UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Warum wir über den Islam nicht reden können | Untergrund-Blättle

504762

Podcast

Politik

Warum wir über den Islam nicht reden können

Der Islam wird von den einen beschützt, von anderen dämonisiert und von manchen differenziert betrachtet.

Was auffällig ist: er ist dauerhaft Thema. Auch der weltoffene Mensch, kommt bei der Bezeichnung des vermeindlich Anderen oder Fremden nicht ohne ausdrückliche Betonung der Zugehörigkeit zu einer 'anderen Kultur' aus. Etwa zum Islam. So wurde im Arabischen Frühling immer wieder darauf verwiesen, dass es Moslems waren, die da protestiert haben. Bei Protesten in Mitteleuropa hört man hingegen nicht davon, wie viele Christen etwa unter den Protestierenden der Blockupy-Bewegung waren. Wieso ist das so, dass der Islam immer wieder Thema ist, andere Religionen aber nicht? Und was hat unser Kulturbegriff damit zu tun? Darüber sprach Stella mit Sama Maani. Er ist Psychoanalytiker, lebt in Wien und ist Autor des Buches „Respektverweigerung: Warum wir fremde Kulturen nicht respektieren sollten. Und die eigene auch nicht“.

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 27.01.2017

Länge: 18:33 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Image from the FBI monograph of the Nation of Islam (1965): An illustration of «An Educational Center».
John Bunzl: Islamophobie in ÖsterreichDie Ausbreitung und Verfestigung des Feindbildes Islam in Österreich

20.05.2011

- Eine interdisziplinär orientierte Studie zeigt in erschreckender Weise die verschiedenen Facetten eines hauptsächlich negativ konstruierten Islambildes in der Alpenrepublik.

mehr...
Eine RQ-4 Global Hawk Drohne auf einer US-Basis in Südwestasien beim letzten Check vor dem Einsatz.
Neue Ebene des KulturkampfesDie Wurzel allen Übels

15.01.2015

- Die Attentäter von Paris haben es geschafft. Über die Ursachen islamistischen Terrors wird nun endgültig ausschliesslich auf der Ebene des Kulturkampfes diskutiert und dabei auf das angebliche Scheitern „multikultureller“ westlicher Gesellschaften

mehr...
Window shopping in Cairo.
Islam und FeminismusDas Patriarchat respektiert keine Religion

23.08.2016

- „Islam“ und „Feminismus“ werden in der weissen Mehrheitsgesellschaft als Widerspruch wahrgenommen.

mehr...
Warum wir über den Islam nicht reden können

27.05.2017 - Sama Maani liest ein Kapitel aus seinem Buch ’Respektverweigerung. Warum wir fremde Kulturen nicht respektieren sollten. Und die eigene auch ...

Feminismus im Islam

22.03.2021 - Aktuell gibt es gegenüber keiner anderen Religion wie dem Islam soviele Vorurteile - es gibt sogar einen Begriff dafür: Islamophobie. Antimuslimischer [...]

Dossier: Islam
Meshal Obeidallah
Propaganda
A bas toutes les Religions!

Aktueller Termin in Leipzig

Buchvorstellung | Brasilien über alles - Bolsonaro und die rechte Revolte

translib

Montag, 27. Juni 2022 - 19:00 Uhr

translib, Goetzstraße 7, 04177 Leipzig

Event in Mainz

Attila the Stockbroker

Montag, 27. Juni 2022
- 21:00 -

Hafeneck

Frauenlobstraße 93

55118 Mainz

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle