UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Startseite | Untergrund-Blättle

Gesellschaft

Ob und wie es einmal anders sein könnteUtopia: «Was willst du denn stattdessen?»

Rote Kinder, 2006, Judith ElmigerWohnsiedlung Heuried, Zürich.

«Was willst du denn stattdessen?» wird oft gefragt, wenn wir die Art und Weise kritisieren, wie das Zusammenleben der Menschen organisiert ist. Hinter dieser Frage verbirgt sich aber meist gar kein ...mehr...

Buchrezensionen

Antifa Gençlik: Eine Dokumentation (1988-1994)Bildet Jugendbanden!

Fünf Jahre existierte sie, die Antifasist Gençlik (AG), ein Zusammenschluss mehrheitlich migrantischer– zumeist türkischer oder kurdischer – junger AntifaschistInnen in Berlin und anderen Städten. 1989 in der damals noch geteilten Hauptstadt von Antifa-Gruppen aus Kreuzberg, Neukölln und dem Wedding zusammengeschlossen, trat die Antifa Gençlik an, auf die von Ausgrenzung und Rassismus gekennzeichnete Situation von MigrantInnen der 2.mehr...

Die Lohndifferenz ist ein haltloser ZustandBrauchen wir eine Männersteuer?

Mo Riza

Gesellschaft

Im Jahr 2017 verdienen Frauen in Deutschland noch immer viel weniger als ihre männlichen Kollegen. Im Wahlkampf wurde die Problematik der Lohnungleichheit und -ungerechtigkeit nur vom Herausforderer Martin Schulz aufgeworfen.mehr...

Österreich

Zu den Nationalratswahlen in ÖsterreichKurz, eine Katastrophe

Sebastian Kurz an der OSCE Konferenz in Mauerbach, Juli 2017.

Kurz gesagt: Es ist eine Katastrophe. Wahlen ändern nämlich doch etwas, vor allem, wenn sie so ausgehen wie am 15. Oktober 2017 in Österreich. Die Korruptionsfälle der ersten Schwarz-Blauen ...mehr...

Gesellschaft

Wie die Krise des Staates die Grenzen des Politischen verschiebtHippies, Hacker und „Illegale“

Hippies, Computer und Geheimdienste: Die Vorgeschichte des Silicon Valley ist auch die Vorgeschichte des Ausnahmezustands in der vernetzten Gesellschaft.mehr...

Freiheit, Gleichheit, nationaler StandortOperation Libero

Ein bisschen gesunder Nationalismus muss sein: «Wir sind stolz auf unsere Eigenheiten und Werte, auf die kulturelle Vielfalt in unserem Land, auf unsere wirtschaftliche Prosperität.» (Operation Libero)  DrHäxer (  colored)

Schweiz

Aus Anlass der wiederholten Überschätzung der Kraft der Argumente durch die Operation Libero: Einige Gedanken über die liberalen Freund*innen einer «weltoffenen und zukunftsgewandten Schweiz» und was ihre Missverständnisse über die bürgerliche Gesellschaft und deren freiheitliche Ideologie besagen.mehr...

Kultur

Spalter killen das Berliner Filmfestival “globale”Strunzverbohrte Ideologiegläubigkeit

Symbolbild.

Es ist mal wieder so ein klassisches linkes Trauerspiel. Da gibt es mit der “globale” für 13 Jahre ein nicht-kommerzielles Festival, das 2003 aus der globalisierungskritischen Bewegung entstanden ...mehr...

Wolf-Dieter Narr: Niemands-HerrschaftEine Einführung in Schwierigkeiten, Herrschaft zu begreifen

Quasi als Urgrund der Herrschaft identifiziert Narr die gesellschaftliche Arbeitsteilung, mit der historisch immer verschiedene Wertigkeiten und Hierarchien einhergegangen seien.

Buchrezensionen

Geschrieben in den 1980er Jahren, hat Wolf-Dieter Narrs Buch „Niemandsherrschaft. Eine Einführung in Schwierigkeiten Herrschaft zu begreifen“ nun seinen Weg in die Druckereien gefunden.mehr...

Gesellschaft

Beschlossene Emissionsgrenzen sind jetzt schon MakulaturUnstillbarer Ressourcenhunger

Beim Klima kommt es immer wieder schlimmer als befürchtet – selbst die negativsten Szenarien der Klimawissenschaft werden alle paar Jahre aufgrund neuer Erkenntnisse überboten.mehr...

Wirtschaft

Der Grosskonzern sucht gleiche Bedingungen anderswoSo sucht Apple ein neues Steuerparadies

Dank Irland hat Apple 13 Mrd Euro Steuern gespart. Die «Paradise Papers» enthüllen, was der Konzern von einer neuen Oase verlangt.mehr...

Nordamerika

Medikamente in amerikanischen HaushaltenOpiate in den USA

Eine Packung mit KodeinTabletten der Teva Pharmaceutical Industries.

In den USA wurde der „sanitäre Notstand“ wegen der Welle der Abhängigkeit von Opiaten ausgerufen. Trump weigerte sich, einen nationalen Notstand auszurufen, obwohl er dergleichen im Sommer ...mehr...

Zwischenraum Kollektiv (Hg.): Decolonize the City!Kolonialismus zwischen Kneipen und Cafés

Strassenschild Lüderitzstrasse, Afrikanisches Viertel, BerlinWedding.

Buchrezensionen

Wer durch das so genannte „Afrikanische Viertel“ im Berliner Stadtteil Wedding spaziert, dem wird möglicherweise kaum ein Unterschied zu anderen Teilen Berlins auffallen.mehr...

Europa

Das Erbe von 1917„Die Revolution ist grossartig, alles andere ist Quark“

Wikipedia  Shakko

Als Einheiten der Roten Garde im Rahmen einer konzertierten Aktion des Militärisch-Revolutionären-Komitees Petrograds vom 25. Oktober 1917 (nach veraltetem julianischen Kalender) ohne grosses ...mehr...

Gesellschaft

Der ständige Kampf gegen das verinnerlichte SklavendaseinZerschlagt das Patriarchat!

Das Patriarchat ist ein Jahrtausende altes Herrschaftsverhältnis zwischen den Geschlechtern. Es zeigt sich in verschiedenen Zeitaltern äusserst unterschiedlich.mehr...

Buchrezensionen

Moritz Riesewieck: Digitale DrecksarbeitWie Plattformen ihre Inhalte-Moderation organisieren

Jeden Tag schauen sich die Moderatoren hunderte, wenn nicht tausende Bilder und Videos an, welche von FacebookNutzern und Algorithmen markiert wurden. (Symbolbild)  Sam Javanrouh

Irgendwo auf den Philippinen sitzt jemand und muss sich den ganzen digitalen Müll anschauen, den wir gar nicht mehr zu sehen bekommen. Moritz Riesewick hat ein Buch über die Menschen und Methoden ...mehr...

Nach heissem Sommer ’16 ein kühler Herbst ’17?Konjunkturen des Kampfes gegen die Arbeitsmarktreform in Frankreich

Demonstration in Paris gegen die Arbeitsmarktreform von Emmanuel Macron, Oktober 2017.

Europa

Was Hollande begonnen hat, setzt Macron brav fort und setzt sogar noch einen drauf: Die zweite Arbeitsmarktreform lässt kaum mehr was übrig von den Errungenschaften der französischen Arbeiter*innenklasse.mehr...

Buchrezensionen

Transformationsprozesse von Arbeit und sozialem Widerstand im neoliberalen KapitalismusSergio Bologna / Michael Danner (Hg.): Selbstorganisation

SimonWaldherr

„Selbstorganisation...“ ist ein Sammelband, dessen Beiträge aus einer Veranstaltungsreihe des Instituts für sozialökonomische Handlungsforschung in Bremen 2005/2006 hervorgegangen sind. Unter dem ...mehr...

Die Flüchtlingspolitik der EUDas Meer, der Tod und die Deals

Seenotrettung im Mittelmeer, Juni 2015.

Europa

Der Flüchtlingsdeal mit Erdogan, mit dem zerfallenen Bürgerkriegsland Libyen, das EU-Abkommen mit Afghanistan, die Endlosdebatte über ’Lager in Nordafrika’, ’Migrationspartnerschaften’ mit diktatorischen Regimen - es gibt kaum noch ein Tabu in der Europäischen Flüchtlingspolitik.mehr...

Asien

Zur Abwicklung der Zeitung „The Cambodia Daily“Kambodscha auf dem Weg in die Diktatur?

Der Tod einer Print-Zeitung ist normal geworden. Doch als kürzlich die in Phnom Penh erscheinende „The Cambodia Daily“ eingestellt wurde, gab es ein weltweites Medienecho.mehr...

Gesellschaft

Anbiederung und DiabolisierungHeimat: Der Kampf um Begriffe

KG DivinaFilm

Ich muss gestehen, ganz verfolgt habe ich die Debatte nicht. Es hat sich wohl so zugetragen: Von mässigen Wahlergebnissen geschüttelte Grüne und Sozialdemokraten versuchten, einen Begriff ...mehr...

Buchrezensionen

Alex Gräbeldinger: Verloren im Weltall, verwahrlost auf ErdenTherapietagebuch eines Punk-Rockers

Der im subkulturellen Bereich wohlbekannte Alkohol-Poet und Punk-Apologet Alex Gräbeldinger führt in seiner bereits dritten Buchveröffentlichung mit dem Titel „Verloren im Weltall“ den sagenhaften und eigentümlichen Erzählstil seines zweiten Bandes kompromisslos und konsequent fort.mehr...

Multinationale Unternehmen begünstigen den Klimawandel90 Konzerne am halben Temperaturanstieg schuld

Zementfabrik des schweizerischfranzösischen HolcimKonzerns in Westport, Neuseeland.

Gesellschaft

Die «Vereinigung besorgter Wissenschaftler (Union of Concerned Scientists, UCS)» veröffentlichte Anfang September im Wissenschaftsmagazin «Climatic Chance» ihre neuen Erkenntnisse.mehr...

Schweiz

Gentrifizierung und StadtentwicklungStadtaufwertung in Zürich

In Zürich wird seit längerem eine Stadtentwicklung vorangetrieben, die als Stadtaufwertung bezeichnet wird. Doch wir wissen, dass damit eine Aufwertung gemeint ist, die man sich erst mal leisten können muss.mehr...

Gesellschaft

Phänomenale Erlebnisse einer arbeitslosen Geisteswissenschaftlerin„Eine Umschulung Richtung IT oder Wirtschaft! Sonst geht’s nur bergab!“

Aus dem Spiegel blickt mir ein Zombie entgegen. Ein völlig verquollenes rotes Gesicht, das sich wie ein Reibeisen anfühlt.mehr...

Buchrezensionen

Isabell Lorey: Die Regierung der PrekärenUns eint die Unsicherheit

pictures Jettcom

Isabell Lorey geht in „Die Regierung der Prekären“ der Geschichte dieses „Begriffsgefüges des Prekären“ auf die Spur. Dabei versucht sie einerseits Prekarisierung als eine spezielle ...mehr...

Lateinamerika

Eine Geschichte um Landraub und staatliche RepressionArgentinien: Der Tod von Santiago Maldonado

Gedenken an Santiago Maldonado, Buenos Aires, Oktober 2017.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts annektierten die neu entstandenen Staaten Chile und Argentinien im Rahmen von „Befriedungskampagnen“ das Siedlungsgebiet der Mapuche und anderer indigener ...mehr...

Eine ideologiekritische Intervention gegen die Instrumentalisierung von Juden, Judentum und der jüdischen Katastrophe»Zur Zeit der Verleumder«

Demonstration von Antideutschen in Frankfurt.

Deutschland

Der Rechtstrend in der westlichen Welt hat bizarre Erscheinungsformen. Linke werden als »Nazis«, jüdische Antifaschisten als »Verräter« diffamiert.mehr...

Jede*r weiss es besserÜber 9/11 und Wahrheit

Reste des zerstörten World Trade Centers.

Nordamerika

Im folgenden Text erinnert sich ein Genosse daran, wie er 9/11 erlebt hat und wie die hiesige Linke auf die Terroranschläge reagierte.mehr...

Ulrich Brand / Markus Wissen: Imperiale LebensweiseOhne Imperialismus keine imperiale Lebensweise

Frankfurt am Main, nächtliche Skyline der Innenstadt vom Eurotower (EZB) bis zum RheinMainCenter.

Buchrezensionen

In dem Buch „Imperiale Lebensweise“, verfasst von den Politologen Ulrich Brand und Markus Wissen, stimmt inhaltlich so ziemlich alles: Der Kapitalismus ist weder sozial noch ökologisch haltbar, die Menschen im globalen Norden leben auf Kosten anderer, es wird zu viel Auto gefahren, Fleisch gegessen und unnützes Zeug produziert.mehr...