UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Der kubanische Cantautor und Rapper Kamankola | Untergrund-Blättle

501459

audio

ub_audio

Podcast

Kultur

Der kubanische Cantautor und Rapper Kamankola

Das kubanische Städtchen Matanzas liegt zwischen der Hauptstadt Havanna und der Touristen-Hochburg Varadero. Gerade ist hier Buchmesse. Im schattigen Innenhof der Kulturvereinigung Hermanos Saíz tritt der kubanische Sänger Kamankola auf. Sein folkloristisch angehauchter Rap, seine ironischen und scharfzüngigen Kommentare über die Herrschenden und das Leben in Kuba kommen beim Publikum gut an – und auch bei mir. Kamankola heisst mit bürgerlichem Namen – wenn man das in Kuba so sagen darf – Jorge García. Seit 1999 macht Kamankola Musik, zunächst als Teil der Rap-Band Sentencia, später mit wechselnden Musikern. Gerade hat er seine dritte Platte rausgebracht, sie heisst: Viento. Sein Musikstil ist schwer zu bestimmen und festlegen will er sich sowieso nicht. Wer ist dieser Kamanola?

Creative Commons Logo

Autor: Darius Ossami

Radio: npla Datum: 15.06.2018

Länge: 09:29 min. Bitrate: 256 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Fidel Castro: Nachrufe auf einen Revolutionär - Fidel Castro Ruz, 1926 – 2016 (07.12.2016)Fidel Castro (1926-2016): Legenden und Realität - Eine Betrachtung des Máximo Líder und des kubanischen Staatsapparats aus libertär-antimilitaristischer Sicht (11.01.2017)„Ich mache reflektierten Strassenrap“ - Interview mit Batista, einem Rapper aus Bochum (23.09.2015)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Havanna, Hauptstadt von Kuba, Mai 2018.
Aus einem unvollendeten Brief an einen FreundReise nach Kuba

19.09.2018

- Immerzu wird einem das «Che Guevara»-Lied gesungen, und an den Rändern der Strassen stehen die Bilder der Heroen der Revolution und die Märtyrer der Revolutionsversuche ...

mehr...
Battle in der Hauptstadt Daka, Senegal.
Auf Wolof gegen HautbleichungscremeRap aus Westafrika

26.11.2002

- CD-Player besitzen im Senegal nur wenige.

mehr...
EPCover.
Zynik: „Wahnsinn der Normalen“»Musik kann Kraft geben, runterziehen und Solidarität vermitteln«

05.02.2019

- Der Rapper Zynik hat gerade seine neue EP „Wahnsinn der Normalen“ veröffentlicht. Im Interview spricht er über linke Kunst, Sexismus im Rap und darüber, was Rap für ihn bedeutet.

mehr...
Kuba: Die Hoffnung stirbt zuletzt

27.04.2018 - Der neue kubanische Staatschef ist 58 Jahre jung und heisst Miguel Díaz-Canel. Er ist der erste Staatschef Kubas, der die Revolution von 1959 nicht mehr ...

Wie wird sich Kuba verändern? Gespräch mit Andreas Knobloch

28.01.2016 - Ausser, dass an der Uferpromenade in Havanna jetzt eine amerikanische Flagge weht, habe sich in Kuba seit den Annäherungen zwischen Kuba und den USA rein ...

Aktueller Termin in Hamburg

Diversitätssensibilität. Die Erweiterung der Professionskompetenz von (angehenden) Lehrer*innen

Seit dem Ende der Wehrpflicht 2011 versucht die PR-Maschinerie der Bundeswehr, junge Leute anzuwerben. Wie reagiert die Bundeswehr dabei auf gesellschaftliche Probleme (Pandemie, Arbeitslosigkeit, Unsicherheit, Vereinzelung und ...

Montag, 30. November 2020 - 18:00

online, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg

Event in Zürich

LOOK&ROLL UNTERWEGS

Montag, 30. November 2020
- 19:00 -

Sphères

Hardturmstrasse 66

8005 Zürich

Trap
Untergrund-Blättle