UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Internationaler „Women’s March“ gegen Donald Trump | Untergrund-Blättle

504839

audio

ub_audio

Podcast

Gesellschaft

Internationaler „Women’s March“ gegen Donald Trump

Kein US-Präsident war schon vor der Amtseinführung so umstritten wie Donald Trump.

Kaum eine Band will an seiner Vereidigung spielen - und - nur halb so viel Publikum wird erwartet wie bei Barack Obamas Amtsantritt vor acht Jahren. Weit mehr Teilnehmende erwartet der „Women’s March on Washington“. Mittlerweile über eine Million Menschen haben sich auf dessen Webseite registriert. Gleichzeitig finden über 600 solcher Märsche auf der ganzen Welt statt. Auch in der Schweiz können Personen jeglichen Geschlechtes ihren Unmut gegenüber dem sexistischen und rassistischen designierten US Präsidenten kund tun. Am Samstag um 11 versammeln sich Menschen in Genf um ein klares Zeichen zu setzen - gegen jegliche Formen der Diskriminierung. Katrin Hiss hat mit der Sprecherin des Genfer „Women’s March“ Sarah O’Connell-Miescher gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: Katrin Hiss

Radio: RaBe Datum: 18.01.2017

Länge: 02:47 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Trump not welcome! - WEF 2018 in Davos (11.01.2018)Rückzug aus dem Iran-Abkommen - Trump macht seine Drohungen wahr (10.05.2018)Mexiko und der Freihandel - Ruhe an der Trump-Front (08.05.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Amtseinführung von Joe Biden in Washington, 20.
Ein Sieg der Demokratie über die DemagogieDer Tag danach

21.01.2021

- Nur wenige Male in den letzten Jahren meines Lebens habe ich so lange vor dem Fernseher gesessen wie an diesem 20.

mehr...
J20Proteste während der Amtseinführung von Donald J.
Die Repressionswelle nach den J20-ProtestenFreiheit für die angeklagten Trump-Gegner_innen!

18.07.2018

- Die Amtseinführung von Trump am 20. Januar 2017 war überschattet von Protesten. Genau auf diese hat es nun die US-Klassenjustiz abgesehen: Bis zu 60 Jahre Gefängnis fordert diese, unterdrückt entlastendes Material und wertet Gewerkschaftssymbole als Beweis.

mehr...
Donald Trump bei einer Rede in Fountain Hills, Arizona.
Nachreden für ProminenteAttentat auf Trump

28.11.2016

- Während des Trubels und Geschreis während und nach der US-Präsidentenwahl, die Donald Trump an die Spitze des (vielleicht) mächtigsten Staates brachte, ging mir u.

mehr...
Trumpwatch #17: Siebzehn Monate im Amt

21.06.2018 - Vor siebzehn Monaten wurde er der offizielle der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika – und – obwohl das mittlerweile umstritten ist – ...

Trumpwatch #12: Ein Jahr im Amt

22.01.2018 - Seit einem Jahr ist er nun also Präsident: Donald J. Trump. Ein Skandal jagte dabei den nächsten. Medienschaffende berichten immer wieder darüber, wie ...

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Silent march für Julian Assange

In Form eines Schweigemarschs tragen wir in aller Ruhe und Stille die Pressefreiheit zu Grabe und fordern die Freilassung von Julian Assange.

Sonntag, 11. April 2021 - 13:00

Weseler Werft, Eckhardtstraße, 60314 Frankfurt am Main

Event in Amsterdam

Molli Cafe

Sonntag, 11. April 2021
- 12:00 -

Molli Chaoot

Van Ostadestraat 55

1072 Amsterdam

Untergrund-Blättle