UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Erneut rechte Brandanschläge in Neukölln | Untergrund-Blättle

502387

ub_audio

Podcast

Politik

Erneut rechte Brandanschläge in Neukölln

Nach mehreren Monaten Ruhe setzte sich Anfang Februar in Berlin Neukölln eine rechte Anschlagsserie fort.

In der Nacht zum Donnerstag den 1. Februar gab es in Neukölln erneut Brandanschläge auf zwei Autos. Die Besitzer sind der Neuköllner Linken-Politiker Ferat Kocak und der Besitzer der Buchhandlung Leporello, Heinz Ostermann. Ihre Autos brannten komplett aus. Es wird vermutet, dass der Anschlag aus dem neonazistischen Umfeld kommt. Auf den Buchhändler Ostermann war das bereits der dritte Anschlag. Der erste Anschlag passierte Ende 2016, nachdem er sich mit seiner Buchhandlung der Initiative ’Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus’ angeschlossen hatte und auch eine Veranstaltung der Initiative in seiner Buchhandlung abhielt. Welchen Umfang diese Anschlagsserie bereits angenommen hat, und wie es um die Aufklärung der Serie steht, darüber sprachen wir mit Jan Schapira von der Initiative ’Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus’.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 12.02.2018

Länge: 08:26 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Zu dem Gewaltanschlag auf meine Wohnung vom 22. August 2012 - Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft nach 12 Monaten eingestellt (14.08.2013)Berlin-Neukölln unter Generalverdacht - Shisha-Bars, Razzien und “kriminelle Clans” (11.12.2019)„Manchmal braucht man keine Lösung, wenn man weiss, dass die Richtung stimmt“ - Ármin Langer: Ein Jude in Neukölln (15.03.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Einsatzleitzentrale der Polizei Berlin.
Neonazistische Netzwerke in der Berliner PolizeiDer Bulle und der Neonazi

21.04.2019

- Was wie ein schlechter Filmtitel klingt, ist in Berlin schlicht Realität.

mehr...
Berliner Mauer zwischen BerlinNeukölln und BerlinTreptow nahe der Heidelberger Strasse.
Über das Anlegen von Fluchttunneln am Mauer-TodesstreifenBoris Franzke: Der Tunnelbauer

19.12.2018

- Boris Franzke gehörte zu den emsigsten Fluchttunnelbauern Berlins Anfang der 1960er Jahre. Ort der Wahl für den Tunnelexperten ist die Heidelberger Strasse in Neukölln; denn nirgends waren die Bedingungen für Fluchttunnel besser.

mehr...
Die Neuköllner Gruppe der KJ mit Olga Benario (hinten Mitte), 1926.
Rastloses Leben in NeuköllnOlga Benario: Die Ideal-Kommunistin

31.12.2018

- Die Jung-Kommunistin Olga Benario sorgt im Berlin der 1920er Jahre für Furore – sie verkörpert für viele Genossen den Idealtyp einer Parteikämpferin.

mehr...
Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus - Teil 1 und 2

06.01.2017 - [Teil 2 findet sich extra anbei!] Neukölln gegen Rechtspopulismus Seit den Berlin-Wahlen 2016 sitzen in der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung ...

Rechte Anschlagsserie in Berlin Neukölln

17.05.2017 - Vor ziemlich genau einem Jahr, nämlich am 15. Mai 2016 wurde ein Brandanschlag auf den Wagenplatz ’Kanal’ zwischen Berlin Neukölln und Treptow ...

Aktueller Termin in m

Belegt

Montag, 25. Januar 2021 - 18:00

Botopia - Raum9, Griesenbruchstraße 9, 44793 m

Event in Zürich

Caribou

Donnerstag, 28. Januar 2021
- 21:00 -

Kaufleuten

Pelikanpl. 18

8001 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle