UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

’Aus neutraler Sicht’ von Albert Jörimann - Afrika im Juli | Untergrund-Blättle

506087

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

’Aus neutraler Sicht’ von Albert Jörimann - Afrika im Juli

Was machen eigentlich unsere Freunde in Afrika, während die Engländer die Europäische Union auseinander nehmen? Ich gucke mal wieder nach in meinem, zugegebenermassen nicht nur repräsentativen beziehungsweise hauptsächlich frankophonen Organ «Jeune Afrique». Immerhin wird hier von einer Reise berichtet, welche der israelische Ministerpräsident in diesen Tagen durch Uganda, Kenia, Äthiopien und Rwanda unternimmt. Gleichzeitig spendiert der israelische Staat die Summe von 13 Millionen Dollar für einen neuen Investitionsfonds, der zusammen mit der Weltbank geführt wird. Nun, ein anständiger afrikanischer Diplomat nimmt auch 13 Millionen, auch wenn sich der Betrag im Vergleich zum gesamten Budget der Entwicklungszusammenarbeit bescheiden ausnimmt. In Uganda nahm Netanjahu an den Erinnerungsfeierlichkeiten für die Befreiungsaktion von Entebbe teil, bei welcher die israelische Armee vor vierzig Jahren ein Passagierflugzeug der Air France gestürmt hatte, welches von deutschen und palästinensischen Terroristen entführt worden war. Dabei kam offenbar auch ein Bruder von Netanjahu ums Leben. Die Reise ist verbunden mit einem kleinen Gipfeltreffen mit sechs afrikanischen Staatschefs, namentlich Südsudan, Tansania, Rwanda, Kenia, Äthiopien und Uganda, und sie bringt in Erinnerung, dass Israel die nordafrikanische Welt als feindlich einstuft, aber mit den übrigen Staaten Afrikas gute Beziehungen unterhält oder zu unterhalten versucht.

Creative Commons Logo

Autor: Albert Jörimann

Radio: Radio F.R.E.I. Datum: 05.07.2016

Länge: 09:14 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Ist ja nur Afrika … - Das Märchen von der Korruption (18.09.2017)Corona - eine Krankheit der Weissen? - Seuchenherd Europa bedroht Afrika (08.05.2020)Folterstaat Eritrea - Die dramatische Situation Geflüchteter, eine Konferenz und die Perspektiven solidarischer Vernetzung (08.01.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Flüchtlinge beim Überqueren des Mittelmeers.
Anlässlich der TTIP-Proteste ein Blick zurück auf die vergessenen desaströsen Freihandelsdeals der EU, die Afrika aufgenötigt wurdenFreihandel und Flüchtlinge

11.10.2016

- Freihandel macht mobil, zumindest die politische Opposition gegen die windigen Freihandelsabkommen zwischen der EU einerseits sowie den USA und Kanada anderseits (TTIP und CETA) kann sich über massenhaften Zulauf freuen, wenn sie zu Grossdemonstrationen aufruft.

mehr...
Hafenarbeiter in Mogadischu, Somalia.
Junge Somalis und ihr gefährlicher Weg nach Europa«Die Orangen in Europa schmecken besser»

20.08.2018

- Es gibt viele Gründe für Migration: Verfolgung und Krieg, Armut und Hunger, aber auch das Streben nach einem besseren Leben.

mehr...
’Aus neutraler Sicht’ von Albert Jörimann - Merkels Afrikareise

01.11.2016 - Mitte Oktober hat sich eure Frau Bundeskanzlerin auf eine Afrika-Tournee begeben mit Konzerten in Mali, Niger und Äthiopien, also mit gebührendem ...

´Aus neutraler Sicht´ von Albert Jörimann - Mario Monti -

22.11.2011 - [47. Kalenderwoche] «Deutschland muss die ganze Europäische Union retten», heisst es gegenwärtig ein wenig überall, und entsprechend benimmt sich ...

Aktueller Termin in Dortmund

Black Pigeon geöffnet

Freitags haben wir von 13-19 Uhr geöffnet. Kommt vorbei, falls ihr Kaffee, Bücher oder vegane Lebensmittel aus unserem Sortiment braucht! Gerne könnt ihr auch vor Ort Bücher bestellen oder abholen oder auch weiterhin per Mail ...

Freitag, 25. September 2020 - 13:00

Black Pigeon, Scharnhorststrasse 50, 44147 Dortmund

Event in Berlin

Potse & Drugstore Festival 2020 Corona-Edition

Freitag, 25. September 2020
- 13:00 -

Schicksaal - Tommyhaus

Wilhelmstrasse 9

10963 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle