UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Politik | Untergrund-Blättle

Politik

Die Politischen Verbindungen der HooligansSerbien: Politik, Mafia und Fussball

Polizeiaufgebot während eines Fussballmatches zwischen FK Crvena Zvezda und FK Partizan in Belgrad, November 2009.

In Serbien bestehen seit den 1980er Jahren enge Verbindungen zwischen Politik, krimineller Unterwelt und dem Fussball-Milieu. Der serbische Fussball hat ein Problem mit rassistischen, rechtsextremen und ultranationalistischen Hooligans und Ultras.mehr...

Deutschland

Interview mit Aktivist*innen der Jewish Antifa BerlinDer Instrumentalisierung entgegentreten

Jewish Anti Fascist Action Block, Mai 2017.

Vor einigen Monaten ist in Berlin eine neue Antifa-Gruppe gegründet worden. Nichts besonderes in dieser Stadt, würde man meinen. Doch im speziellen Fall verhält es sich etwas anders – die Gründung ...mehr...

Schweiz

Interview über das fremdenfeindliche Klima im Tessin«Die paranoide Stimmung bemerkst du überall»

Interview mit einem Genoss*innen von der antiautoritären Informationsplattform «Redazione Rossa e Nera» über das trügerische Tessiner Idyll, die Verstrickungen der Fussball- und Hockeyfanszene, die fremdenfeindliche Lega dei Ticinesi und die politischen Aktivitäten der Linken im Tessin.mehr...

Europa

Wie die korrupte Politik vom Aufstand der Massen profitiertRumänien: Rasender Stillstand

Proteste gegen die Korruption in Bukarest, Januar 2017.

Zu Beginn dieses Jahres gingen in Rumänien Hunderttausende auf die Strasse. Die Demonstrationen gelten als der grösste Massenprotest in der Geschichte des Landes. Sie verliefen friedlich, erregten ...mehr...

Lateinamerika

Die Guerilla in BolivienChe Guevara: Tagebuch eines Erlösers

«Ich bin ein menschliches Wrack», schrieb einer 1967 ins Tagebuch. Die Chronik einer Niederlage, die mit Tod und Auferstehung endet.mehr...

Bericht über die gegenwärtige Lage der Migranten in Calais«Pfefferspray gegen schlafende Migranten»

The Jungle is Our HouseMigranten in Calais, März 2016.

Europa

Human Rights Watch wirft der französischen Polizei unter anderem Verstösse gegen internationale Menschenrechtsabkommen vor.mehr...

Theorie

Warenfetischismus und GebrauchswertNützlichkeit verdummt!

Hinsichtlich des Gebrauchswerts stellt sich eine ähnliche Frage wie Judith Butler (hier an der Universität Hamburg, April 2007) sie vor über 25 Jahren mit Blick auf den Begriff „die Frauen“ formuliert hat.

«Die Nützlichkeit eines Dings macht es zum Gebrauchswert» schreibt Marx gleich zu Beginn des Kapitals, bevor er den Gebrauchs- mit dem Tauschwert kontrastiert und damit scheint auf den ersten Blick ...mehr...

Schweiz

Personenkontrollen in Zürich und UmgebungÜber die schmerzhafte Erfahrung des Racial Profiling

Stadtpolizei, GeneralWilleStrasse, ZürichEnge.

Racial Profiling ist – entgegen der Behauptungen der öffentlichen Ämter – in Zürich und Umgebung ein riesiges Thema. Das zeigen die Erlebnisse von zahlreichen Kursteilnehmer*innen der ASZ. Im ...mehr...

Schweiz

Ein Bubenstreich?Nazis verhindern Bello Figo-Konzert in Lugano

Mitte Mai hätte in Lugano der afro-italienische Rapper Bello Figo auftreten sollen. Doch nach öffentlichen Drohungen von Neonazis sagte der Veranstalter das Konzert ab.mehr...

Deutschland

Wo sie herkommt, was sie will, wohin sie gehtDie Neue Rechte

Eine Analyse der Entstehung, der Merkmale und der jüngsten Erweiterungen der Neuen Rechten ist hilfreich, um den Charakter der „Alternative für Deutschland“ (AfD) und die Linienkämpfe innerhalb der Partei zu begreifen.mehr...

Europa

Marine Le Pen kehrte im Präsidentschaftswahlkampf zu antisemitischen Versatzstücken zurückDer Neofaschismus des Front National

Marine Le Pen an einer Dassault Rafale Ausstellung, Juni 2015.

33,9% der abgegebenen Stimmen stimmten in der Stichwahl am 7. Mai 2017 für eine französische Präsidentin Marine Le Pen. Ist das nun erschreckend viel, wie wir AnarchistInnen und AktivistInnen aus ...mehr...

Die Pflicht zum UngehorsamHenry David Thoreau: Naturfreund als Staatsfeind?

Henry David Thoreau.

Theorie

Henry David Thoreau, geboren am 12. Juli 1817 in Concord, gestorben am 6.mehr...

Schweiz

Mitteilung bezüglich der EinreiseverbotePolizeikontrollen beim Sonderzug zum G20

Mit 4 Stunden Verspätung fuhr der Sonderzug von Basel Bad nach Hamburg los. Doch nicht alle schafften es, auf den Zug zu gelangen. 33 Personen erhielten ein Einreiseverbot durch die deutschen Behörden auferlegt und mussten die Ankunft in Hamburg in den Nachrichten verfolgen. Die Polizei verzögerte die Abfahrt zunächst dadurch, dass alle, die in den Zug einsteigen wollten, kontrolliert wurden.mehr...

Ausland

Stadt mit zwei NamenCheckpoint-Alltag in der Westbank-Stadt Hebron

«Checkpoint 56» nennt sich die imposante Konstruktion aus Beton, Blech und massivem Metallgitter, eingeklemmt zwischen zwei Wohnhäusern mitten in der Altstadt.mehr...

Theorie

Die Ware als Element im System des KapitalismusGebrauchswert

Karl Marx hat in genialer Weise die kategoriale Struktur des Kapitalismus analysiert. Dennoch gibt es auch in seinem Werk deutliche Widersprüche, und einer ist die Verwendung des Begriffs Gebrauchswert.mehr...

Das populistische SpielSebastian Kurz: Populistischer Vollholler?

Bundesminister Sebastian Kurz in einem Fahrstuhl mit dem georgischen Außenminister Mikhail Janelidze, Februar 2017.

Österreich

Die anstehenden Wahlen in Österreich werden sich durchaus als Festspiele des Populismus erweisen. Doch ist mit dieser Formel überhaupt noch etwas zu begreifen?mehr...

Deutschland

In Erinnerung für Hamburg 2017Bush war hier

1000 GestaltenKunstAktion zum G20Gipfel auf dem Burchardplatz in Hamburg, 5.

16. Februar. Luise ist weniger enttäuscht, als ich befürchtete. Sie hatte sich darauf gefreut, mit mir nach Mainz zu fahren. Demo gegen den Bush-Besuch. Könnte happig werden. Gewalt und Polizei und ...mehr...

Deutschland

Wie die Zivilgesellschaft verhindern kann, dass die Stadt zur demokratiefreien Zone wirdG20 in Hamburg

Der G20-Gipfel kommt nach Hamburg und alle rüsten auf: Polizei, Medien und GegendemonstrantInnen. Die Grundstimmung: Angst.mehr...

Deutschland

An den einen zerren sie, die andern schieben sie abLieber Kohl in Speyer als Vagabund in Hinterau

«Manchmal fand sie, dass sie das ärmste Paar der Weltgeschichte seien.» Helmut Kohl und Maike RichterKohl, September 2009.

An der Leiche eines Bundeskanzlers zerren sie, einen toten Schirmflicker schieben sie herum. Beides hat etwas Satirisches. Es war still geworden um den Mann, den sie Birne nannten, obwohl er Kohl hiess. ...mehr...

Den Widerstand ins Rollen bringenSonderzug zum G20 Gipfel in Hamburg

noG20

Deutschland

Du willst den G20 in Hamburg mal so richtig die Meinung geigen? Du kannst zu weltweiter Ungerechtigkeit, Hunger, Armut und Krieg nicht länger schweigen?mehr...

Österreich

Kriterienkatalog zu möglichen KoalitionsverhandlungenDie SPÖ und ihre Werte

Hauptsitz der SPÖ in Wien.

Die österreichische Sozialdemokratie öffnet ihre Türen zur extrem rechten Freiheitlichen Partei (FPÖ) und sendet linke Signale an die eigene Basis. Mit einem in der vergangenen Woche vorgestellten ...mehr...

Nordamerika

Ein kritischer Rückblick auf die Präsidentschaft Barack ObamasHeiliger Obama?

Der australische Anthropologe Ghassan Hage, eine Art geistiger Zwillingsbruder David Graebers from down under, hat einmal eine interessante These aufgestellt. Der wichtigste Rohstoff, so Hage, den jedes Regime herstellen müsse, sei weder Öl noch Brot, ja, noch nicht einmal Geld. Der wichtigste Rohstoff sei Hoffnung. Hoffnung auf Verbesserung, Hoffnung auf Bewegung, auf Teilhabe oder eine zumindest minimal erträgliche Zukunft.mehr...

Nobelpreisträger Robert J. Shiller will Armut nicht dem Zufall überlassenWeniger Nationalismus, mehr Leistung?

Nobelpreisträger Robert Shiller am World Economic Forum (WEF) in Davos, Januar 2012.

Theorie

Es ist nicht gerade alltäglich, dass in der Süddeutschen Zeitung ein Wirtschaftsnobelpreisträger für die »anti-nationale Revolution« plädiert. Grund genug, sich den Beitrag von Robert J. Shiller in der Ausgabe vom 27. September 2016 genauer anzuschauen. Laut dem Professor für Ökonomie an der Yale-Universität wird im Verlauf des 21. Jahrhunderts eine »derartige Revolution« eintreten, die die »wirtschaftliche Logik des Nationalstaates infrage stellen« wird. mehr...

Asien

Warnende Stimmen: Es geht nicht um TerrorismusMehr US-Truppen für Nato-Krieg in Afghanistan

Ohne Tweet, ohne Rede und ohne öffentliche Unterschrift gab Präsident Trump grünes Licht für mehr US-Soldaten in Afghanistan. Der seit 2001 von den USA geführte Nato-Krieg in Afghanistan wird wieder intensiviert.mehr...

Schweiz

Anmerkungen zu rechter Hetze, neoliberaler Politik und dem Schweizer MittelstandDie SVP lügt nicht

Vor dem Hintergrund von Wahlerfolgen rechter Kräfte in Europa und den USA ist in den letzten Monaten hierzulande auch die SVP wieder vermehrt in den Fokus der radikalen Linken gerückt.mehr...

Theorie

Phänomene, Theorie, FolgenReflexionen über das Surplus-Proletariat

Killerlimpet

Seit seinen Anfängen in Europa hat sich der Kapitalismus dadurch ausgezeichnet, dass er Menschen in den Stand der Überflüssigkeit versetzt. Die Not der »Überflüssigen« bildet schon in Friedrich ...mehr...

Ausland

Abstimmung über AutonomieDie Kurden – Geisel ihrer Geographie

Für viele ein Schock: Die Kurden Nordiraks wollen über ein vom Irak unabhängiges – und erweitertes – Kurdistan abstimmen.mehr...

Europa

Stellungnahme eines französischen Anarchisten zur vermeintlichen Entscheidungsfrage bei der PräsidentschaftswahlIn der EU bleiben oder rausgehen? Ist das die Frage?

Französische Soldaten vor dem Louvre in Paris.

In der Stichwahl des 7. Mai 2017 standen sich in Frankreich mit Emmanuel Macron ein neoliberaler Europa-Befürworter und mit Marine Le Pen eine faschistische Europa-Gegnerin gegenüber. Doch schon vor ...mehr...

Schweiz

Raum zum Erfahrungsaustausch zwischen verschiedenen StädtenInternationaler Kongress gegen kapitalistische Stadtentwicklung

Am Wochenende vom 26.–28. Mai 2017 luden die Organisator*innen aus der kommunistischen, anarchistischen und autonomen Bewegung zum ersten internationalen Kongress gegen kapitalistische Stadtentwicklung auf dem Koch-Areal, dem grössten besetzten Areal in Zürich, ein.mehr...

Ausland

Wie westliche Firmen den syrischen Überwachungsstaat aufgebaut habenArabischer Frühling als Jagdsaison

Der syrische Staat besitzt ein umfassendes System technischer Überwachung und Zensur, an dem westliche Hersteller und dubiose Mittelsmänner profitiert haben. Das geht aus einer aufwendigen Recherche und internen Dokumenten hervor, die wir veröffentlichen. Eine der Firmen wirbt mit deutschem Image: Advanced German Technology.mehr...

Neokolonialismus mit Tarnkappe?China lanciert «neue Seidenstrasse»

14.

Asien

China denkt langfristig und entwirft eine neue Seidenstrasse – eine neue Weltordnung, basierend auf Freihandel. Europa ziert sich.mehr...

Ausland

Ein palästinensischer Internationalist in Rojava„Besser als Ein- oder Zweistaatenlösung wäre eine Lösung ohne Staat“

Interview mit dem palästinensischen Internationalisten Baz Sor in Rojava. Baz Sor kommt aus Palästina und war längere Zeit in der radikalen Linken Frankreichs organisiert.mehr...

Festgesetzt und gejagtGriechenland: Geflüchtete auf Chios

Kinder im Flüchtlingscamp Vial auf der Insel Chios, Griechenland, September 2016.

Europa

Seit im März dieses Jahres der EU-Türkei Deal abgeschlossen wurde, ist eine Weiterreise für ankommende Geflüchtete auf Chios Richtung Europa oder auch nur aufs griechische Festland nahezu unmöglich.mehr...

Ausland

Soziale Bewegungen von unten als HoffnungsträgerEin anderer Iran

Das Leben im Iran gestaltet sich viel alltäglicher, als es von Aussen den Anschein hat. Wie aber geht das zusammen in einem Land, das durch ein System regiert wird, in dem der oberste Religionsführer die alles beherrschende Macht ausübt, in dem Sittenwächter die Bekleidungsordnung kontrollieren und politische Aktivist*innen hinter Gittern landen?mehr...

Ausland

Zwischen Propaganda, Kontrollverlust und blindem GehorsamDie Bundeswehr und die «Hölle von Mossul»

Raketen auf den IS im Rahmen der Operation Inherent Resolve auf der USLuftwaffenbasis Al Asad, September 2016.

Die Bombardierung einer Schule in Al Mansoura im Norden Syriens am 20. März 2017, bei der mindestens 33 Zivilist*innen getötet wurden, hat Teile der Öffentlichkeit kurz aufgeschreckt. ...mehr...

Besorgnis auch in den anderen NachbarländernChinas Angst vor Nordkoreas Flüchtlingen

Grenze zwischen China und Nordkorea, Juli 2011.

Asien

Ein Zusammenbruch Nordkoreas hätte unweigerlich einen Flüchtlingsstrom zur Folge. Die Nachbarländer machen sich Sorgen.mehr...

Quellen-URL:

http://www.untergrund-blättle.ch/politik/

Untergrund-Blättle 2017