UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Respect Words #12: Hassreden im Internet - Das deutsche Netzwerkdurchsetzungsgesetz als schlechtes Vorbild für Europa und die Welt | Untergrund-Blättle

502286

audio

ub_audio

Respect Words #12: Hassreden im Internet - Das deutsche Netzwerkdurchsetzungsgesetz als schlechtes Vorbild für Europa und die Welt

Der Bundestag hat im Sommer 2017 ein Gesetz gegen Hate Speech (also Hassrede im Internet) verabschiedet. „Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken“ heisst es in der Langform, meist eher Netzwerkdurchsetzungsgesetz oder NetzDG genannt. Das Gesetz trat im Oktober 2017 in Kraft, doch bis Ende Dezember hatten die betroffenen sozialen Netzwerke noch Zeit, sich für manche Forderungen dieses Gesetzes auszurüsten. In dieser halbstündigen Sendung befassen wir uns damit, wie wirksam dieses Gesetz gegen Hassrede ist, und welche Grenzen dieser Ansatz hat. Denn es interveniert im Spannungsfeld zwischen freier Rede einerseits und der Bekämpfung von Diskriminierung sowie von Hasskriminalität andererseits. Wer entscheidet, ab wann es sich bei Postings um Hassrede handelt und was gelöscht werden muss? Welche Rolle spielen Justiz und Unternehmen dabei? Hilft diese Zensur überhaupt? Und welche Erfahrungen hat es mit diesem Gesetz seit seinem Inkrafttreten gegeben? Zu Wort kommen im Folgenden verschiedene Organisationen für die Pressefreiheit, für das freie Internet und gegen Rassismus sowie eine Sozialwissenschaftlerin. Ein Feature von Matthieu Cuisnier Sprecherinnen: Matthieu und Eva. Es kommen im Feature zu Wort: # Christoph Dreyer, Pressereferent von Reporter ohne Grenzen # Julia Krüger, freiberufliche Sozialwissenschaftlerin (interviewt von Yoshi für RDL) # Constanze Kurz (interviewt von Radio Corax, Halle) und Markus Reuter (interviewt von Yoshi für RDL) vom Blog Netzpolitik.org # Robert Lüdecke, Pressesprecher von der Amadeu Antonio Stiftung # Georg Restle, Moderator des ARD-Magazins Monitor und ehemaliger Redakteur von Radio Dreyeckland

Creative Commons Logo

Autor: Matthieu


Radio: RDL
Datum: 26.02.2018

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Jeden Tag schauen sich die Moderatoren hunderte, wenn nicht tausende Bilder und Videos an, welche von FacebookNutzern und Algorithmen markiert wurden. (Symbolbild)  Sam Javanrouh
Moritz Riesewieck: Digitale DrecksarbeitWie Plattformen ihre Inhalte-Moderation organisieren

07.11.2017

- Irgendwo auf den Philippinen sitzt jemand und muss sich den ganzen digitalen Müll anschauen, den wir gar nicht mehr zu sehen bekommen.

mehr...
Hong Kong, November 2016.
Über die Rolle der Kunst in Zeiten von Troll-Armeen und Hate SpeechToxische Demokratie?

13.08.2018

- Debatten gehören zur Demokratie, doch gerade im Netz wird die Stimmung immer toxischer. Gezielte Troll-Kampagnen und Hate Speech stehen an der Tagesordnung.

mehr...
Oxyman
Der kontinuierlich Abbau von Grund- und FreiheitsrechtenDeutschland: Chronik des Überwachungsstaates

21.09.2017

- Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland erlassen Regierungskoalitionen vielfach Gesetze, die Überwachung ausbauen und Freiheiten einschränken.

mehr...
Respect Words #11 + #12: Muslime in den Medien + Gesetzgebung gegen Hate Speech

26.02.2018 - Doppelpack der Sendereihe Respect Words mit folgenden Themen: In den Medien kommen Muslime - als solche erkennbar - meist nur in ...

Aktionstag am 26.August ’Save our free internet’ wider das EU-Internetzensurgesetz

14.08.2018 - Aktionstag am 26.August ’Save our free internet’ wider das EU-Internetzensurgesetz Kaum war das Europaparlament (EP) im Urlaub preschte der EU ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle