UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Togoer*innen und Eritreer*innen gemeinsam gegen die Unterstützung von Diktaturen | Untergrund-Blättle

501078

audio

ub_audio

Audio Archiv

Wirtschaft

Togoer*innen und Eritreer*innen gemeinsam gegen die Unterstützung von Diktaturen

Aktivist*innen aus Togo und aus Eritrea haben festgestellt, dass die Probleme in ihren Ländern vergleichbar sind: Präsidenten, die an ihrer Herrschaft festhalten, kritische Stimmen, die mit Gewalt erstickt werden, und das ganze gestützt von der EU, die die Diktatoren für Wirtschaftsbeziehungen und zur Flüchtlingsabwehr braucht und daher lieber keinen ernsthaften Druck auf sie ausübt. Daher haben sich Menschen, die aus diesen beiden Ländern geflüchtet sind, zu einer gemeinsamen Demonstration mit anschliessender Konferenz in Freiburg zusammengeschlossen. Wir haben mit zwei von ihnen gesprochen: Mit Zegereda Afowerky, die 1982 aus Eritrea in den Breisgau geflohen ist, sprachen wir über die unbefristete Militärpflicht in Eritrea, die immer jüngere Menschen in die Flucht treibt, über den Unabhängigkeitskrieg gegen Äthiopien und damit verbundene innere Konflikte und darüber, wie die europäische Flüchtlingsabwehr eritreische Flüchtlinge in Camps in Libyen oder auch im 'Feindesland' Äthiopien einschliesst. (Audio 1) Atra Koku Pierre berichtet über die Situation in Togo, die 55 Jahre unter Vater und Sohn Gnassingbé und die wirtschaftlichen Interessen europäischer Länder - auch die ehemalige Kolonialmacht in Togo, Deutschland, ist mit Heidelberg Zement gut dabei. (Audio 2)

Creative Commons Logo

Autor: Johanna

Radio: RDL Datum: 15.01.2018

Länge: 23:55 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

Atomare Propaganda wird das Problem des Klimawandels nicht lösen - Internationales Anti-Atom-Sommercamp 2019 (07.08.2019)Afrikanischer Frühling? - Eine Übersicht zivilgesellschaftlicher Proteste und Umstürze auf dem afrikanischen Kontinent (20.10.2015)Nach dem Türkei-Deal: Libyen als nächster Partner - Pakt mit afrikanischen Despoten (11.05.2016)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Isayas Afewerki, Staatspräsident  und Regierungschef von Eritrea.
Die dramatische Situation Geflüchteter, eine Konferenz und die Perspektiven solidarischer VernetzungFolterstaat Eritrea

08.01.2018

- Willkürliche Verhaftungen und Tötungen, Folter, politische Verfolgung, unbegrenzter militärischer Zwangsdienst für Männer und Frauen - die Lage in Eritrea ist katastrophal.

mehr...
Die Partner Europas aus dem Sudan, dem Südsudan und Eritrea gehören zu den brutalsten Regimen der Welt.
Völkermörder, Kriegsverbrecher und ein Gefängnis-StaatWie Europa mit brutalen Regimen kooperiert, um Flüchtlinge abzuhalten

14.06.2016

- Erdogan. Mittlerweile kennt fast jeder den Namen des türkischen Präsidenten. Seitdem Europa und die Türkei einen Deal zur Bewältigung des Flüchtlingsaufkommens verhandeln und seitdem ein deutscher Komiker ins Kreuzfeuer dieses Deals gerät, wird Erdogan als „Sultan der Türkei“, als „Irrer vom Bosporus“ bezeichnet. Doch im Schatten des Türkei-Deals kooperiert und verhandelt die EU mit noch schlimmeren Regimen.

mehr...
Gambias Präsident, Yahya Jammeh, hier in Sharm El Sheikh, weist die Verantwortung an der Krise auch von sich.
Die Überwindung von FluchtursachenFlüchtlinge: Abschotten keine Lösung – so afrikanische Politiker

13.09.2016

- Seit Jahren kommen Flüchtlinge aus afrikanischen Staaten nach Europa. Seit Jahren sterben tausende Menschen im Mittelmeer.

mehr...
Eritreer demonstrieren gegen Auslandsteuern

29.05.2012 - Vergangenen Donnerstag versammelten sich über 300, vorwiegend junge Eritreer auf dem Berner Helvetiaplatz. Sie protestierten gegen die Regierung in ...

Menschenrechte am Horn von Afrika

08.06.2015 - Interview mit Dieter Lorenz vom ’Verein für Menschenrechte am Horn von Afrika’. Der Verein kümmert sich um Menschenrechtsfragen in den ...

Aktueller Termin in Berlin

Flohmarkt

 jeden ersten Sonntag im Monat Flohmarkt auf der Lohmühle! Mit heissen und kalten Getränken, (veganen) Kuchen und Musik. Standaufbau ab 11:30Uhr, Standgebühr Kuchen

Sonntag, 5. Juli 2020 - 12:00

Wagenburg Lohmühle, Lohmühlenstr. 17, 12435 Berlin

Event in Berlin

VIVA LA LIEBIG! 30. BIRTHDAYBASH!

Sonntag, 5. Juli 2020
- 14:00 -

L34

Kurfürstendamm 178/179

10707 Berlin

Trap
Untergrund-Blättle