UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Französische Regierung verabschiedet Dekret zur Schliessung des AKW Fessenheims: BUND ’enttäuscht über den Inhalt dieses Dekrets’ | Untergrund-Blättle

504156

audio

ub_audio

Französische Regierung verabschiedet Dekret zur Schliessung des AKW Fessenheims: BUND ’enttäuscht über den Inhalt dieses Dekrets’

Die französische Regierung hat am Wochenende das Schliessungsdekret für das Atomkraftwerk Fessenheim verabschiedet, das älteste französische Atomkraftwerk, das noch in Betrieb ist. Damit fängt sie in letzter Minute an, ein Wahlversprechen von Präsident Hollande einzulösen. Das Dekret wurde kurz nach einer Entscheidung des Aufsichtsrates des Energieriesen EDF verabschiedet, und übernimmt auch alle Bedingungen der EDF-Entscheidung. Radio Dreyeckland hatte letzte Woche in den Nachrichten darüber berichtet. EDF hatte beschlossen, den Stilllegungsantrag erst dann zu stellen, wenn die Inbetriebnahme des neuen Atomkraftwerks in Flamanville in der Normandie unmittelbar ansteht. Und die zweite Bedingung war, dass der Anteil des Atomstroms dadurch nicht unterhalb von rund 60 Prozent der Produktion sinken soll. Über die Bedeutung dieser Entscheidung sprachen wir mit Franz Pöter, dem Energieexperten des Umweltschutzverbands BUND Baden-Württemberg. Wir haben ihn zunächst gefragt, wie er darauf reagiert, dass die französische Regierung mit dem Schliessungserlass endlich eine langjährige Forderung des BUND umsetzt.

Creative Commons Logo

Autor: Matthieu

Radio: RDL Datum: 12.04.2017

Länge: 07:40 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Geschichte eines erfolgreichen Widerstandes - Hoffnung für den Hambacher Forst (08.10.2018)Franzosen pfuschen beim Bau des neuen Super-AKW - Probleme beim Neubau des Vorzeige-Druckwasser-Reaktor in Flamanville (17.06.2015)Frankreich führt Überwachungsgesetz für ausländische Kommunikationen ein - Massive Überwachung und weniger strenge Kontrollen (28.09.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Das älteste und leistungsschwächste noch in Betrieb befindliche französische Kernkraftwerk.
Steuergelder für das RestrisikoFrankreich: Vertuschte Atomunfälle

30.03.2016

- Im März 2016 wurde bekannt, dass es im französischen Fessenheim bereits vor zwei Jahren einen vertuschten, schwerwiegenden Atomunfall gab.

mehr...
Das Atomkraftwerk Tihange bei Huy, Belgien.
Eine ganze Region kämpft für die sofortige Stilllegung des belgischen SchrottreaktorsBelgien: Protest gegen das AKW Tihange

19.04.2018

- Der Protest gegen Tihange hat in der Aachener Region die gesamte Gesellschaft erreicht. Grosse Teile der Bevölkerung und Teile der Politik und Wirtschaft kämpfen gemeinsam für die sofortige Stilllegung des maroden Atomkraftwerks.

mehr...
Das Atomkraftwerk Hinkley Point in SüdEngland.
Verzerrt die EU den Wettbewerb im Energie-Sektor?England: Ausbau des Kernkraftwerks Hinkley Point

24.08.2015

- Das Kernkraftwerk Hinkley Point liegt an der Südwestküste von England. Es besteht aus zwei Anlagenteilen und soll nun um zwei weitere Reaktoren erweitert werden, Hinkley Point C genannt.

mehr...
EDF stimmt Entschädigung für Abschaltung des AKW Fessenheim zu: ’Wir hätten es eher geglaubt, wenn es vor einem [...]

25.01.2017 - In dieser Woche kamen gleich zwei Meldungen zum Atomkraftwerk Fessenheim, wenige Monaten vor einer französischen Präsidentschaftswahl, die sowieso jede ...

Ende für das AKW Fessenheim im Jahr 2018?

13.10.2017 - Der BUND Südlicher Oberrhein macht darauf aufmerksam, dass die französische Atomaufsichtsbehörde, verschiedenen Medien zufolge, ihre Zustimmung zur ...

Aktueller Termin in Berlin

XDorf Flohmarkt

Flohmarkt zwischen den Bäumen mit DJ, Bar, Kaffee und Kuchen!

Samstag, 11. Juli 2020 - 14:00

Kreuzdorf, Mariannenplatz 1a, 10997 Berlin

Event in Berlin

SamaNight

Samstag, 11. Juli 2020
- 20:00 -

Sama32

Samariterstraße 32

10247 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle