Jan Ole Arps: Frühschicht. Linke Fabrikintervention in den 70er JahrenDer revolutionäre Prinz und das proletarische Dornröschen

Knapp vier Jahrzehnte später kramt Jan Ole Arps die Untersuchungen und Interventionen in den Fabriken der 1970er Jahre wieder aus der linken Geschichte hervor und präsentiert eine Analyse, in deren Mittelpunkt die Kluft zwischen betrieblichem Alltag und ...mehr...

Rezension zum Film von Florian GaagLenaLove

Mobbing unter Jugendlichen im Alter des Internets, das hätte leicht zu einer Moralstunde werden können, ist bei „LenaLove“ aber eine beunruhigende Mischung aus Jugenddrama und Psychothriller, das von einer engagierten Hauptdarstellerin und der audiovisuellen Umsetzung lebt.mehr...

Interview mit Torsten Bewernitz, Sozialwissenschaftler und GewerkschaftsaktivistZurück zur Maulwurfsarbeit

Mit „Nothing in common? Differänzen in der Klasse” hat Torsten Bewernitz einen Sammelband mit Beiträgen zu den Begriffen Klasse und Klassenkampf vorgelegt, den er am 10. Mai 2016 in Frankfurt a.M. vorstellte. Die Frankfurter Gruppe Antifa ...mehr...

Christian Marazzi: Sozialismus des KapitalsSozialismus für die Reichen

In der Textsammlung befasst sich Christian Marazzi mit den ökonomischen Veränderungen der letzten zehn Jahre und der Entwicklung eines neuen Regimes.mehr...

Placebo-EinkaufszettelSuper Markt

Ich sortiere lustlos die Cornflakes-Packungen ein. Eine nach der anderen.mehr...

Aufklärung als MassenbetrugPop, Kultur und Alltag

Unser Alltag gehört zur Moderne. Nicht dass Menschen in vormodernen Zeiten nicht auch schon ihren Alltag gehabt hätten: nur war das Alltägliche weitgehend religiös gestaltet, mit reichlich Phantasie durchsetzt, die gerade half, von dem abzusehen, was ...mehr...

Partei, du rosa Luftballon ...Spanien: Wieviel Hoffnung dürfen wir auf Podemos setzen?

Mit demokratischen Mitteln, frohlockte im Jahr 2013 das Wall Street Journal, sei das neoliberale Modell nicht mehr abzuwählen. Diesen Eindruck kann man tatsächlich bekommen.Die Verantwortlichen für die inzwischen rasant fortschreitende Entpolitisierung des ...mehr...

Kirsten Achtelik: Selbstbestimmte Norm. Feminismus, Pränataldiagnostik, AbtreibungDer Individualisierung gesellschaftlicher Probleme entgegen treten

Eine Auseinandersetzung mit den Debatten um reproduktive Rechte und dem Selbstbestimmungsbegriff in der Frauen- und Behindertenbewegung seit den 1970er Jahren. Die Besetzung geschlechter- und bevölkerungspolitischer Themen durch konservative und rechte AkteurInnen ist kein neues Phänomen. Es ist jedoch eines, das in den letzten Jahren zunehmend an Sichtbarkeit und Bedeutung gewonnen hat.mehr...

Rezension zum BuchFelix Barthels: Odysseus wär zu Haus geblieben

’Offenbar ist das Denken die einzige Tätigkeit, die sich fortwährend dafür entschuldigen muss, dass sie ausgeübt wird’ – damit beschreibt Bartels sehr treffend die Ausgangsposition, von der aus er seinen nicht unstrittigen Beitrag zur Ideologietheorie und zur Reflexion des Verhältnisses von Theorie und Praxis entwickelt.mehr...

Über die Idiotie des bürgerlichen SystemsIrratio capitalis

Was eigentlich ist ratio, ein Konzept, das seit geraumer Zeit von allen Seiten angeschwärzt wird – wobei sich die Post-Modernen besonders hervortun –, angeschwärzt, genauer gesagt, seit den Bemühungen des kritischen Duos – post-modern avant la lettre ...mehr...

Über die Monokulturen mit Monsanto-AgrochemieBAYER kauft moralische Mitschuld

Der deutsche Chemie-Gigant BAYER in Leverkusen kauft für 66 Milliarden Dollar den US-Agro-Giganten Monsanto.mehr...

Bürgerliche Wissenschaft und ihre Fehler (Teil 3)Armin Nassehi: Soziologie. Zehn einführende Vorlesungen

Das bereits 2011 in der zweiten Auflage publizierte „Soziologie. Zehn einführende Vorlesungen“ von Armin Nassehi beginnt mit einer „fiktiven Vorlesung“, in welcher Soziologie wissenschaftlich vorgestellt wird.mehr...

Jährlich 500 Milliarden Dollar Subventionen für Erdöl, Kohle und GasKlimaschutz? Politiker halten uns zum Narren

Weniger Benzin, Heizöl und Erdgas brauchen? Nein: Fossile Brennstoffe werden weltweit mit 500 Milliarden Dollar subventioniert.mehr...

Jaume Cabré: Das Schweigen des SammlersDas stille Böse in der bürgerlichen Existenz

Jaume Cabré liefert einen Cut-Up-Roman, der emanzipatorisches Potential auf kunstvolle Weise verspielt und somit Raum für ziemlich fragwürdige Interpretationen eröffnet. Der Roman wird gebildet aus einem Brief des Manuskriptsammlers Adrià Ardèvol i ...mehr...

Und der Po fliegtTwerk 2 Resist

Die Wieder-Entdeckung queerer Blackness durch Niv Acostas Performance ’Discotropic’. Eine Performance, die Science Fiction, Disco, Astrophysik, queere Körper und schwarze Erfahrungen vermischt.mehr...

Wandlungen österreichischer AussenpolitikVom Appendix zum Scharfmacher

Bis vor einem Jahr bestand die österreichische Aussenpolitik vor allem darin, symbiotisch mit der deutschen aufzutreten. Abweichungen gab es, wenn überhaupt, selten. Inzwischen ist alles anders. Österreich ist vom Appendix der Deutschen zum Scharfmacher in ...mehr...

Autoritäre Vorbilder efreuen sich wieder grosser BeliebtheitAusser Kontrolle. Der Balkan in grosser Unruhe.

Von Stabilität kann im Balkan zur Zeit keine Rede sein. Im Zentrum der Spannungen steht Serbien, dessen Strategie der Destabilisierung der Region im Interesse der Ausweitung des politischen Einflusses Belgrads hinter den bilateralen Konflikten sichtbar wird.mehr...

Was für Menschen stecken hinter dem Label “Flüchtling”? Wer will es wissen?Kritik am Orientalismus

Kaum ein Tag vergeht, an dem ein “Flüchtling” nicht den Titel in irgendeiner Zeitung schmückt. Doch wer oder was ist eigentlich ein Flüchtling? Und ist die ganze Idee des Flüchtlings nicht ein Produkt des Orientalismus? Was ist ein Flüchtling? Oder ...mehr...

Zita Grigowski: Trans*Fiction. Geschlechtliche Selbstverständnisse und Transfeindlichkeit. Trans*Fiction oder Widersprüche muss man aushalten

In dem neuen Buch aus der Reihe Geschlechterdschungel des Unrast-Verlages von Zita Grigowski geht es um geschlechtliche Selbstverständnisse und Transfeindlichkeit – das legt zumindest der Titel nahe.mehr...

Zum neuen Nachrichtendienstgesetz in der SchweizAusser Kontrolle

Lesehilfe zum Bundesgesetz über den Nachrichtendienst für Unentschlossene. Geheimdienstgesetz – so müsste das am nächsten Wochenende zur Abstimmung stehende Nachrichtendienstgesetz heissen.mehr...

Rezension zum Film von Doris DörrieGrüße aus Fukushima

Es sind wunderbare, geradezu gespenstische Bilder, mit denen uns Doris Dörrie hier auf eine Reise in die Vergangenheit mitnimmt. Die Geschichte um Verluste und deren Aufbereitung ist jedoch weniger spannend, dafür ist „Grüße aus Fukushima“ an vielen ...mehr...

Die irreversible systemische Krise des SpätkapitalismusVon der Angst zur Transformation

Nach der desaströsen Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern setzt nun die grosse Suche nach den Ursachen des Erdrutschsiegs der AfD ein. Was also treibt dem deutschen Präfaschismus die Wählermassen zu?mehr...

Kreativer und herrschaftskritischer Protest in IndonesienWenn die Wahl keine ist

Alle fünf Jahre, wenn in Indonesien der Wahlkampf anläuft, reagieren kritische AktivistInnen. Progressive MusikerInnen und bildende KünstlerInnen starten politische Bildungsprojekte, in denen sich Herrschaftskritik und Kreativität vereinen.mehr...

Dirty Diesel - Der Handel und das GeschäftSchweizer Rohstoffhändler fluten Afrika mit giftigem Treibstoff

Der von Public Eye publizierte Report „Dirty Diesel“ enthüllt, dass Schweizer Rohstoffkonzerne lasche afrikanische Standards gezielt ausnutzen um dort stark schwefelhaltige Treibstoffe zu verkaufen, die sie selber produzieren und liefern.mehr...

Arbeit – Bewegung – GeschichteDen Klassenkampf organisieren

Zu Jahresbeginn ist die erste Ausgabe von „Arbeit – Bewegung – Geschichte. Zeitschrift für historische Studien“ erschienen.mehr...

Andreas Urs Sommer: «Werte. Warum man sie braucht, obschon es sie nicht gibt»Wenn Nato und EU «gemeinsame Werte» verteidigen

Alle reden diffus von «Werten». Werte sind eben keine Wahrheiten und gerade deshalb ein Fortschritt in der Moralevolution. Politikerinnen und Politiker lieben Werte - selbstverständlich nicht materielle, sondern geistige, kulturelle, weltanschauliche. Gerade in ...mehr...

Bakunin empfiehlt MarxDer Anarchismus zwischen Kommunismus und Marktverherrlichung

Obwohl Ökonomie nicht zu den Kernkompetenzen des Anarchismus zählt, spalten Auseinandersetzungen um Wirtschaftsformen die Bewegung seit jeher in zwei Strömungen.mehr...

Chaostage in Österreich prolongiert. Bundespräsidentenwahl auf den 4. Dezember verschoben.Hochgradig nervös

Ist eine Blamage gegeben oder wird eine solche erst hergestellt? Im aufgeheizten Klima der Erregung und Empörung ist das gar nicht so leicht rekapitulierbar. Schlampereien werden zwar nicht erfunden, aber sie werden gefunden, wo früher niemand nach ihnen ...mehr...

Die verkannte Demütigung der RussenEuropas falsche Politik gegenüber Russland

Nach dem Kollaps der Sowjetunion 1990 wollten die Russen Europäer werden. Doch der Westen wollte sie die Niederlage spüren lassen.mehr...

Hermann L. Gremliza: Haupt- und NebensätzeFür sich Selbst und sein Publikum

Es ist bereits im Titel angelegt: Haupt- und Nebensätze heisst der neue Sammelband von Hermann Gremliza, dem Herausgeber der linken Monatszeitschrift konkret. Im Klappentext erfährt man über diesen: „Seit vierzig Jahren macht Hermann L. Gremliza alles nieder, was Menschen erniedrigt: Den Kapitalismus, das deutsche Vaterland, seine Antisemiten und Rassisten“.mehr...

Ingar Solty, Enno Stahl: Richtige Literatur im Falschen?„Avantgarde des Prekariats“

Früher war die BRD wohl noch 1 okaye Kulturlandschaft, *hust*: Referate, Textbeiträge und Diskussionen zur Konferenz „Richtige Literatur im Falschen?“ liegen jetzt gebunden vor.mehr...

Ein Programm auf der Suche nach seiner Partei’Notfalls unter militärischem Schutz’

Thilo Sarrazin, ein SPD-Mitglied, das auch auf einer Compact-Konferenz auftritt, um Deutschlands drohenden Untergang, den politischen Tugendterror und andere Leitmotive der Neuen Rechten zu intonieren, hat einen kurzen Text in der FAZ vom 22.8.2016 veröffentlicht.mehr...

Bürgerliche Wissenschaft und ihre Fehler (Teil 2)Martin Gross: Klassen, Schichten, Mobilität

Im Jahr 2015 erschien die zweite und um ein Kapitel erweiterte Auflage von Klassen, Schichten, Mobilität, der Einführung in die Ungleichheitsforschung des Tübinger Professors Dr. Martin Gross. Als aktuelles Buch zur Klassenfrage des Springer Verlages ist es damit für jeden einen zweiten Blick wert, der sich in der deutschsprachigen Soziologie mit Konzepten der Klassengesellschaft beschäftigt.mehr...

KapitalfehlerSpareinlagen werden schleichend enteignet

Die Marschrichtung in den letzten Jahren spricht Bände, wohin es geht. Die Zinsen sind bei Null und weit unter der Inflationsrate – so wird der Sparer enteignet. Norwegen, die Schweiz, Dänemark und Japan haben bereits einen Gang höher geschaltet und ...mehr...

Faktenblatt und Illustration zur «Kabelaufklärung»Schweiz: Das neue Nachrichtendienstgesetz

Mit der Kabelaufklärung will der Nachrichtendienst des Bundes die Telekommunikationsverbindungen, welche von der Schweiz ins Ausland führen, nach definierten Stichworten durchsuchen.mehr...

modul_propaganda_002

RSS-Feeds

Jurgen Appelo (CC BY 2.0)

RSS bietet Dir die Möglichkeit, die neuesten Artikel und Reportagen des Untergrund-Blättles zu sammeln und übersichtlich darzustellen. Hier ist die Liste unserer RSS-Angebote zum abonnieren.

modul_rss

modul_propaganda_014