UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Startseite | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Europa

«Mazedonien ist unser!» Oder: Wer als Patriot einschläft, wird als Faschist aufwachenNeue Querfront in Griechenland

Flyer der Goldenen Morgenröte (Chrysí Avgí) in Komotini, Griechenland.

Nachdem zehntausende Nationalist*innen in Thessaloníki und Athen für das exklusive Recht auf den Namen Mazedonien demonstriert haben, zeichnet sich in Griechenland die Neuauflage einer patriotischen ...mehr...

Afrika

Vorzeitige De-Industrialisierung durch internationale Konkurrenz?Stehen Roboter der Industrialisierung Afrikas im Weg?

Seit geraumer Zeit liest man Unkenrufe, Roboter würden uns die Arbeitsplätze wegnehmen. Nicht diskutiert wird, welche Auswirkungen die Automatisierung für Staaten hat, in denen es noch gar nicht ausreichend Arbeitsplätze gibt.mehr...

Pitaval 68: Sammlung von historischen StrafrechtsfällenDie Liebe-Bande

Studentenrevolte 196768, WestBerlin.

Gesellschaft

Am 16. Februar 1968 meldete BILD, dass einer der gefährlichsten Gangster der Bundesrepublik ausgebrochen sei: Arthur Liebe, 23, der „Itzel“, war geflitzt. Sein Bruder Friedrich, genannt „Sherro“, auch seit einem Dreivierteljahr hinter Gittern, jubelte. Arthur sei eben doch ein ganzer Kerl. War er vorher ein halber Kerl oder ein Hundertstel Kerl?mehr...

Kultur

Rezension zum EpisodenfilmDeutschland im Herbst

Versteck für Pistole in Akten während der StammheimProzesse.

Ein Begräbnis. Nicht irgendeines. Das des Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer, ermordet von Mitgliedern der Roten Armee Fraktion. Kränze. Viele schweigen, einige reden miteinander. Ein ...mehr...

Deutschland

Eine Reise in die ProvinzCottbus: Tour de Zone

Wieder unterwegs in diesem Land, das es nicht mehr gibt. Für eine umfassende Rundfahrt durch die weitgehend deindustrialisierten Trümmer des „ersten sozialistischen Staates auf deutschem Boden“ hat die Zeit nicht ausgereicht – immerhin aber durch Südostbrandenburg, einmal in Ost/West-Richtung durch Sachsen und dazwischen ein kurzer Abstecher nach Halle.mehr...

Staat zieht sich weiter zurückUSA: Krieg gegen die Armen statt gegen die Armut

Obdachloser Mann in Los Angeles.

Nordamerika

Die private Wohltätigkeit in den USA floriert. Doch der Chef der gemeinnützigen New Yorker Robin Hood Foundation schlägt Alarm.mehr...

Buchrezensionen

David Harvey: Marx’ „Kapital“ lesenEin Kompagnon mit Stärken und Schwächen

Büste von Karl Marx im Garten seines Geburtshauses in Trier.

Im Jahr 2017 jährte sich das Erscheinen des ersten Bandes von Karl Marx’ wichtigstem Werk „Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie“ zum einhundertfünfzigsten Mal. Marx’ monumentaler ...mehr...

Interview mit Jodi DeanEs gibt keinen Kapitalismus mit menschlichem Antlitz

Die USPolitologin Jodi Dean an einem Vortrag in Holland, Mai 2017.

Theorie

Gespräch mit der US-Politologin Jodi Dean über Aufgaben und Herausforderungen einer Neuen Klassenpolitik. Warum Klassenpolitik weit mehr ist als das Privileg des „weissen Mannes“ und welche feministischen Bewegungen in den USA gerade den Ton angeben, erklärt sie im Interview.mehr...

Afrika

Von 400 oder 500 haben 20 oder 30 überlebtEiner der gerettet wurde

Ein Geflüchteter erzählt von jenem Moment, als sein Boot im Mittelmeer gesunken ist: Wenn du in das Boot einsteigst, spürst du erstmals, dass dein Leben zu Ende geht.mehr...

Wirtschaft

Handelskrieg und KonfrontationNeues von der Schuldenfront

Seit einiger Zeit hören wir, dass es in Europa wieder aufwärts geht: Wachstum stellt sich ein. Das ist darauf zurückzuführen, dass das Kreditkarussell wieder in Gang gesetzt wurde: die Staaten haben Kredit aufgrund des EZB-Aufkaufs-Programms, und die Banken vergeben vermehrt Kredite an Konsumenten, was den Konsum anregt.mehr...

Lateinamerika

Ist es möglich den Kapitalismus rückgängig zu machen?Kolumbien: Kampf um Boden und indigene Autonomie

Indigenas in der Region Cauca, Kolumbien, Oktober 2017.

Im südkolumbianischen Departamento Cauca leisten indigene Gemeinden Widerstand gegen Landraub und Vertreibung durch Konzerne und Grossgrundbesitzer*innen. Der Regionalrat der Indigenen im Cauca (CRIC) ...mehr...

Zygmunt Bauman: RetrotopiaVorwärts in die Vergangenheit

Zygmunt Bauman in Mailand, Oktober 2013.

Buchrezensionen

Um es gleich am Anfang zu sagen: Mut macht Zygmunt Bauman mit seinem letzten und posthum erschienen Werk „Retrotopia“ dem_der Leser_in nicht.mehr...

Kultur

Transit: Rezension zum neuen Film von Christian PetzoldIm historischen Nichts

Franz Rogowski, Christian Petzold und Paula Beer (v.l.n.r.) an der BerlinalePressekonferenz zu Transit, Februar 2018.

Der Film kokettiert mit einer Idee: seine Fluchtgeschichte aus dem Roman von Anna Seghers spielt zwar 1941, aber in den Kulissen von heute. Im heutigen Paris, im heutigen Marseille. Das Resultat ist, ...mehr...

Europa

Nach der Parlamentswahl: Wohin rückt Italien?Lechts oder rinks?

Am 4. März 2018 fanden die vorgezogenen Parlamentswahlen in Italien statt. Die Wahlergebnisse haben wie ein Erdbeben mittlerer Stärke auf Europa gewirkt. Der Wahlkampf wurde von dem fürchterlichen Attentat in Macerata und einer geschmacklosen und von Rassismus geprägten Endphase überschattet, die populistische 5-Sterne-Bewegung wird stärkste Einzelpartei und Matteo Salvinis ausländer- und europafeindliche Lega drittstärkste Kraft.mehr...

Asien

Daten für die RegierungChina plant die totale digitale Überwachung

Überwachungskameras in der südchinesischen Stadt Zhaoqing.

Bis 2020 will China ein System aufbauen, das das Verhalten der Bürger anhand von Big Data bis ins Detail kontrolliert und bewertet. Der Staat sammelt so viele Daten wie möglich und wertet sie aus. ...mehr...

Buchrezensionen

Hans Fallada: Wer einmal aus dem Blechnapf frisstFeind der Gesellschaft

Gedenkstätte BerlinHohenschönhausen (Zellen).

In seinem Gangster-Drama „Wer einmal aus dem Blechnapf frisst“ erzählt der deutsche Schriftsteller Hans Fallada die Vita eines straffällig gewordenen Buchhalters, der nach Jahren im Gefängnis ...mehr...

Ist der IS faschistisch?Faschismus im Trikont

Irakische Soldaten vor einem Symbol des Islamischen Staates in der Nähe bei Mossul, Januar 2017.

Ausland

In einem Punkt scheinen sich weite Teile der radikalen Linken in puncto Syrien einig zu sein: Der Islamische Staat (IS), die Djihadistenmiliz, deren Wurzeln im Al-Qaida Netzwerk des Irak liegen und die bis vor ein, zwei Jahren weite Teile des Irak und Syriens kontrollierte, muss weg.mehr...

Schweiz

Der Abbau bei der SozialhilfeSchweiz: Angriffe auf Sozialversicherungen

Die Sozialversicherungen geraten immer wieder unter Beschuss durch die wirtschaftsliberale Sparwut. Ein Abbau hat für uns weniger Betuchte aber in jedem Fall direkt negative Folgen.mehr...

Gesellschaft

Eine etwas andere Geschichte der PornografiePorno, Playboy und Pompeji

Paul Keller

Was hat die verschwundene Stadt Pompeji mit Pornografie zu tun? Wie hängt die Zeitschrift Playboy mit US-amerikanischen Vorstädten während des Kalten Krieges zusammen? Die Pornoforscherin und ...mehr...

Buchrezensionen

Die Lebensgeschichte eines RebellenTorsten Seifert: Wer ist B. Traven?

Wer sich nicht schon vom schlichten Titel und dem irgendwie billig wirkenden Buchcover aus der Reihe Tropen bei Klett-Cotta abschrecken lässt, möchte das Buch am liebsten nach dem ersten Kapitel, in dem der Sensationsreporter Leon B.mehr...

Über demütigende Prozeduren und ZwangsmedikationDie erstaunlichen Parallelen zwischen Inquisition und Zwangspsychiatrie

Mad Pride Parade in Köln 2017: „Bed Push” mit Darstellung einer (Zwangs)Behandlung.

Gesellschaft

Die Inquisition hat die Menschen eingesperrt. Auch die Zwangs­psych­iatrie bedient sich dieses Mittels.mehr...

Lateinamerika

Die Ermordung einer politischen AktivistinBrasilien: Marielle Franco, presente – Marielle Franco ist hier!

Am 14. März 2018 wurde die Stadträtin Marielle Franco in Rio de Janeiro auf offener Strasse erschossen. Marielle war eine schwarze, aus einer Favela (Elendsviertel) stammende, lesbische Frau. Die Hinrichtung von Marielle Franco, Stadträtin der Partei Sozialismus und Freiheit (PSOL) in Rio de Janeiro und ihrem Fahrer, Anderson Gomes, zeigt überdeutlich, vor welchen Herausforderungen die Menschenrechtsarbeit heute in Brasilien steht.mehr...

Wirtschaft

Die Türkei bombardiert, Rheinmetall profitiertRheinmetall, Erdogan und die Tricks der Waffenindustrie

Seit der türkische Staat am 20. Januar seinen Angriffskrieg auf Afrin eröffnet hat, sind auch europäische Rüstungsgüter im Kriegseinsatz.mehr...

Digital

Digitale SelbstverteidigungSicherer browsen

Werbekampagne auf Baskisch für den quelloffenen FirefoxBrowser, März 2018.

Der Web-Browser ist das am meisten benutzte Anwendungsprogramm eines Computers. Für viele ist das World-Wide-Web gleichbedeutend mit dem Internet, obwohl es nur einen Teil darstellt. Der Browser wird ...mehr...

Buchrezensionen

Überlegungen zu einer Allegorie in Henrik Ibsens Drama Peer GyntIch – eine Zwiebel

Henrik Ibsen, ca 1898.

Henrik Ibsens Drama Peer Gynt, ursprünglich ein dramatisches Gedicht nach der Vorlage norwegischer Märchen, dann umgearbeitet zu einem Bühnenstück und uraufgeführt 1876 in Kristiania (heute Oslo) ...mehr...

Über staatliches Durchgreifen und NationalismusZukunftsperspektive: Autoritär-chauvinistischer Kapitalismus

Donald Trump und Wladimir Putin, November 2017.

Theorie

Der autoritär-chauvinistische Kapitalismus unterscheidet sich vom neoliberalen durch eine andere Schwerpunktsetzung: Er schreibt der Politik, dem Staat die primäre Rolle dabei zu, die Dinge so einzurichten, wie sie sein sollen, während dem Neoliberalismus zufolge die Politik sich vornehm zurückzuhalten hat, da weitestgehend unregulierte Märkte von sich aus für die beste aller Welten sorgen würden.mehr...

Die Vision einer „Smart City“Neues von Amazon und Google

Das 2017 fertiggestellte AmazonLogistikzentrum in Werne, Nordrheinwestfalen mit 1.800 Mitarbeitern auf 100.000 m² Fläche.

Wirtschaft

Amazon wird Bank, Amazon wird Apotheke und Amazon wird Krankenkasse. In allen Branchen, denen sich Amazon zuwendet, verändert Jeff Bezos nicht nur die Konfiguration der „Mitspieler“ sondern die Spielregeln.mehr...

Hasnain Kazim: Krisenstaat TürkeiDie westliche Konstruktion der Türkei

ErdoğanPropaganda in der Nähe des Taksim Platzes in Istanbul, Januar 2018.

Buchrezensionen

Es ist eine persönliche Bilanz des Wandels. Hasnain Kazim erzählt von den Hoffnungen, die er und seine Frau hegten als sie kurz nach den Gezi-Protesten im Sommer 2013 in der Türkei landeten.mehr...