UB-Logo Online MagazinUntergrund-Blättle

Zivilpolizei als Agent Provokateur auf ’Welcome to Hell’-Demonstration? | Podcast | Untergrund-Blättle

501645

Podcast

Politik

Zivilpolizei als Agent Provokateur auf ’Welcome to Hell’-Demonstration?

Seit bald einem Jahr sind die Ereignisse um den G20 Gipfel in Hamburg ein Thema.

Die Aufarbeitung hält noch immer an. Diese Woche war etwa diese brisante Meldung über den umstrittenen Polizeieinsatz zur ’Welcome to hell’ Demonstration in Hamburg zu lesen. Wie die taz meldet, soll sich ein sächsischer Zivilpolizist undercover unter die „Welcome to Hell“-Demo gemischt haben, also jene Demo, die am Vorabend zum G20-Gipfel stattfand und als Demo der Autonomen galt. Der Zivilpolizist soll vermummt gewesen sein - vermummt im schwarzen Block. Vermummung war der Grund, warum die Demo gestoppt und von der Polizei auseinander geschlagen wurde. Das klingt danach, als habe die Polizei einen Agent Provokateur in die Demonstration geschickt, um die Situation geplant eskalieren zu lassen. Wenn das stimmt, wäre das ein weiterer Skandal um den Einsatz zum G20 Gipfel. Wie gesichert diese Information ist, und wie damit umzugehen ist, darüber haben wir mit Christiane Schneider. gesprochen. Sie sitzt für die Fraktion die Linke in der Hamburger Bürgerschaft und ist Mitglied im Sonderausschuss zum G20-Gipfel in Hamburg.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion

Radio: corax Datum: 22.05.2018

Länge: 11:28 min. Bitrate: 160 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Der Kampf gegen die Sicherheitsideologie - Strategische Überlegungen nach der Niederlage gegen G20 (14.08.2017)Nur der Mond schaut zu? - Einsätze von Polizei-Drohnen gegen linke Veranstaltungen (16.08.2019)NO G20: Lieber heute als morgen desertieren - Raus aus Normierung, Rassismus & Kapitalismus – für ein anderes Leben (16.05.2017)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
noG20
Den Widerstand ins Rollen bringenSonderzug zum G20 Gipfel in Hamburg

05.07.2017

- Du willst den G20 in Hamburg mal so richtig die Meinung geigen?

mehr...
Demozug der G20Protestwelle in Hamburg, 2.
Wie die Zivilgesellschaft verhindern kann, dass die Stadt zur demokratiefreien Zone wirdG20 in Hamburg

05.07.2017

- Der G20-Gipfel kommt nach Hamburg und alle rüsten auf: Polizei, Medien und GegendemonstrantInnen.

mehr...
Demonstration vor dem Hauptgebäude der Policia Nacional in Barcelona, Oktober 2017.
Gewalt oder völkischer KonsensDas Gewaltmonopol des Staates

23.10.2017

- In jüngerer Vergangenheit konnte man innerhalb der EU beobachten, wie es um das Verhältnis von oben und unten bestellt ist, wenn es ans Eingemachte eines Staates geht, weil die Staatsräson zum Zug kommt oder in Frage gestellt wird.

mehr...
FSK zur Lage rund um Anti-G20 Demo in Hamburg - Polizei Hamburg handelt nach eigenen Gestzen

07.07.2017 - Im Hamburg findet derzeit der G20 Gipfel statt. Riesige Demonstrationsverbotszone, Übernachtungsverbote, Grenzkontrollen etc. Schon in den letzten Tagen ...

G20 Demo: Vermmumungsverbot gilt für Zivilpolizisten nicht, sie dürfen aber keinen Grund für Auflösung einer Demo [...]

17.06.2018 - Vor wenigen Wochen schlug die Meldung, dass an der welcome to hell Demo beim G20 Gipfel vermummte Zivilpolizisten teilgenommen hatten, einige Wellen. War ...

Dossier: Klimawandel
Klimawandel
Propaganda
Helene Fischer: Von Kinderhand für mich gemacht

Aktueller Termin in Berlin

Changing Cities – die Stadt von unten verändern!

Vortrag und Gespräch mit Inge Lechner Changing Cities, der Verein hinter dem Volksentscheid Fahrrad, ist gerade 6 geworden. Damit sind wir nicht mehr ganz so jung und haben auch schon einiges erlebt im Kampf für die Verkehrswende und ...

Montag, 29. November 2021 - 20:30

K19 Café, Kreutzigerstr. 19, 10247 Berlin

Event in Lausanne

La chorale anarchiste

Montag, 29. November 2021
- 19:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1011 Lausanne

Mehr auf UB online...

Untergrund-Blättle