UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Faule Schweizer Bankkredite stürzen Mosambik in den Staatsbankrott | Untergrund-Blättle

504785

audio

ub_audio

Podcast

Wirtschaft

Faule Schweizer Bankkredite stürzen Mosambik in den Staatsbankrott

Es ist eine Episode wie aus einem Mafiathriller, verworren, undurchsichtig, unübersichtlich – und mittendrin ist die Schweizer Grossbank Credit Suisse CS.

Vor 4 Jahren soll die CS Kredite vergeben haben, an die damaligen Machthaber in Mozambique. Diese Kredite – das ist mittlerweile gesichert – wurden für illegale Waffenkäufe eingesetzt. Und diese Kredite haben – aller Wahrscheinlichkeit nach – das ostafrikanische Land in den Staatsbankrott getrieben. Soweit so kurz. Vieles liegt noch im Dunkeln, weshalb die Vereinigung Contrapunkt in einem offenen Brief in der WOZ die CS zu einer Stellungnahme aufforderte. Die CS aber schweigt – obwohl mittlerweile einige Finanzaufsichten ermitteln, auch die FINMA in der Schweiz. Thomas Kesselring ist Privatdozent für Ethik an der Universität Bern, und half mit in Mozambique den Studiengang Ethik und Philosophie aufzubauen. Seit Monaten versucht Kesselring sich einen Überblick zu verschaffen, über die zugänglichen, teils widersprüchlichen Informationen zum CS-Kreditskandal in Mozambique. Wilma Rall hat mit Thomas Kesselring gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: Wilma Rall

Radio: RaBe Datum: 25.01.2017

Länge: 13:27 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Credit Suisse: Klimaprozess gegen den Finanzplatz - Kritik an Roger Federer (13.01.2020)Putzaktion bei Credit Suisse - Unser Geld nur für saubere Energie (11.02.2019)Allein die Credit Suisse: 50,98 Billionen Dollar Derivate - Zeitbombe mit vielen Nullen (21.03.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Credit Suisse Gebäude in London.
Kreditskandal in MosambikStrafanzeige gegen Credit Suisse

08.05.2019

- Kredite von über zwei Milliarden US-Dollar, die in grossem Stil veruntreut wurden, haben im bitterarmen Mosambik die Staatsschulden explodieren lassen.

mehr...
Hinter dem Rathaus von Maputo.
«Stehlen und Töten ja, solange liberalisiert wird»Mosambik: Wie Weltbank, IWF und Konzerne die Frelimo-Elite für ihre Zwecke nutzte

11.12.2017

- In den Jahren 2013-14 hat Mosambik mit Hilfe der Credit Suisse einen Kredit von über zwei Milliarden Dollar aufgenommen und in den Sand gesetzt.

mehr...
Die Aktion wurde organisiert von Breakfree Suisse (Genf), Lausanne Action Climat und ein Kollektiv aus Basel.
Oder, wie viele Roger Federers braucht es um die katastrophale Klimabilanz der Credit Suisse zu verbergen?Wenn Roger wüsste...

23.11.2018

- Am 22. November spielten zahlreiche Roger Federers bei der Credit Suisse in Genf, Lausanne und Basel [...]

mehr...
Ziemlich undurchsichtig: Wer finanziert eigentlich unsere Politik?

05.10.2011 - Kampfjetlobbyisten im Beraterstab von Verteidigungsminister Ueli Maurer. Atomlobbyisten im National- und Ständerat. Steuergelder für die Gentechlobby. ...

Schweizer Grossbank ist Hauptgeldgeber der umstrittenen Dakota Access Pipeline

23.02.2017 - Monatelang demonstrierten indigene Sioux und Tausende von Sympathisanten und Sympathisantinnen gegen diese Öl-Pipeline. Sie befürchten, dass die ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

bitter (sweet) home: 2. WRITERS´ROOM

Interner Safer Space für die Autor:innen des WRITERS’ ROOM

Sonntag, 9. Mai 2021 - 10:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Berlin

Kundgebung zum 76.  Jahrestag der Befreiung ...

Sonntag, 9. Mai 2021
- 10:00 -

Sowjetisches Ehrenmal Treptower Park

Puschkinallee

12435 Berlin

Untergrund-Blättle