UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

ID without Colours | Untergrund-Blättle

502642

audio

ub_audio

ID without Colours

Ein junger Mann sitzt im Zug. Zwei Polizisten sprechen ihn an und wollen seinen Ausweis sehen. Er ist der einzige im Zugabteil, der kontrolliert wird. Warum? Die Polizei sagt in seinem Abteil rieche es nach Marihuana. Er sagt: Wegen seiner Hautfarbe. Alltagsrassismus und vor allem institutaionalisierter Rassismus sind in Deutschland alltäglich und werden doch häufig ignoriert, totgeschwiegen oder nicht ernst genommen. Doch für die Betroffenen ist es eine mitunter tägliche Erfahrung, vor allem mit Beamten und Behörden. Das sogennante Racial Profiling ist dabei eine polizeiliche Praxis, nach der Menschen lediglich aufgrund von äusseren Merkmalen als verdächtig eingestuft werden und nicht anhand von konkreten Verdachtsmomenten. Diese in Deutschland gängige Praxis thematisiert der Film „ID WithoutColors“, der heute abend im Puschkino gezeigt wird. Organisiert wird die Veranstaltung vom Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA). Dazu haben wir mit Keywan Tonekaboni von LAMSA e.V. gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion radio corax

Radio: corax Datum: 13.12.2017

Länge: 08:38 min. Bitrate: 127 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Polizeikontrollen beim Sonderzug zum G20 - Mitteilung bezüglich der Einreiseverbote (10.07.2017)Sandro Gaycken und Constanze Kurz - 1984.exe - Buchkritik (17.03.2008)Basel: Unverhältnismässiger Polizeieinsatz! - Feministische Kämpfe sind mehr als ein Sonntagsspaziergang (16.06.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
«Es darf nicht sein, dass die elektronische ID überall und immer verlangt wird».
Grundfreiheiten in digitaler WeltDas Recht auf deine Daten

24.05.2017

- Digitale ID vom Staat oder von privaten Providern? Einen oder mehrere digitale Ausweise?

mehr...
Stadtpolizei, GeneralWilleStrasse, ZürichEnge.
Personenkontrollen in Zürich und UmgebungÜber die schmerzhafte Erfahrung des Racial Profiling

08.08.2017

- Racial Profiling ist – entgegen der Behauptungen der öffentlichen Ämter – in Zürich und Umgebung ein riesiges Thema. Das zeigen die Erlebnisse von zahlreichen Kursteilnehmer*innen der ASZ.

mehr...
Pressefotografen in Paris bei der Arbeit nach dem Attentat auf «Charlie Hebdo» am 7.
Iss lahmQualitäts-Journalismus und Hysterie

12.01.2015

- Sie wissen, wie schwer es ist einen guten Handwerker zu finden …? Wenn Sie etwas älter sind, wissen Sie es, wenn nicht, lassen Sie es sich gesagt sein: Es ist schwer, einen guten Handwerker zu finden, der den Job so macht, dass es nachher nichts zu meckern gibt.

mehr...
Ist Racial Profiling legal? Koblenzer Gericht soll am Montag über Berufungsverfahren entscheiden

26.10.2012 - Die Bundespolizei darf Reisende lediglich aufgrund ihrer Hautfarbe kontrollieren - ohne weitere Verdachtsmomente. Dies wurde durch ein Urteil des ...

Was ist Racial Profiling?

11.09.2014 - Im Interkulturellen Konversationscafé in Leipzig läuft noch bis zum 2. Oktober die Veranstaltungsreihe ’Türen geschlossen?’. Die Reihe setzt ...

Aktueller Termin in Berlin

Flohmarkt

 jeden ersten Sonntag im Monat Flohmarkt auf der Lohmühle! Mit heissen und kalten Getränken, (veganen) Kuchen und Musik. Standaufbau ab 11:30Uhr, Standgebühr Kuchen

Sonntag, 5. Juli 2020 - 12:00

Wagenburg Lohmühle, Lohmühlenstr. 17, 12435 Berlin

Event in Berlin

VIVA LA LIEBIG! 30. BIRTHDAYBASH!

Sonntag, 5. Juli 2020
- 14:00 -

L34

Kurfürstendamm 178/179

10707 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle