UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Über die feministische Utopie, eine Geschichte zu haben | Untergrund-Blättle

502973

audio

ub_audio

Über die feministische Utopie, eine Geschichte zu haben

Zur Zeit findet in Weimar eine Veranstaltungsreihe statt, die sich mit dem Verhältnis von Ästhetik und Gesellschaftskritik auseinandersetzt. ’Kunst, Spektakel & Revolution’ ist der Titel dieser Reihe, die in diesem Jahr zum sechsten mal in der ACC Galerie Weimar stattfindet. Im Rahmen dieser Reihe findet am Wochenende ein Workshop statt, der von der Leipziger Gruppe AK.Unbehagen ausgerichtet wird. Es wird dabei um Revolution und Literatur gehen - und um die brüchige Geschichte weiblicher Selbstermächtigung. Wir sprachen mit Pia und Johanna von AK.Unbehagen über einige Aspekte des Workshops. Weitere Infos zur Reihe: http://spektakel.blogsport.de/

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 05.10.2017

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Die Utopie leben - Die anarchistische Bewegung in Spanien (15.11.2009)Das Gefühl Kapitalismus - Eine Ästhetik des globalen Widerstands (21.01.2019)«Sie müssten selber mächtig werden dieses Griffs» - Peter Weiss: Die Ästhetik des Widerstands (08.12.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Der deutsche Autor Peter Weiss (19161982).
Peter Weiss: Die Ästhetik des WiderstandsDie Schönheit des lebendigen Denkens

04.02.2019

- „Die Ästhetik des Widerstands“ von Peter Weiss ist ein monumentales Werk. Mit knapp 1200 dünnen, eng beschriebenen Seiten, auf denen absatzlose, mitunter schier endlose Sätze geschrieben stehen, ist sie für eine entspannte Abendlektüre ungeeignet.

mehr...
NASA Goddard Space Flight Center
Utopisches Denken als ‚subjektiver Faktor‘Zur Kritik der Utopie

13.01.2016

- Als „Utopie“ wird gerne alles denunziert, was der Einrichtung der Welt widerspricht wie sie heute ist. Mit der ganzen Wucht der „Realität“ wird sich auf Notwendigkeiten berufen, manches Mal gleich auf die „Menschennatur“, die anderes nicht zulasse.

mehr...
Peter Hacks vor Westberliner Studenten, Februar 1965.
Peter Hacks: Marxistische HinsichtenSchreiben gegen die Konterrevolution

17.12.2019

- Auf den ersten Blick erinnert der Umschlag eher an einen Märchenband. Und gewissermassen handeln Peter Hacksʼ „Politische Schriften 1955–2003“ mit dem vorangestellten Titel „Marxistische Hinsichten“ mitunter auch von Märchen, die sich vor allem in der DDR, aber auch in Westdeutschland zutrugen. Hacks, geboren 1928 im polnischen Wrocław, ist bekannt als ein herausragender DDR-Dramatiker und -Lyriker.

mehr...
Teaser zur Reihe ´Kunst / Spektakel / Revolution´

29.05.2012 - - Teaser zur Reihe ´Kunst, Spektakel & Revolution´ - Die Weimarer Veranstaltungsreihe ´Kunst, Spektakel & Revolution´ geht in ...

Kunst, Spektakel, Revolution

22.07.2009 - Bereits seit April richtet das Bildungskollektiv in Weimar eine achtteilige Veranstaltungsreihe unter dem Motto »Kunst, Spektakel, Revolution« aus. Es ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle