Spiessertums?Dekadenz und Perspektive

10.02.2016

- Leben wir in einem Land des apokalyptischen Spiessertums, wie Zukunftsforscher glauben? Ist eine solche Dekadenz auch eine Folge der Perspektivelosigkeit, die sich klammheimlich in unser aller Leben geschlichen hat?

mehr...
Downtown.
Hedonism DowntownThe rich men's world is in the city!

24.06.2000

- Im Zentrum der Stadt kann man sich nicht mehr umdrehen und alles geht extrem schnell. Die Leute sind gestresst, haben keine Skillz und sind dermassen bescheuert, dass man soviel Humor braucht, dass man wieder schlechter Laune wird.

mehr...
Sascha Staničić / René Arnsburg (HG.): Pandemische ZeitenCorona, Kapitalismus, Krise und was wir dagegen tun können

29.05.2020

- Ende März kündigte der Berliner Manifest Verlag die Veröffentlichung des Buches „Pandemische Zeiten.

mehr...
"Wenn nicht wir, wer dann?" - Zur Kritik eines Manifests

30.11.2015 - Der Leiter der Künstlergruppe "Zentrum für politische Schönheit", Philipp Ruch, hat kürzlich ein über 200 Seiten langes Manifest veröffentlicht. Wer das "Zentrum" bisher für eine linke oder fortschrittliche Aktionsgruppe hielt, könnte bei der Lektüre dieses Buches nun einen anderen Eindruck bekommen.

Incels - Ein misogyner Onlinekult und seine Folgen

16.11.2019 - Im April 2018 fuhr der Kanadier Alek Minassian mit dem Auto in eine Menschenmenge, um Rache dafür zu nehmen, dass er immer noch keinen Sex gehabt hatte. Sein Vorbild war Elliot Rodger, Held der Incels, der 2014 sechs Menschen tötete, 13 weitere verletzte und ein über hundert Seiten langes Pamphlet hinterliess, das zum Manifest der Incel-Bewegung wurde.

Dossier: RAF
Dossier: RAF.
Propaganda
Kein Platz für Kinder?

Aktueller Termin in Hannover

Sturmglocken-Kneipe

Alle Veranstaltungen für Mitglieder des “Alternatives Wohnen und Arbeiten auf dem Sprengelgelände e.V.“ – und solche, die es werden wollen!

Donnerstag, 8. Dezember 2022 - 19:00 Uhr

Sturmglocke, Klaus-Müller-Kilian-Weg, 30167 Hannover

Event in Bern

Allschwil Posse & Failed Teachers

Donnerstag, 8. Dezember 2022
- 21:00 -

Rössli

Neubrückstrasse 8

3012 Bern

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle