UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Hollywoods Kapitalismuskritik. Eine ideologiekritische Filmanalyse | Podcast | Untergrund-Blättle

502759

Podcast

Kultur

Hollywoods Kapitalismuskritik. Eine ideologiekritische Filmanalyse

Es ist ja hinlänglich bekannt, dass der Kapitalismus ein intelligentes System ist, dass Alles, selbst die Kritik am Kapitalismus selbst zur Ware macht und kapitalisiert.

Ein Beispiel, wie der Kapitalismus auch die diesem System gegenläufigen Tendenzen einspeist und für sich nutzt ist die Filmproduktion Hollywoods. Sinn und Zweck von Hollywood ist bekanntlich durch unterhaltsame, kurzweilige und beeindruckende Filme den grösstmöglichen Gewinn durch viele zahlende Kinobesucher*innen oder Filmfäufer einzuspeisen- Ideologiekritik, insbesondere Kapitalismuskritik gehörte – bis vor einigen Jahren zumindest – nicht gerade zum Standardthema von Hollywoodfilmen. Tatsächlich wagt sich Hollywood aber seit der Finanzkrise 2008 an dieses Thema heran und macht damit – Ironie des Systems – ordentlich Kasse. Als Beispiel wäre hier Wolf of Wall Street von Martin Scorsese zu nennen. Wolf of Wall Street ist ein Film der den Banker-Lifestyle parodiert und negiert und damit der kommerziell erfolgreichste Film 2015 wurde. Wir sprachen mit Wolfang M. Schmitt über die kapitalismuskritischen Inhalte in Hollywoodfilmen der letzten Jahre und über die Grenze der Kritik. Wolfgang M. Schmitt ist Filmkritiker, Literaturwissenschaftler und Betreiber des Youtube-Kanals „Die Filmanalyse“.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 21.11.2017

Länge: 15:43 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Gebrauchswert - Die Ware als Element im System des Kapitalismus (10.07.2017)American Psycho - Rezension zum Film von Mary Harron (21.01.2016)Der grosse Crash – Margin Call - Kritik zum Film von J.C. Chandor (11.02.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
OccupyAktivist in London, 15.
Zur Kritik an OccupyFlucht in den Antikapitalismus

27.02.2013

- Vor zehn Jahren war es die Antiglobalisierungsbewegung, die in der radikalen Linken zwiespältige Gefühle wach rief. Man freute sich darüber, dass sich endlich Massen erhöben. Gleichzeitig missbilligte man, dass die Bewegung eine grundsätzliche Kritik

mehr...
Orson Welles in Madrid, Februar 1954.
Rezension zum Film von Orson WellesThe Other Side of the Wind

04.11.2018

- Was lange währt, wird endlich … eigen. „The Other Side of the Wind“ erzählt die Geschichte eines Regisseurs, der alten Erfolgen hinterherläuft.

mehr...
Influencerin Dagi Bee, Dezember 2015.
Ole Nymoen / Wolfgang M. Schmitt: Influencer. Die Ideologie der Werbekörper.Lebende Werbetafeln

20.10.2021

- Es ist längst nicht das erste Buch über die postfordistische Konsumgesellschaft.

mehr...
Wall-Street-Reportage

15.10.2008 - Reportage von der Wall Street mit O-Tönen von StrassenkünstlerInnen

Occupy Wall Street: ´Things have changed tremendously!´

15.10.2011 - Interview mit George Caffentzis (Midnight Notes) über Occupy Wall Street und die Sozialen Bewegungen in den USA. Anmerkung: Das Interview wurde am 15. ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Dortmund

Spendenannahme

Wir vom Rekorder und Grenzenlosen Wärme möchten eine dauerhafte Spendenannahme ermöglichen!Es ist uns wichtig, einerseits Menschen zu unterstützen, die sich aktuell auf der Flucht befinden, sowie lokale Initiativen zu supporten und ...

Sonntag, 5. Dezember 2021 - 15:00

Rekorder, Gneisenaustraße 55, 44147 Dortmund

Event in Berlin

Sunday Matinee #54

Sonntag, 5. Dezember 2021
- 16:00 -

Villa Kuriosum

Scheffelstraße 21

10367 Berlin

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle