UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Historie und Darstellung von Selbstmordattentaten | Untergrund-Blättle

503087

ub_audio

Podcast

Politik

Historie und Darstellung von Selbstmordattentaten

Nicht allein der Suizid im allgemeinen ist so alt wie die Menschheit selbst – auch das Phänomen des Selbstmordattentats, in unserer Gegenwart verstärkt durch neue Medien wahrnehmbar, ist uralt: „Die Strategie, sich selbst das Leben zu nehmen und die Feinde mit in den Tod zu reissen, gehört seit langem zu den Vorstellungen des Menschen“ meint der Literaturwissenschaftler Dr.

Arata Takeda. Er arbeitet an der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien an der Freie Universität Berlin – und promovierte sich an der Universität Tübingen mit einer Arbeit die den Titel trägt „Ästhetik der Selbstzerstörung. Selbstmordattentäter in der abendländischen Literatur“. Mit ihm sprachen wir über die Geschichte, Motivation und Darstellung von Selbstmordattentaten.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelles Programm

Radio: corax Datum: 19.09.2017

Länge: 27:27 min. Bitrate: 127 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Persönlicher Brief an Niklaus Meienberg - Die giftigsten Truhen der helvetischen Geschichte (22.09.2013)WEF und Nato - Wipe out WEF - Zwei Seiten einer Medaille (14.01.2002)Mad Max auf dem Mittelaltermarkt - Günther Friesinger, Thomas Ballhausen, Judith Schossböck (Hg.): End/Zeit (12.09.2019)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der Schriftsteller Sascha Lobo auf der Frankfurter Buchmesse 2019.
Sascha Lobo: RealitätsschockMehr Fragen als Antworten

09.02.2020

- Die Welt verändert sich. Nicht nur die herrschende Weltordnung, die gesamte Menschheit stellt das vor eine Reihe schwer zu [...]

mehr...
Demonstration von und Verschwörungsgläubigen und Rechtsextremen als Vorabend Demo am 31.
Christian Alt, Christian Schiffer: Angela Merkel ist Hitlers TochterBecoming Hans Fuchs

30.11.2020

- Eindrücklich weisen die Autoren in einem medialen Selbstversuch darauf hin, dass die Diskussion und Verbreitung von Verschwörungstheorien, insbesondere in sozialen Medien, in geschlossenen Räumen beziehungsweise gesteuert durch die Algorithmen, sich ebendort selbst verstärkt.

mehr...
Die Algorithmen der Sozialen Medien sorgen für Selektion der Inhalte und beziehen dabei Vorlieben der Nutzenden ein.
Wie Clickbait Politics die Demokratie bedrohenPopulismus goes Smartphone

09.11.2016

- Der US-Wahlkampf 2016 wird als einer der schmutzigsten in die Geschichte eingehen.

mehr...
Suizid - Hintergründe und Akzeptanz in der Vergangenheit und Gegenwart

19.09.2017 - Suizide betreffen uns weitaus öfter, als dass von ihnen die Rede ist. Sicherlich liegt das an der Unfähigkeit überhaupt, den Tod eines Menschen zu ...

Inwiefern kann Philosophie auf unsere heutige Gesellschaft einwirken?

22.11.2013 - Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Warum existieren wir? Das sind im Kern die grossen Fragen, die die Menschheit seit jeher beschäftigt. Jeder Mensch ...

Aktueller Termin in Berlin

Podiumsdiskussion: US-Wahlen und die Linke

Zoom-Link: https://zoom.us/j/92704431093 Die vergangenen zehn Jahre waren gekennzeichnet von Protestbewegungen und neuen politischen Organisationen wie dem Arabische Frühling, Occupy Wallstreet, Syriza, Podemos, Jeremy Corbyns ...

Freitag, 22. Januar 2021 - 19:00

Online, Online, 10369 Berlin

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle