UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

45 min Sendung /gebauter Beitrag über die Stadtplanung in Rostock aus ökologischer Perspektive am Beispiel der Geschichte der Bauplanung auf dem Kleingartengebiet ’Groter Pohl’. | Untergrund-Blättle

501201

audio

ub_audio

Audio Archiv

Gesellschaft

45 min Sendung /gebauter Beitrag über die Stadtplanung in Rostock aus ökologischer Perspektive am Beispiel der Geschichte der Bauplanung auf dem Kleingartengebiet ’Groter Pohl’.

Die Sendung geht in vier inhaltlichen Abschnitten (unterteilt durch kurze Musik von Martin Kohlstedt) 4 Fragen nach. Teil 1 beantwortet die ersten beiden Fragen und Teil 2 die letzten beiden. Es kommen 5 InterviewpartnerInnen aus der Stadtpolitik und Verwaltung thematisch abwechselnd zu Wort. - Wie geht eigentlich die Schliessung und Beräumung der Gärten jetzt im Moment am Groten Pohl vonstatten? Wann werden der erste und der letzte Obstbaum gefällt? Und wie gehen die Kleingärtnerinnen damit um? - Wieviele Wohnungen sollen dort dann geschaffen werden und für wen? - Welche ökologischen Kriterien werden bei der jetzt schon festgelegten Bebauung in der Südstadt gelten? Werden dort auch Gärten erhalten bleiben? - Welche Idee steht in Rostock hinter der Stadtplanung? Sollen noch mehr Gärten versiegelt und bebaut werden oder gibt es auch Konzepte, wie sowohl mehr Menschen als auch mehr Natur in der Stadt zusammen leben können? Auf der ca 20 ha grossen Fläche zwischen Südring, Erich-Schlesinger Strasse und S-Bahnlinie - genannt ’Groter Pohl’ - gibt bzw. gab es 4 Kleingartenvereine mit zusammen etwa 330 Parzellen. Ausserdem ein ehemaliges, neu genutztes Schulgartengelände und den interkulturellen Garten Rostocks.

Creative Commons Logo

Autor: Juliane Bäthge


Radio: LOHRO
Datum: 04.12.2017

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Martin Scorsese in Venedig, 1995.
New York, New YorkEs blieb der Song ...

15.11.2018

- 1977 – dem „Star Wars”-Jahr – war Martin Scorseses Halb-Musical-Film, wie ich „New York, New York” bezeichnen würde, an den Kinokassen ein wahrer Flop.

mehr...
Die deutsche Filmregisseurin und Drehbuchautorin Katrin Gebbe bei der Vorstellung ihres Kinofilms «Tore tanzt» im ApolloKino Center Ibbenbüren in Ibbenbüren.
Rezension zum Film von Burhan QurbaniWir sind jung. Wir sind stark.

20.09.2016

- Wer waren die Täter der Ausschreitungen 1992 in Rostock? Und was trieb sie an?

mehr...
Gemeinschaftsgarten in der rue Petit (19.
Prozesse und Strukturen des Commoning in urbanen GärtenVom Gemeinschaften in Gemeinschaftsgärten

02.04.2014

- Soziale Bewegungen und Initiativen, die für mehr Kooperation, Gleichheit und eine umweltverträgliche Lebensweise eintreten, beziehen sich inzwischen häufig auf das Konzept der Commons.

mehr...
Was kostet ein Radiosender? - Hessisches Privatrundfunkgesetz - Ablauf des Gesetzgebungsprozesses - Teil 4 von 5

21.08.2006 - Teil 4 der Sendung, die sich mit der Novellierung des Hessischen Privatrundfunkgesetzes befasst. In diesem Teil geht es um den Ablauf des ...

G8-Protestbewegung: Antiimperialismus heute, Teil 4

01.06.2007 - Siehe Beschreibung Teil 1. Sendung in 6 Teilen, knapp eine Stunde, jeweils mit Musik nach den Sprachbeiträgen

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Wenn ich König/Königin von Rödelheim wär …

Audio-Workshop für Kinder ab 8 Jahre. Kinderprogramm zur Foto-Ausstellung vom 9.1. bis 28.2.2020.

Freitag, 24. Januar 2020 - 14:30

Stadtteilbibliothek Rödelheim, Radilostraße 17-19, Frankfurt am Main

Event in Wien

Nazis & Goldmund / Hydra: Interspeeches 6 – Das Ende der Beschwerde?

Freitag, 24. Januar 2020
- 12:00 -

Angewandte Innovation Lab


Wien

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle