UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Interview zu grossen Demonstrationen gegen Rechts mit der Bundesvorsitzenden der Deutsch-Finnischen Gesellschaft | Untergrund-Blättle

505628

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Interview zu grossen Demonstrationen gegen Rechts mit der Bundesvorsitzenden der Deutsch-Finnischen Gesellschaft

Im ruhigen Finnland wurde es am Wochenende so richtig laut. Tausende Menschen haben in den grössten finnischen Städten demonstriert. Der gewaltsame Tod eines 28-Jährigen war es, der die Massen mobilisiert hat. Allein in der Hauptstadt Helsinki berichtete die Polizei von rund 15 Tausend Menschen. Der Vorfall passierte vor 10 Tagen auf einer Kundgebung gegen Flüchtlinge. Der 28-Jährige hatte einem Rechtsextremen vor die Füsse gespuckt. Daraufhin wurde er von einem anderen Demonstranten angegriffen. Laut finnischen Medien hat der Angreifer dem Opfer dann gegen die Brust getreten. Das Opfer stürzte und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Er starb eine Woche später an einer Gehirnblutung. Die Polizei hat mittlerweile einen 26-Jährigen Verdächtigen festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Mein Kollege Joost Schmidt hat mit der Bundesvorsitzenden der Deutsch-Finnischen Gesellschaft gesprochen. Er hat sie gefragt, wie die aktuelle Situation der Flüchtlingspolitik in Finnland aussieht.

Creative Commons Logo

Autor: Joost Schmidt - Freies Radio für Stuttgart


Radio: frs
Datum: 26.09.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

AntifaDemo in Paris, Frankreich.
Wie und wann kommuniziert man als Veranstalter welche Zahlen?Hunderte, Tausende, Zehntausende – eine kleine Demozahlenlehre

29.06.2016

- Am 14. Juni gab es eine Grossdemonstration in Paris. Die Gewerkschaften sprachen von einer Million Teilnehmenden. Die Polizei von 80.000. Spiegel Online von “Tausenden”. Demozahlen sind politisch, sie sind eine wichtige Währung sozialer Bewegungen. Es ist interessant zu sehen, wie unterschiedlich das gleiche Medium die Angaben “Zehntausende” und “Tausende” verwendet.

mehr...
Massenprotest in Santiago de Chile, Oktober 2019.
Chile ist aufgewacht und sagt dem Neoliberalismus den Kampf anDer (Alb)Traum ist aus?

16.12.2019

- „Chile despertó!“ Chile ist aufgewacht und es besteht die Hoffnung, dass der neoliberale Traum, der für die Mehrheit der Chilen*innen noch nie ein solcher war, sein baldiges Ende finden könnte.

mehr...
Gewaltsame Proteste im Iran, Januar 2018.
Die grössten Demonstrationen seit der «Grünen Revolution»Massenproteste im Iran

13.02.2018

- Vom 28. Dezember 2017 bis zum 6. Januar 2018 kam es im Iran zu tagelangen Protesten gegen die Regierung und religiöse Führung des Landes. In mindestens 75 iranischen Städten wurde nach gesicherten Informationen demonstriert - vielerorts mehrfach und mit tausenden Teilnehmenden. Die Proteste begannen in der konservativen Millionenstadt Mashhad im Osten und breiteten sich schnell über das ganze Land aus.

mehr...
Machtdemonstration statt Dialog - Erdogan lässt Situation in Türkei eskalieren

12.06.2013 - Gestern stürmte ein Grossaufgebot von Polizei und anderen Sicherheitskräften den Taksim-Platz in Istanbul. Nach stundenlangen Strassenschlachten gelang ...

10.000 demonstrierten am Wochenende in Deutschland wegen falschen Bericht im Kreml-TV

26.01.2016 - Im russischsprachigen russischen Staatsfernsehen ging derzeit die Geschichte eines 13-jährigen Mädchens aus Berlin herum. Die soll nach dem falschen ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle