UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Kuba: Die Hoffnung stirbt zuletzt | Untergrund-Blättle

501826

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Kuba: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Der neue kubanische Staatschef ist 58 Jahre jung und heisst Miguel Díaz-Canel.

Er ist der erste Staatschef Kubas, der die Revolution von 1959 nicht mehr miterlebt hat, aber als langjähriger Parteisoldat kennt er die Strukturen in der Kommunistischen Partei Kubas genau. Und Raúl Castro bleibt ja vorsichtshalber noch eine Weile Parteichef; man kann ja nie wissen. Nachdem Raúl Castro 2008 das Präsidentenamt von seinem Bruder Fidel übernommen hatte, hat er einen schrittweisen Reformprozess in Gang gesetzt. Die Wirtschaft wurde für ausländisches Kapital geöffnet, der Staatssektor reduziert und mehr Privatinitiative zugelassen. Die Regierung erlaubte den Kauf und Verkauf von Autos und Immobilien ausserdem baute sie den Internetzugang für die Bevölkerung aus und hob Reisebeschränkungen auf. Seit der Ausweitung des Kleinunternehmertums im Oktober 2010 haben sich mehr als eine halbe Million Kubaner*innen mit Dienstleistungen und Handwerksberufen selbständig gemacht. Wird sich das Land mit einem jüngeren Präsidenten nun weiter verändern? Oder bleibt alles beim Alten? Wir haben uns auf den Strassen von Havanna mal umgehört und für euch ein paar Stimmen eingefangen.

Creative Commons Logo

Autor: Radio onda

Radio: npla Datum: 27.04.2018

Länge: 05:42 min. Bitrate: 256 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Der böse Virus und die guten Krisenmanager - Die Bekämpfung des Corona Virus (01.06.2020)Reise nach Kuba - Aus einem unvollendeten Brief an einen Freund (19.09.2018)Zur Klasse zurückfinden - Franz Jung: Gequältes Volk (03.08.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Fidel Castro am Flughafen von Washington, April 1959.
Fidel Castro Ruz, 1926 – 2016Fidel Castro: Nachrufe auf einen Revolutionär

07.12.2016

- Die Reaktion der westlichen Leitmedien auf das Ableben des Máximo Lider ist gemischt und eine gewisse Unzufriedenheit klingt aus den Meldungen hervor.

mehr...
Schaufelradbagger in der Grube beim Hambacher Forst.
Widerstand im Hambacher Forst„Die rote Linie“ als Zünglein an der Waage?

13.06.2019

- Ende Mai 2019 wurde der Film „Die rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst“ uraufgeführt.

mehr...
Kuba: Der kleine Bruder sagt, wie´s is.

29.08.2007 - Mehr als ein Jahr nach dem unfreiwilligen Abgang Fidel Castros ist immer noch nicht klar, ob Kubas máximo líder noch einmal zurückkommt. Sein Bruder ...

Kuba ohne Fidel Castro?

19.12.2007 - Vor fast genau 41 Jahren landete die Yacht „Gramna“ an der kubanischen Küste, mit an Bord heute wie damals ist Fidel Castro. Kein Mann hat ein Land ...

Aktueller Termin in Düsseldorf

Kirsten Fuchs: Der Miesepups (Kinderbuchlesung)

Der Miesepups bekommt nicht gern Besuch. Noch weniger gern geht er auf Reisen. Aber meistens kann er gar nichts dagegen machen, wenn Kirsten ihn einfach Huckepack nimmt und raus aus seiner Höhle in eine fremde Stadt schleppt.

Freitag, 6. August 2021 - 16:00

Zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

Event in Berlin

The Melting Assel

Freitag, 6. August 2021
- 14:00 -

Kulturhaus Kili

Wiesenweg 5-9

13159 Berlin

Untergrund-Blättle