UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

6000 Neo-Nazis feiern gemeinsam in der Schweiz - Behörden schauen zu | Untergrund-Blättle

505488

audio

ub_audio

6000 Neo-Nazis feiern gemeinsam in der Schweiz - Behörden schauen zu

Rund 6000 rechtsextreme Menschen nahmen am Wochenende an einer Veranstaltung im Schweizerischen Toggenburg teil. Der grösste rechte Event in vielen Jahren in Mitteleuropa. Es traten Bands auf mit Namen wie „Stahlgewitter“ und „Frontalkraft“. Der Veranstalter hatte die Eventhalle rechtmässig gemietet, die Gemeinde erteilte die Genehmigung. An der Nase rumgeführt worden seien sie, sagt nun der Gemeindepräsident von Unterwasser. Die Veranstalter hätten gesagt, es handle sich um einen Anlass mit schweizer Nachwuchs-Bands, etwa 800 Gäste würden erwartet werden. Da es zu keinen Ausschreitungen kam, griff die Polizei nicht ein. Als erstes berichtete die Berner Antifa per Twitter über den rechtsradikalen Event. Sie meldet, dass die Organisatoren des Anlasses aus dem Umfeld der internationalen Neonazi-Organisation „Blood and Honour“ stammen. Katrin Hiss hat mit dem Rechtsextremismus-Experten Hans Stutz gesprochen. Als erstes wollte sie von ihm wissen: Wer sind Blood&Honour?

Creative Commons Logo

Autor: Katrin Hiss


Radio: RaBe
Datum: 18.10.2016

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Ort des Konzertes: Crazy Palace in Gamsen.
Ian Stuart Gedenkkonzert in Gamsen’Es gibt keine Rechte Szene im Wallis’

24.10.2005

- Rund 400 Neonazis konnten zum Gedenken an den Faschisten Ian Stuart ungestört ein Gedenkkonzert in Gamsen (VS) veranstalten. Die Polizei wusste von dem Anlass, kontrollierte aber nur einzelne Personen.

mehr...
NFunktionär Thorsten Heise und Jörg Hähnel.
Neonazistische Terror-Strukturen und die SchweizSchweiz: Sicherer Hafen für deutsche Neonazis

31.07.2019

- Die Schweiz ist Rückzugsort und wichtige Operationsbasis von deutschen Neonazis. Zu diesem Schluss kommen deutsche Journalisten.

mehr...
NSReichsadler über dem Hauptportal des Finanzamts Charlottenburg (Berlin); das Hakenkreuz an der Stelle der Hausnummer (Bismarckstrasse 48) wurde nach 1945 entfernt.
Die rechtsextreme SkinheadszeneBlood & Honour - Rechtsrock in Vorarlberg

14.02.2004

- Blood & Honour ist ein international agierendes rechtsextremes Musiknetzwerk, das sich aus KonzertveranstalterInnen, Bands, Fanzines, Szene-Läden etc. zusammensetzt.

mehr...
Wie mobilisiert man die Massen?

09.02.2017 - Die Geschichte zeigt: Schon oft haben Bewegungen mit grosser Teilnehmerzahl eine politische Veränderung bewirkt. Ein politisch brisantes Momentum kann ...

LGBT-Rechte in Europa - wie geht es weiter?

08.02.2017 - . LGBT-Organisationen kämpfen seit Jahrzehnten gegen die Diskriminierung ihrer Gemeinschaften – sowohl auf der Strasse als auch vor dem Gesetz. Mit ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle