UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Frühling der Besetzungen - Hausbesetzungen und Räumungen in Berlin | Untergrund-Blättle

501656

Podcast

Politik

Frühling der Besetzungen - Hausbesetzungen und Räumungen in Berlin

In Berlin stehen 100 000 Wohnungen leer - und dennoch gibt es Wohnungsnot. Der Leerstand besteht in Berlin oft nur zu spekulativen Zwecken.

Das ist in Zeiten von prekären Einkommensverhältnissen, steigenden Mieten und zehntausenden Menschen ohne Wohnung schlicht unsozial. Ein Mittel, diesen leeren Wohnraum zu nutzen, ist sich diesen einfach zu nehmen. Zu besetzten. Zu einem "Frühling der Besetzung" hat die Initiative „besetzten“ aus Berlin aufgerufen. Dieser Frühling hat gestern begonnen. Aus Protest gegen hohe Mieten und knappen Wohnraum wurden in Berlin mehrere leerstehende Häuser besetzt. Zehn Häuser sollen es sein, die in Kreuzberg, Neukölln, Steglitz und weiteren Stadtteilen in Beschlag genommen wurden. Es war die grösste Besetzungsaktion in Berlin seit Langem. Die Besetzungen hielten nicht lange an, die Polizei räumte noch am Abend. Über die Hintergründe dazu sprachen wir heute Morgen mit Kim Schmidtz von der Initiative "besetzen".

Infos zur Initiative #besetzen unter: https://besetzen.noblogs.org/

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 21.05.2018

Länge: 09:52 min. Bitrate: 320 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Neuer Gesetzesentwurf für die Eigentumsrechte der Hausbesitzer*innenZürich: Nachrichten aus dem strategischen Leerstand

15.12.2020

- Am 11.12.2020 wurden in Zürich zwei und in Winterthur eine Liegenschaft neu besetzt.

mehr...
Wohnblock am Spittelmarkt in Berlin-Mitte.
Keine Profite mit der MieteDie Stadt gehört allen!

25.10.2013

- Die Mieten in vielen Städten explodieren, unkommerzielle Projekte wie soziale Zentren, Jugendclubs, besetzte Häuser oder Bauwagenplätze sind bedroht.

mehr...
Alle am 27. August 2021 zur Kundgebung nach Winterthur!Schweiz: Günstigen Wohnraum verteidigen

16.08.2021

- Die milliardenschwere Winterthurer Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte SKKG ist einer der grossen Immobilienplayer der ehemaligen Industriestadt.

mehr...
In Solidarität mit Hausbesetzer*innen und gegen die Berliner Linie

06.06.2018 - Am Pfingstwochenende wurden in Berlin mehrere Häuser besetzt - aus Protest gegen hohe Mieten und knappen Wohnraum. Dahinter steckte die Initiative "besetzen", die bereits im Netz einen "Frühling der Besetzungen" angekündigt hatte.

In Solidarität mit Hausbesetzer*innen und gegen die Berliner Linie

06.06.2018 - Am Pfingstwochenende wurden in Berlin mehrere Häuser besetzt - aus Protest gegen hohe Mieten und knappen Wohnraum. Dahinter steckte die Initiative "besetzen", die bereits im Netz einen "Frühling der Besetzungen" angekündigt hatte.

Dossier: Gentrifizierung
Dirk Ingo Franke (  - )
Propaganda
Greedy Airbnb

Aktueller Termin in Freiburg im Breisgau

Überleben trotz Geld. Austauschcafé finanzielle Perspektiven/Möglichkeiten für politisch Aktive

Lohnarbeit. Kollektives Augen-verdrehen. Grund abends früher zu gehen, morgens früher aufzustehen und für viele politisch aktive Menschen eine ungeliebte Notwendigkeit um politische Arbeit möglich zu machen. Oder ein Grund, ab einem ...

Dienstag, 29. November 2022 - 18:00 Uhr

KTS - Kulturtreff in Selbstverwaltung, Basler Straße 103, 79100 Freiburg im Breisgau

Event in Zürich

Gashi

Dienstag, 29. November 2022
- 21:00 -

X-TRA

Limmatstrasse 118

8031 Zürich

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle