UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Behind the Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR | Untergrund-Blättle

502162

audio

ub_audio

Podcast

Kultur

Behind the Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR

Black Day, Black Town, Black Masters, Black Tulip, Black People - so nannten sich einige der über 70 Depeche Mode-Fanklubs der DDR.

Es gab sie von Schwerin, über Suhl bis Annaberg-Buchholz. Depeche Mode-Fans gründeten die Klubs um selbst aufgenommene Musik und gesammelte Depe Mode-Schnipsel zu tauschen, denn Westplatten waren zu teuer, ein Live-Konzert der Band wirkte aussichtslos. Zumindest bis zum 7.März 1988, als Depeche Mode ihr einziges Konzert in Ostberlin gaben. Eigentlich als FDJ-Veranstaltung geplant wurde es dank dem Radiosender DT64 kurzfristig in der gesamten Republik bekannt. Tausende Fans reisten an und bezahlten hunderte Ostmark, um Depeche Mode live zu erleben. Von dieser besonderen Fankultur, hinter der Mauer, in der DDR der 1980er, erzählt das Buch ’Behind the Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR’ von dem Historiker Sascha Lange und Dennis Burmeister. Das Buch liefert einen bislang unbekannten Einblick in das Innere einer Jugendkultur und das Alltagsleben in der DDR. Dazu sichteten die Herausgeber unveröffentlichte Fotos und Dokumente, sprachen mit zahlreichen Fans, Konzertveranstaltern, Fanzine-Herausgebern, Fanclub-Betreibern und anderen Zeitzeugen. Wir haben mit Sascha Lange über die Depeche Mode-Fankultur gesprochen, von der er selbst ein Teil war.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 13.03.2018

Länge: 19:43 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Knapp daneben: Fans United - Gemeinsam gegen Rassismus (25.03.2000)Henry Rollins - Das ist die Härte! - Oder: ’Ich will nie wieder schlafen’ (26.06.2001)35 Jahre Hip-Hop in Deutschland - Rezension zum Buch von Sascha Verlan & Hannes Loh (18.04.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Fans des deutschen Fussballvereins 1.
Fussball, deine Fans: Ein Jahrhundert deutsche FankulturNoch ein Buch über Fussballfans

01.02.2016

- Nachdem Martin Thein mit seinem Sammelband „Ultras im Abseits“ ein zwar inhaltlich durchwachsenes, aber als Debattenbeitrag durchaus relevantes und breit gefächertes Grundlagenwerk über die Ultrakultur veröffentlicht hat, betrachtet er in seinem neuesten Buch nun die Fankultur im Fussball auf einer allgemeineren Ebene.

mehr...
Marieke Kuijjer
Dayal Patterson: Black MetalGrundlagenforschung an den Ufern der Black-Metal-Ursuppe

29.01.2019

- Braucht die Welt noch ein Buch über Black Metal?

mehr...
Mo Riza
Creating communities of heartSharing one skin

02.08.2005

- As a child of ten, I once sat on a hillside on the reservation with my father and his mother as they looked down into the town on the valley floor.

mehr...
Plastic People in Leipzig

22.10.2018 - Gespräch mit Alexander Pehlemann zum Konzert und Diskussionsveranstaltung über die Plastic People of the Universe, genau gesagt einem Plastic People ...

Frauen im Fussball - Geschichte und Gegenwart

12.09.2019 - Nicole Selmer ist Journalistin und schreibt unter anderem für das österreichische Fussball-Magazin ’ballesterer’. 2004 veröffentlichte sie ...

Aktueller Termin in Dortmund

Can’t Get You Out of My Head

Die Filmemacherin Salma El Tarzi begleitet in ihrem Dokumentarfilm eine junge Kairoer Band aus dem Bereich Electro Shaabi bzw. Mahraganat– beides Subkulturen, die in den letzten Jahren, insbesondere im Zugeder Revolution von 2011 in ...

Sonntag, 1. August 2021 - 11:00

Rekorder, Gneisenaustraße 55, 44147 Dortmund

Event in Berlin

Queers Take Over Mariannenplatz

Sonntag, 1. August 2021
- 14:00 -

Mariannenplatz (Kreuzberg)

Mariannenplatz

10997 Berlin

Untergrund-Blättle