UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Nur ein Rechtspopulismus in Europa? | Untergrund-Blättle

500349

audio

ub_audio

Podcast

Politik

Nur ein Rechtspopulismus in Europa?

Rund um Fremdenfeindlichkeit spriessen in Europa überall rechte und rechtsradikale Parteien. Vieles erinnert an das Europa der 20-Jahre, so als hätte Alexander Dobrindt mit seinem Aufruf zu einer ’konservativen Revolution’ den Zeitgeist leider doch getroffen. Ganz so sieht es Ruth Wodak indessen nicht und weist auf die Unterschiede zu damals ebenso wie die erheblichen Unterschiede unter den sogenannten ’rechtspopulistischen Parteien’ im heutigen Europa hin. Allerdings weist sie auf den in einigen Ländern (Ungarn, Polen) bereits manifesten, in anderen Ländern vielleicht bereits im Kommen befindlichen Abbau demokratischer Strukturen und insbesondere der Pressefreiheit hin. Dass es den Rechten wirklich in erster Linie um die FLüchtlinge geht, bezweifelt sie sehr. Ruth Wodak ist eine der BegründerInnen der kritischen Diskursanalyse. Sie hat unter anderem das Buch „Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse, veröffentlicht, das zum besten Wissenschaftsbuch des Jahres 2017 gekürt wurde. Die Österreicherin ist emeritierte Professorin an der Universität Lancaster

Creative Commons Logo

Autor: Jan Keetman

Radio: RDL Datum: 16.08.2018

Länge: 16:31 min. Bitrate: 128 kbit/s

Auflösung: Stereo (44100 kHz)

Diesen Artikel...

Verwandte Artikel

FPÖ: Nicht rechtspopulistisch, sondern rechtsextrem - Der unfeine Unterschied (30.05.2016)Österreich: Präsidentenwahl und Rechtspopulismus - Rechtspopulisten fordern mehr direkte Demokratie (05.07.2016)Wenn eins zum anderen führt - Sons of Denmark – Bruderschaft des Terrors (13.02.2020)

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha
Mehr zum Thema...
Wahlplakat der SVP im Zürcher Hauptbahnhof.
Westeuropa folgt erst zehn Jahre späterSchweiz: Geburtsland des europäischen Rechtspopulismus

19.09.2018

- Die Liste der europäischen Länder, in denen ein «Aufschwung der Rechtspopulisten» zu verzeichnen ist, ist lang. Dazu gehören zum Beispiel Deutschland, Österreich, Frankreich, Dänemark, Schweden, Niederlande, Polen und Ungarn.

mehr...
Zerstörter Grenzzaun in der spanischen Exklave Melilla.
Konflikt um die Zukunft EuropasWas tun? Europakrise und Rechtspopulismus

17.01.2017

- Nach dem Brexit-Votum in Grossbritannien und dem Sieg Trumps bei der US-Wahl, blickt die europäische Politik ängstlich auf das Wahljahr 2017.

mehr...
Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten am 4.
Die österreichische Präsidentschaftswahl, der Rechtspopulismus und Wahlen als taktisches MittelDie ’Jahrhundertchance’ verpatzt!

24.01.2017

- Ein ’Öbama’, wie er auf Fan-T-Shirts genannt wurde, ist Alexander van der Bellen sicherlich nicht.

mehr...
Moskau immer mörderischer

02.07.2008 - Rechtsradikale Parteien gehören fast überall in Europa zur traurigen politischen Normalität. Während die Strukturen und Strömungen rechtsextremer und ...

Morde wie vom Fliessband - Rechtsextremismus in Russland

11.03.2008 - Rechtsradikale Parteien gehören fast überall in Europa zur traurigen politischen Normalität. Während die Strukturen und Strömungen rechtsextremer und ...

Aktueller Termin in Berlin

Aktionstag zum Mietendeckel und Alternativen

Online Diskussion mit Zuhörer*Innenbeteiligung zum Thema „Alternativen zur derzeitigen Wohnungspolitik“ mit Liveschaltung via Internet. In der Diskussion werden die Fragen der Entwicklung des Wohnungsmarktes besprochen und die ...

Mittwoch, 2. Dezember 2020 - 18:00

Villa Kuriosum, Scheffelstraße 21, 10367 Berlin

Event in Lausanne

Yo de Merde!

Mittwoch, 2. Dezember 2020
- 20:00 -

Espace Autogéré

Rue Dr César-Roux 30

1005 Lausanne

Trap
Untergrund-Blättle