UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Politik | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Politik

Westeuropa folgt erst zehn Jahre späterSchweiz: Geburtsland des europäischen Rechtspopulismus

Wahlplakat der SVP im Zürcher Hauptbahnhof.

Die Liste der europäischen Länder, in denen ein «Aufschwung der Rechtspopulisten» zu verzeichnen ist, ist lang. Dazu gehören zum Beispiel Deutschland, Österreich, Frankreich, Dänemark, Schweden, Niederlande, Polen und Ungarn.mehr...

Lateinamerika

Die Umgestaltung zur MarktwirtschaftChile: 45 Jahre danach

An der Küste von Chile, Juli 2018.

Das Pinochet-Regime räumte nach dem Putsch mit allen sozialen Errungenschaften der Volksfrontregierung und der vorher regierenden Christdemokraten auf. Arbeitsschutzgesetze, Mindestlohn und ...mehr...

Lateinamerika

Aus einem unvollendeten Brief an einen FreundReise nach Kuba

Immerzu wird einem das «Che Guevara»-Lied gesungen, und an den Rändern der Strassen stehen die Bilder der Heroen der Revolution und die Märtyrer der Revolutionsversuche ...mehr...

Europa

Ein Gespräch mit Leonhard Bonaventura über den Sturz des autokratischen Regimes im Mai 2018Der gewaltfreie Aufstand in Armenien

Graffiti mit dem Profil des Politikers und Journalisten Nikol Paschinjan.

Ende April und Anfang Mai 2018 hat eine gewaltfreie Massenbewegung in Armenien durch eine grosse Bandbreite gewaltfreier Aktionen zunächst den langjährigen Autokraten Sersch Sargsjan abgesetzt. Auch ...mehr...

Nordamerika

Weibliche Dominanz in der kritischen ZivilgesellschaftFrauen verändern die amerikanische Politik

Einer der wichtigsten gesellschaftspolitischen Trends in den USA ist die wachsende Rolle von Frauen in der amerikanischen Politik. Es sind in erster Linie Frauen, die den Ton des politischen Widerstands in den USA angeben und diesen auch massgeblich organisieren, vom Women‘s March am Tag nach der Amtseinführung von Donald Trump bis zur #metoo-Bewegung.mehr...

Die NO-TAV-BewegungTal der Militanten

Aktivisten der NOTAVBewegung.

Europa

Die seit über einem Jahrzehnt andauernde NO-TAV-Bewegung gegen den Bau einer Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke durch das norditalienische Susa-Tal ist ein Lehrstück für revolutionäre Linke.mehr...

Europa

Prozess gegen die TäterClément Méric: Ein politischer Mord

Portrait von Clément Méric in Berlin.

Am 4. September begann der Prozess gegen die drei Mörder des Antifaschisten Clément Méric. Er soll am 14. September enden. Sarah Berg, organisiert in der französischen antifaschistischen Gruppe ...mehr...

Deutschland

Der völkische Machiavellismus des AfD-PolitikersBjörn Höckes faschistischer Fluss

Björn Höcke im Gespräch am Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag am 13.

Der AfD-Landesvorsitzende in Thüringen und Kopf des national-völkischen ’Flügels’ in der Partei ’Alternative für Deutschland’, Björn Höcke, hat im Juli 2018 ein Buch mit dem Titel ’Nie ...mehr...

Schweiz

Wie Basler Guggen und Schweizer Medien gegen die Vernunft Front machenDer Wille zum Rassismus

Kürzlich marschierten Hunderte Traditionsfanatiker*innen durch Basel – für ihr vermeintliches Recht rassistisch zu sein. Den für die Schweiz neuartigen rechten Marsch ausgelöst hatte eine öffentliche Kritik an der rassistischen Symbolik einiger Basler Fasnachtsgruppen. Zeit für eine Nachbetrachtung.mehr...

Europa

Das Phänomen von Heimat- und WeltlosigkeitSchwedendemokraten: Mythos „Volksheim“ in Schweden

Anlässlich der schwedischen Wahlen ist häufig die Rede davon, die rechte Partei der „Schwedendemokraten“ würde mit dem alten sozialdemokratischen Leitbild des „Volksheims“ gegen die regierenden Sozialdemokraten Stimmung machen.mehr...

Theorie

Die frohe Botschaft vom Primat der FreiheitZur Kritik des Politizismus

„Primat der Politik“ heisst für Sahra Wagenknecht (hier während des Bundesparteitages der Linken in Hannover 2017), einzutreten für „risikolose Geldanlagen“ mit einer „Rendite“, die dem Anleger erlaubt, ein „Vermögen anzusparen“  – als ob eine solche Anlageform im Kapitalismus existieren könnte.

Wer ein Medikament zu sich nimmt, informiert sich über die Nebenwirkungen. Sie können den beabsichtigten Nutzen infrage stellen. Nicht anders verhält es sich beim Politisieren. Allerdings ist die ...mehr...

Rheinmetall: Aushängeschild der deutschen Waffenindustrie»Teilweise werden sogar verfeindete Seiten beliefert«

Werkhallen der Rheinmetall Werk Neulüss.

Deutschland

Rheinmetall ist ein Aushängeschild der deutschen Waffenindustrie. Rund um den Antikriegstag am 1. September wollen Antimilitarist*innen den Konzern an seinem Sitz im niedersächsischen Unterlüss besuchen. Ein Gespräch mit den Organisator*innen.mehr...

Theorie

Praxis- und BewegungsanalyseDie Krise des Antiparlamentarismus

Spätestens seit der Bedrohung durch den Rechtsruck befindet sich die antiparlamentarische Linke in einer Krise. Doch diese Krise ist eine Chance.mehr...

Europa

„Front National“ heisst nun „Rassemblement national“Ein und dieselbe neofaschistische Sauce

Seit Juni dieses Jahres Zeit heisst die französische rechte Partei „Front National“ nun „Rassemblement national“ („Nationale Sammlung“). Dies soll für einen Neuanfang unter der Parteichefin Marine Le Pen stehen. Doch wohin geht die Reise?mehr...

Österreich

Wanderarbeit für alle?Kopf im Aufschwung

Die Zukunft ist des Wanderarbeiters, der die niedrigsten Lebenshaltungskosten in der Puszta mit dem niedrigstmöglichen Arbeitskosten für Tiroler Wirte und Hoteliers sowie andere Stützen des Aufschwungs kombiniert.mehr...

Dutzende Verletzte bei grundlosem Gewaltexzess der Kantonspolizei BernReitschule Bern bezieht Stellung gegen Polizeibrutalität

Grosseinsatz der Polizei in der Reitschule Bern.

Schweiz

Gegenüber der Mediengruppe bestätigen Augenzeug*innen unabhängig voneinander, dass Anwesende die Polizei vor Mitternacht verbal bestimmt zum Gehen aufforderten.mehr...

Afrika

Hohe Anfälligkeit für SchuldenkrisenSchulden in Afrika

Markt in Lagos, Nigeria.

Die üblicherweise verwendeten Schuldenindikatoren der afrikanischen „Eurobond-Staaten“ geben die Situation und die wirksamen Zusammenhänge nur unzureichend wider. Der Anteil der Schulden am ...mehr...

Deutschland

Umsturz mit Hilfe der Staatsapparate?Der AfD-Pegida-Polizei-Komplex

Viele Staatsgläubige sind entsetzt, dass ein LKA-Mitarbeiter bei einer PEGIDA-Demo mitläuft und Journalisten beschimpft. Er ist nicht irgendein LKA-Mitarbeiter, sondern soll laut MDR-Recherchen Buchprüfer bei Ermittlungen in schweren Straftaten sein.mehr...

Lateinamerika

Das kubanische Modell der VolksbefragungKubas revolutionäre Demokratie

Monument des kubanischen Unabhängigkeitskämpfers Antonio Maceo.

Nach reichlich 400 Jahren kolonialer Unterdrückung verbunden mit dem Abzug materieller und finanzieller Ressourcen hat Kuba zunächst seine formelle politische Unabhängigkeit von Spanien erst 1898 ...mehr...

Export von Schweizer KriegsmaterialKeine Waffen in Bürgerkriegsländer

Der PiranhaSchützenpanzer (rechts im Bild) der Firma Mowag gilt als Schweizer Exportschlager.

Schweiz

Wenn wir Flüchtende zurückschicken und Waffen zu ihrer Tötung liefern, bekämpfen wir nicht die Ursache, sondern unterstützen sie. Das Problem, das wir selbst mit verantworten, schieben wir weg - für Geld und Arbeitsplätze.mehr...

Theorie

Die kategoriale UtopieKapitalismus aufheben

Ohne Ziel kein Weg. Ohne Utopie ist die Überwindung des Kapitalismus nicht erforschbar.mehr...

Schweiz

Interview zum Kampf um Wohnraum in Winterthur«Das ist keine Mittelklassendiskussion!»

Die Steinberggasse in Winterthur, an welcher viele Häuser Stefanini gehören.

Zunehmend verteuerter Wohnraum hat die Vertreibung weniger betuchter Stadtbewohner*innen zur Folge. In Winterthur könnten davon bald Hunderte auf einen Schlag betroffen sein. Yasi und Carlo von der ...mehr...

Ausland

Eine deutsche Internationalistin in der PKK. Interview mit Heval Delia.»Ich bin in die Berge gegangen, um neu anzufangen«

Auf seiner Reise nach Rojava traf LCM-Reporter Bernd Machielski die deutsche Internationalistin Delia, die sich vor einem Jahr der Arbeiterpartei-Kurdistans (PKK) angeschlossen hat. Ein Gespräch über ihre Beweggründe und die Linke in der BRD.mehr...

Nur die Kohle zählt – Umwelt wird vernachlässigtKohleabbau mit dramatischen Folgen in Kolumbien

KohleTagbaumine der Firma Cerrejón: Konzession bis 2033.

Lateinamerika

Der Bergbau-Konzern El Cerrejón beeinträchtigt die Lebensgrundlagen der indigenen Gemeinschaften im Nordosten Kolumbiens. Am Unternehmen sind die Konzerne BHP-Billiton, Anglo-American und Glencore – letztere mit Sitz in Zug – zu je einem Drittel beteiligt.mehr...

Europa

Zur linken MigrationsdebatteWeder Chauvinismus, noch Humanismus

Einerseits Nationalchauvinismus, andererseits liberaler Humanismus: Die linke Debatte in Deutschland spitzt sich hinsichtlich der Migrationsfrage zu.mehr...

Schweiz

Bern: Gentrifizierung in der HauptstadtDer Aufwertungsprozess schlägt erneut zu

Die Quartieraufwertung in der Lorraine in Bern schreitet voran. Schon etliche Häuser wurden in der Lorraine saniert und anschliessend mit höheren Mieten versehen.mehr...

Österreich

Streifzüge durch den Hinterhalt einer Stadt von WeltWien: The home of the Schnitzel

UBahnStation Karlsplatz in Wien, Dezember 2011.

Hier enden die Alpen und die Pusta beginnt. Oder umgekehrt. Auf jeden Fall verknotet die seit 1989 vom Rand in die Mitte gerückte Donaumetropole den Osten mit dem Westen des Kontinents. Und das so ...mehr...

Afrika

Junge Somalis und ihr gefährlicher Weg nach Europa«Die Orangen in Europa schmecken besser»

Es gibt viele Gründe für Migration: Verfolgung und Krieg, Armut und Hunger, aber auch das Streben nach einem besseren Leben. Migration ist – kurz definiert – die mittel- oder langfristige Verlagerung des Lebensmittelpunktes.mehr...

Europa

Steve Bannon – erinnern Sie sich?Angriff von rechts – Verleugnen hilft nicht

Steve Bannon in Budapest, Ungarn, Mai 2018.

Bannon plant Attacke auf die EU. «The Movement» heisst sein neues Projekt: Es soll die extreme Rechte Europas im Hinblick auf die Wahlen zum Europäischen Parlament vom Mai 2019 einigen und mit einer ...mehr...

Schweiz

Aufruf zur Seebrücke-Demo am 1. September 2018Sichere Fluchtwege und ein solidarisches Zürich

Menschen auf dem Mittelmeer sterben zu lassen, um die Abschottung Europas weiter voranzubringen und politische Machtkämpfe auszutragen, ist unerträglich und spricht gegen jegliche Humanität.mehr...

Deutschland

Flüchtlinge, Islam, „Vogelschiss“Warum die AfD die Diskurse bestimmt

In deutschen Grossstädten müssen mehr als 1,6 Millionen Menschen „mehr als die Hälfte ihres Einkommens für die Kaltmiete ausgeben“. Die Anzahl der Sozialwohnungen hat sich zwischen den 1990er Jahren und heute mehr als halbiert.mehr...

Wie das deutsche Spardiktat die Wahrscheinlichkeit verheerender Feuerkatastrophen in Hellas erhöhteSchäubles Feuerbrunst

Wolfgang Schäuble, September 2017.

Europa

Mindestens 74 Menschen sind bei der verheerendsten Feuerkatastrophe ums Leben gekommen, die Griechenland seit einer Dekade heimsuchte.mehr...

Ausland

Wütend auf die etablierten palästinensischen Parteien„Wir wollen hier weder israelische Besatzung noch Hamas“

In einem Dorf im Westjordanland diskutieren palästinensische und israelische Linke gemeinsam mit Internationalist*innen aus Europa und Kurdistan über Perspektiven des Widerstandes.mehr...

Wahl-(Nicht-)Beobachtung in CizreTürkei: Radikale Zärtlichkeit und kritische Solidarität

Luftaufnahme von Cizre.

Europa

In der glühenden Hitze von Cizre betrieb die Köln-Bonner Delegation Wahl-(Nicht-)Beobachtung am 24. Juni. Delegationsteilnehmerin Sara Zavaree mit ihren Erfahrungen und Gedanken über Sinn und Unsinn solcher Delegationen, über Privilegien und radikale Zärtlichkeit.mehr...

Schweiz

Der Ölhahn ist zugedrehtBasel: Die Climate Games sind in vollem Gange

Heute Morgen gelang es Klimaaktivist*innen, an den Ölhafen Birsfelden zu gelangen. Mit ihren Körpern blockieren sie diesen seither erfolgreich.mehr...

Lateinamerika

Ein Bericht aus BoivienSpielen am sterbenden Berg Cerro Rico

Cerro Rico.

Das achtjährige Mädchen Claudia lebt mit seiner Familie am Cerro Rico in Potosí, Bolivien. Es erzählt vom Minen-Alltag auf 4’500 Meter ü.M. Dieser Text entstand vor Ort und dank Informationen von ...mehr...

Die Finanzkrise und das süsse Gift der EurobondsAfrika vor einer neuen Schuldenkrise?

Luftansicht auf Maputo, die Hauptstadt von Mosambik.

Afrika

Christine Lagarde, Direktorin des IWF, warnte afrikanische Staaten noch 2014, nicht „zu viele Schulden“ aufzunehmen. Ende letzten Jahres konstatierte sie schon, einige Staaten Afrikas hätten ernsthafte Schuldenrisiken angehäuft.mehr...

Trap