UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Öffentliche Anhörung zur Abschaffung der Harz IV Sanktionen | Untergrund-Blättle

501542

audio

ub_audio

Öffentliche Anhörung zur Abschaffung der Harz IV Sanktionen

Rund 450.000 Menschen wurde im letzen Jahr das Hartz IV aufgrund von Sanktionen gekürzt. Die Mindestsicherung, die Hartz IV verspricht, bietet es schon mit dem Regelleistungen kaum. Wenn diese Leistungen auch noch wegen vermeintlicher Pflichtverstösse gekürzt werden, führt das zu einem Leben am Rande des Existenzminimums oder drunter. Das wird schon seit Jahren von verschiedensten Verbänden und Bündnissen breit kritisiert und diese Kritik wird nun auch in der Politik verhandelt: Am 4. Juni 2018 gab es zu den Hartz IV Sanktionen eine öffentliche Anhörung im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages. Als Sachverständige mit dabei war auch Tina Hofmann vom Paritätischen Gesamtverband. Wir haben mit ihr über ihre Forderungen gesprochen.

Creative Commons Logo

Autor: Tagesaktuelle Redaktion


Radio: corax
Datum: 05.06.2018

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Leistung muss sein - Für hart arbeitende Menschen, die sich an die Regeln halten (22.03.2017)FPÖ: Neoliberal und rassistisch - Die rechtsautoritären Pläne der österreichischen Regierung (02.03.2018)Moderne Tagelöhnerei - Leiharbeit ist Sklaverei (06.06.2018)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Arbeitsamt (AMS) an der Bahnhofstraße in 33 Gmünd.
Sanktionenregime in Österreich übertrifft teilweise Hartz IV und gehört zumindest reformiertHartz-IV-Sanktionen teilweise aufgehoben

08.11.2019

- In geradezu „salomonischer“ Weise hat sich das deutsche Bundesverfassungsgericht aus der Affäre um die massive Gewalt durch das Sanktionenregime gezogen: Immerhin erklären die Höchstrichter Sanktionen als „ausserordentliche Belastung“ und Gefährdung des von der Deutschen Verfassung versprochenen Sicherung eines „menschenwürdigen Existenzminimums“.

mehr...
Wahlplakat der ÖVP «Es ist Zeit» mit Situierung neben dem Hinweisschild «Soldatenfriedhof».
Regierung der BesitzendenÖsterreich: Diener ihrer Herren

09.01.2018

- Die neue österreichische Rechtsaussen-Regierung macht, was eine Rechtsaussen-Regierung stets macht: Politik im Interesse der Reichen und Mächtigen, die sie den Kleinen und Schwachen mittels Schlägen gegen die noch Schwächeren schmackhaft macht.

mehr...
AMSNiederlassung in Wien.
Halbherzige Verbesserungen werden durch sozialrassistische Stimmungsmache der arbeitsunwilligen Regierung konterkariertMindestsicherung: Rechtspopulismus schlägt Vernunft

03.12.2018

- Fehlende „Arbeitsmarktfitness“ als Grund für Leistungskürzungen heranzuziehen bedeutet zusätzliche Bestrafung und Stigmatisierung der Opfer der verfehlten Politik der rechtspopulistischen Regierung.

mehr...
Auswirkungen der HartzIV Sanktionen auf Betroffene

28.08.2018 - Rund 450.000 Menschen wurde im letzen Jahr das Hartz IV aufgrund von Sanktionen gekürzt. Die Mindestsicherung, die Hartz IV verspricht, bietet es schon ...

Hinweise für Beratungspraxis nach Urteil zu Hartz IV-Sanktionen

20.11.2019 - Zwei Wochen ist es her, da hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ein Urteil über die Hartz-IV-Sanktionen gesprochen. So sind unter anderem ...

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Trap
Untergrund-Blättle