UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Zurück - wohin? Kenia bleibt Zufluchtsort für Geflüchtete aus den von Kriegswirren betroffenen Anrainerstaaten am Horn von Afrika | Untergrund-Blättle

505099

Podcast

Politik

Zurück - wohin? Kenia bleibt Zufluchtsort für Geflüchtete aus den von Kriegswirren betroffenen Anrainerstaaten am Horn von Afrika

Im Mai dieses Jahres verkündete der kenianische Innenminister, sein Land sei aus Gründen der Sicherheit gezwungen, das Flüchtlingslager Dadaab zu schliessen.

Seither werden tausende von Flüchtlingen aus dem vermutlich grössten Flüchtlingslager der Welt dazu veranlasst, zurückzukehren. Nur: Zurück wohin? Nicht wenige sind in Dadaab geboren und kennen das Herkunftsland der Eltern nicht. Junge Flüchtlinge aus Somalia und dem Kongo, aber auch aus Eritrea und dem Südsudan kamen als Kinder nach Kenia. Nun sind sie von Abschiebungen bedroht. Und auch die Urban Refugees, die nicht in den Camps, sondern in den Städten Kenias leben, spüren diesen Druck. Ein Feature von Martina Backes und John Bwakali.

Autor: südnordfunk Martina Backes / John Bwakali

Radio: RDL Datum: 08.12.2016

Länge: 30:34 min. Bitrate: 187 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Die kenianische Regisseurin und Autorin Wanuri Kahiu, März 2018.
RafikiLiebe: verboten

07.02.2019

- Zwei junge Frauen kämpfen um ihre Liebesbeziehung: Die kenianische Regisseurin Wanuri Kahiu erzählt in ihrem neuen Film «Rafiki» eine politische Geschichte aus ihrer Heimat.

mehr...
Blick auf Tiflis.
Proteste und AktionenGeorgien: Tiflis schreibt Techno- und Protestgeschichte

28.06.2018

- Zum Höhepunkt tanzen etwa 10.000 Menschen zu fetten Bässen vor dem Parlamentsgebäude in Tiflis.

mehr...
Eingang zum Campus der Makerere Universität in Ugandas Hauptstadt Kampala.
Über Solar-Innovationen und MarkthürdenAutos made in Africa

07.06.2016

- Unbemerkt von der europäischen Öffentlichkeit gingen vor kurzem zwei Nachrichten durch afrikanische Medien: Ein ugandisches Unternehmen hat den ersten Solar-betriebenen Bus des Kontinents gebaut sowie ein Hybrid-Auto vorgestellt, das 2018 auf den Markt kommen soll.

mehr...
IZ3W 334 Die angereicherte Gefahr - Globale Geschäfte mit Uran

19.08.2014 - Am Donnerstag geht die Printausgabe an die Abonennten und Buchläden. Blattmacherin Martina Backes war schon zwei Tage zuvor im RDL Mittagsmagazin Studio ...

„Wenn genügend Frauen am Tisch sitzen, gibt es immer eine Lösung“ - Kenianische Friedensaktivistin Rose Wawuda

15.06.2015 - Lange Zeit war Kenia eines der politisch stabilsten und wirtschaftlich stärksten Länder Afrikas - mit blühendem Tourismus-Sektor. Seit aber vor zwei ...

Dossier: Front National
Gauthier Bouchet (   - )
Propaganda
Diktatur der Sicherheit

Aktueller Termin in Hannover

Pommes Fatigue Vol.1 // punkbands und pommes

ujz korn

Freitag, 20. Mai 2022 - 19:30 Uhr

UJZ Korn, Kornstr. 28-32, 30167 Hannover

Event in Dresden

Over The Edge Fest I VOLE HC Punk

Freitag, 20. Mai 2022
- 21:00 -

Chemiefabrik

Petrikirchstrasse 5

01097 Dresden

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle