UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Neuanlauf für griechische Entschädigungsforderungen für NS-Verbrechen - Absage an deutschen Revisionismus | Untergrund-Blättle

505784

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Neuanlauf für griechische Entschädigungsforderungen für NS-Verbrechen - Absage an deutschen Revisionismus

Die Wehrmacht besetzte Griechenland und verübte dort zusammen mit der SS zahlreiche Massaker an der Zivilbevölkerung. Bilanz: Griechenland schuldet dafür der BRD noch Geld. Wer jetzt vermutet, sich verlesen oder einen Wortdreher entdeckt zu haben, unterschätzt die Unverschämtheit des deutschen Revisionismus. Tatsächlich behauptet der Mannheimer Historiker Heinz A. Richter genau das und begegnet damit den griechischen Forderungen nach Reparationen und Entschädigungen. Doch diese Taktik ging nicht auf, sie hat vielmehr in der Bevölkerung Empörung und Entschlossenheit hervorgerufen, berichtet Martin Klingner vom AK Distomo im Interview. Fundierter nachgerechnet hat der Ausschuss des griechischen Parlaments für Entschädigungsforderungen, der auf eine Summe von rund 269 Mrd. Euro kam, die Deutschland Griechenland schuldet. Konkreter fordert der Ausschuss Reparationen für materielle Kriegsschäden und beschlagnahmte Waren, die Rückzahlung einer Zwangsanleihe, Entschädigungen für Opfer deutscher Kriegsverbrechen und ihre Angehörigen und die Rückführung Hunderter entwendeter archäologischer Artefakte. Am 16. August verkündete Alexis Tsipras nun, die griechische Regierung werde ’auf diplomatischer und falls nötig auf gerichtlicher Ebene’ gegen die Bundesregierung vorgehen, wenn sich weiterhin nichts bewegt. Der AK Distomo begrüsst diesen Schritt und hofft, dass Tsipras ernst macht und die noch lebenden Opferangehörigen endlich zumindest finanziell entschädigt werden. https://www.nadir.org/nadir/initiativ/ak...

Creative Commons Logo

Autor: Johanna


Radio: RDL
Datum: 02.09.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Der rentable Flughafen von Mykonos: Gehört jetzt deutschen Bundesländern.
Stossende Privilegien für die FraportPrivatisierungsskandal auf Kosten der Griechen

17.03.2016

- Griechenland wurde erpresst, zur Rückzahlung aufgelaufener Schulden sein Tafelsilber zu verkaufen. Statt wie ursprünglich angekündigt alle Flughäfen, auch die defizitären, in gemischten Paketen zum Verkauf anzubieten, musste Griechenland die defizitären behalten und durfte nur die profitablen feilbieten.

mehr...
Wolfgang Schäuble und Angela Merkel im Bundestag 2014.
Wie Berlin mittels eines Regime Change in Athen seine Dominanz festigen wollteDeutschlands Wirtschaftskrieg

02.07.2015

- Wie sieht die Kapitulation einer linken Regierung gegenüber neoliberalen Erpressern aus? Ungefähr so, wie es Zeit-Online am 22.

mehr...
Der Flughafen von Thessaloniki, der zweitgrössten griechischen Stadt, soll durch Fraport aufgekauft werden.
Der Frankfurter Flughafenbetreiber «Fraport» kauft einSommerschlussverkauf in Griechenland

07.09.2015

- Griechischer Staatsbesitz im Wert von 50 Milliarden Euro soll in einen von den Gläubigern verwalteten Treuhandfonds überführt und privatisiert werden.

mehr...
Zieht Deutschland wieder nach Den Haag? Neuer Stand im Entschädigungsstreit wegen NS-Massaker in Distomo

04.09.2015 - Mit immer neuen Tricks versucht sich die Bundesrepublik als Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches um Entschädigungsverpflichtungen zu drücken, die ...

´Eine Kapitulation des Rechts vor der Macht´. IGH schützt BRD vor Schadenersatzforderungen wegen NS-Verbrechen

07.02.2012 - Am 3. Februar verkündete der Internationale Gerichtshof in Den Haag sein Urteil im Prozess Deutschland gegen Italien: Das Prinzip der Staatsimmunität ...

Aktueller Termin in Berlin

Wo warst du 1989? Und: Nennen wir es Revolution?

Das wollten zwei Aktivisten wissen und waren das Jahr 2019 über unterwegs und haben sich mit verschiedenen linken DDR-Oppositionellen getroffen. Triebfeder dafür war das Bedürfnis, der gängigen BRD-Geschichtsschreibung von Mauerfall, ...

Montag, 17. Februar 2020 - 07:30

Lunte, Weisestraße 53, Berlin

Event in Lausanne

Chorale anarchiste

Montag, 17. Februar 2020
- 19:00 -

Espace Autogéré


Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle