UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Über rechte Strukturen und persönliche Diffamierungskampagnen | Untergrund-Blättle

501872

audio

ub_audio

Über rechte Strukturen und persönliche Diffamierungskampagnen

Die extreme Rechte in Deutschland hat sich innerhalb der vergangenen Jahre modernisiert und: sie ist erstarkt. Neue Gruppen wie die Identitären arbeiten mit sich verändernden Organisationen wie dem Institut für Staatspolitik in Schnellroda zusammmen. Organisationen wie EinProzent gründeten sich aus diesem Umfeld der neuen Rechten heraus und in die Parlamente sind sie durch die AfD gut vernetzt. Die Strategie der extremen Rechten ist unter anderem Einschüchterung und Diffamierung von Kritikern: ob in Deutschland oder in Österreich. Auf diesen Umstand weist gerade der blog vonnichtsgewusst hin. Darin schreiben die Autoren, wie sie selbst von einer Diffamierungskampagne der extremen Rechten betroffen sind. Dabei geht es um das rechte österreichische Magazin „InfoDirekt“ und die deutsche Organisation „EinProzent“ - die haben vor über einem halben Jahr eine systematische Hetz-, Lügen- und Einschücherungskampagne gegen eine Person aus der Gruppe unternommen - sie richtet sich gegen Jerome Trebing - man kennt ihn auch als einen der Hauptbetreuer des Accounts „Menschmerz“. Jerome Trebing forscht und publiziert zur Ideologie und Organisation der extremen Rechten und ist diese Woche in Sachsen-Anhalt mit einem Vortrag unterwegs der betitelt ist ’Ein Mosaik aus Brauntönen- Extreme Rechte in Sachsen-Anhalt’. Radio Corax sprach mit Trebing.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle redaktion


Radio: corax
Datum: 23.04.2018

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Demonstration der rechtsextremen Identitären Bewegung Österreichs gegen die Einwanderungspolitik Österreichs sowie jener der Europäischen Union.
Scharnier zwischen Rechtspopulisten und RechtsextremenSchweiz: Die Identitären

19.10.2016

- Auch wenn in der Schweiz die SVP viele Programmpunkte der radikalen Rechten auf parlamentarische Weise abdeckt, so gibt es sie doch: die neofaschistischen Randgruppen und Splitterparteien.

mehr...
Immer wieder Innerschweiz.
Ein unvollständiger RückblickDie Geschichte der extremen Rechten in der Schweiz

24.10.2016

- Was bisher geschah: Der Rückblick zeichnet – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – die Geschichte der extremen Rechten in der Schweiz seit den 1980er-Jahren nach.

mehr...
Banner der Identitären Bewegung auf einer Demonstration der Alternative für Deutschland (AfD) in Geretsried, März 2016.
Aktionismus von rechtsDie Identitären: Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten

08.08.2017

- Trotz Medienaffinität und Hipster-Look: Die Identitäre Bewegung riecht nach 1933. In den Medien tauchen immer wieder Bilder von spektakulären Aktionen rechtsextremer Aktivist_innen auf, die behaupten, sie würden Europa gegen fremde Eindringlinge verteidigen und vor Überfremdung retten. Hintergründe, Motive und Aktionsformen werden in diesem Handbuch analysiert.

mehr...
136 und mehr durch Neonazis kontrollierte Immobilien bundesweit

07.02.2018 - Vom Gasthaus bis zum Festivalgelände: die extreme Rechte soll in Deutschland insgesamt 136 Immobilien kontrollieren. Diese Zahl hat kürzlich die ...

Extreme Rechte in Sachsen: immer aggressiver und krimineller

23.01.2017 - Die extreme Rechte in Sachsen ist aggressiver und krimineller denn je – doch Gegenmassnahmen greifen nicht hinreichend. Das zeigen die Ergebnisse einer ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle