UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Demobericht - Gedenken zum 13. Todestag von Oury Jalloh | Untergrund-Blättle

502572

audio

ub_audio

Demobericht - Gedenken zum 13. Todestag von Oury Jalloh

Oury Jalloh, das war Mord. Das ist eine Parole, die mittlerweile fast jedem bekannt ist. Und nun soll sie ein weiteres Mal auf die Strasse getragen werden, denn der Fall Oury Jalloh ist längst nicht abgeschlossen. Diesen Sonntag jährt sich der Todestag von Oury Jalloh zum dreizehnten Mal und seitdem wird in seinem Fall ermittelt. Jalloh war vor 13 Jahren in einer Polizeizelle in Dessau verbrannt. Die Ermittlungen hatten sich lange Zeit darauf gerichtet, den Selbstmord von Oury Jalloh zu beweisen. Die Gerichte nahmen an, er habe sich selbst angezündet. Dass Jalloh dabei an Händen und Füssen gefesselt auf einer feuerfesten Matratze lag und kein Feuerzeug bei sich hatte, das schien lange Zeit keine Rolle zu spielen. Jahrelange Proteste gegen die Selbstmordthese und die eigenen Ermittlungen und Gutachten der Initative im Gedenken an Oury Jalloh sorgten dafür, dass der Fall nicht vergessen wurde. Seit Jahren organisiert die Initiative eine Demonstration im Gedenken an Oury Jalloh. Diese findet jährlich zu seinem Todestag am 07.01 in Dessau statt. Dieses Jahr waren etwa 5000 Menschen auf der Strasse und forderten Aufklärung im Fall Oury Jalloh und das Ende des institutionellen Rassismus. Wir waren vor Ort und geben euch Eindrücke vom Demogeschehen.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 08.01.2018

Länge: 09:08 min. Bitrate: 256 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Du sollst den Staat nicht verunglimpfen! - Plakat in Berlin-Kreuzberg entfernt (03.06.2014)Der Weg in die Barbarei: Frank-Walter Steinmeier spricht von allgemeiner Verrohung - Kommentar zur Demo in Hamburg gegen den Mord an CDU-Politiker Lübcke (24.06.2019)Clément Méric: Ein politischer Mord - Prozess gegen die Täter (13.09.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Gedenktafel aus dem Jahr 2007 für Silvio Meier auf dem UBahnhof Samariterstrasse in BerlinFriedrichshain.
Die Gefallenen sind unsterblichÜber linke Gedenkkultur

30.11.2017

- Die Diskussionen innerhalb der radikalen Linken über Gedenkkultur, Eventpolitik und Instrumentalisierung flammen regelmässig auf, wenn es darum geht gefallene Genoss*innen in die eigenen Kämpfe mit einzubeziehen.

mehr...
Denkmal für die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) in Dortmund.
Spuren - Die Opfer des NSUDie Zeit heilt keine Wunden

19.03.2020

- Als der Prozess um die Morde an neun Männern türkischer und griechischer Herkunft und einer deutschen Polizistin begann, schmückten monatelang Porträtfotos von Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe in stylischem Schwarz-Weiss wie ein Wandfries oder Altar die Homepage der Berliner Zeitung und wurden auch von anderen Medien gern genommen.

mehr...
Claude Chabrol bei der Berlinale 2009.
Thriller von Claude ChabrolDie Fantome des Hutmachers

20.12.2015

- 1982 nahm sich Chabrol des Thrillers «Die Fantome des Hutmachers» des belgischen Schriftstellers Georges Simenon an und adaptierte die literarische Vorlage selbst.

mehr...
Zum 11.Todestag von Oury Jalloh

05.01.2016 - Oury Jalloh – das war Mord«: Am 7. Januar wird die Parole wieder durch Dessau auf der Demonstration hallen.

Oury-Jalloh-Gedenkdemo zum 10. Todestag in Dessau

07.01.2015 - Am 7. Januar 2005, vor 10 Jahren also, verbrannte Oury Jalloy in einer Dessauer Polizeizelle. Vieles deutet auf Mord durch Polizeibeamte. Juristisch ist ...

Aktueller Termin in Berlin

Tischtennis

Tischtennisplatte ist ab 18 Uhr im grossen Raum aufgebaut. Schläger und Bälle vorhanden.

Dienstag, 7. Juli 2020 - 20:00

Sama32, Samariterstr. 32, 10247 Berlin

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 8. Juli 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle