UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

’Utopie - vom Roman zur Denkfigur’ - Gespräch Alexander Neupert-Doppler | Untergrund-Blättle

506054

audio

ub_audio

’Utopie - vom Roman zur Denkfigur’ - Gespräch Alexander Neupert-Doppler

Es ist der Mangel der Gegenwart, die schäbige gesellschaftliche Wirklichkeit, die das Begehren nach dem ganz Anderen, nach Veränderung der unbefriedigenden Lebensbedingungen, motiviert. Utopie. Utopie ist die bestimmte Negation des schlechten Bestehenden, die Hoffnung auf einen wahrhaft menschlichen Zustand, in dem die Menschen versöhnt miteinander leben. Ein Leben ohne unwürdige Schmerzen, Existenzangst, Selbstentfremdung, Hunger - und ohne Angst verschieden sein können. Das wäre doch etwas. Und doch ist es eine scheinbar unerreichbare Utopie, weit weg in Zeiten der Restauration und Resignation. Alexander Neupert-Doppler hat unlängst ein Buch mit dem Titel „Utopie. Vom Roman zur Denkfigur“ veröffentlicht. Das Buch wird er heute in Leipzig im Atari vorstellen. Wir haben uns heute morgen mit ihm über sein Buch unterhalten.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion

Radio: corax Datum: 13.07.2016

Länge: 13:05 min. Bitrate: 224 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Kategoriale Utopietheorie - Utopie jenseits von Verbot und Wunschtraum (25.02.2019)Why have kids? - Begehren in pädagogischen Beziehungen (01.09.2016)„Eine Verständigung über die Grundzüge einer klassenlosen Gesellschaft [ist] allemal sinnvoll…“ - Umrisse der Weltcommune (26.10.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Published with the permission of VGB Power Tech GmbH Germany Weblink: http:www.vgb.orghome.html
Vom Roman zur DenkfigurPeter Schadt im Gespräch mit dem „Utopie“-Autor Alexander Neupert-Doppler

09.09.2015

- Im Stuttgarter Schmetterling Verlag ist soeben ein ein neues Werk erschienen: „Utopie. Vom Roman zur Denkfigur“. Für Peter Schadt Anlass und Grund genug den Autor Alexander Neupert-Doppler zu interviewen.

mehr...
NASA Goddard Space Flight Center
Utopisches Denken als ‚subjektiver Faktor‘Zur Kritik der Utopie

13.01.2016

- Als „Utopie“ wird gerne alles denunziert, was der Einrichtung der Welt widerspricht wie sie heute ist. Mit der ganzen Wucht der „Realität“ wird sich auf Notwendigkeiten berufen, manches Mal gleich auf die „Menschennatur“, die anderes nicht zulasse.

mehr...
Wahrer Komfort ist unbezahlbar.
Immaterial WorldDas motivierte Leben

28.08.2014

- Ein gutes Leben ist eines, das wir voller Energie und Schöpfungskraft führen können, eines, das uns die Entfaltung unserer Individualität ermöglicht.

mehr...
Wo ist die rote Sonne hin? Testcard #26 zu Utopie(n)

24.06.2019 - Es ist der Mangel der Gegenwart, die schäbige gesellschaftliche Wirklichkeit, die das Begehren nach dem ganz Anderen, nach Veränderung der ...

An das utopische Begehren erinnern: Andreas Spechtl zur neuen Platte von Ja, Panik

27.01.2014 - Es ist der Mangel der Gegenwart, die schäbige gesellschaftliche Wirklichkeit, die das Begehren nach dem ganz Anderen motiviert. Es ist die Utopie als die ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Film und Diskussion: "Freie Räume"

Die Initiative "Stellwerk Offenbach", die sich für einen freien und offenen Ort in Offenbach einsetzt, zeigt einen Film über freie, unkommerzielle Räume für junge Leute.

Freitag, 18. September 2020 - 20:00

Bismarckstr. 118 (vor dem Stellwerk-Kiosk), Waldschmidtstraße 8, 60316 Frankfurt am Main

Event in Berlin

Sama ist ab jetzt wieder offen. Wie gewohnt ...

Freitag, 18. September 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle