Nach dem Amtsenthebungsverfahren gegen Dilma RousseffBrasilien zwischen Korruption und Machtkämpfen

Rekapitulieren wir was anfangs Mai dieses Jahres die brasilianische Politik geprägt hat: Der brasilianische Senat beschloss mit 55 zu 22 Stimmen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Dilma Rousseff zu lancieren, sie wurde für 180 Tage suspendiert. Ihr Amt wurde von ...mehr...

Exklusion und Inklusion von illegalisierten Menschen im Gesundheitssystem in FrankreichIm Wartezimmer der Unerwünschten

Für Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus sind weder der Schutz ihrer Gesundheit noch die medizinische Versorgung universelle Grundrechte. Dies gilt derzeit europaweit. Illegalisierte erhalten in der Praxis oft nur allernotwendigste medizinische Leistungen, z.B. während eines Notfalls, und meist keine oder nur sehr rudimentäre medizinische Regelleistungen.mehr...

«Christliche Germanen und jüdische Kategorien»Zu C. G. Jungs Äusserungen während der NS-Zeit

An den in uns erzeugten Schuldgefühlen haben wir nun einmal zu tragen, mal mehr, mal weniger. Die Schuldgefühle werden da produktiv, wo willige Befehlsempfänger gefragt sind. Vieles an Untaten ist damit realisierbar geworden. Dem müsste indessen abzuhelfen ...mehr...

Geld ist das ProblemDemonetarisierung

Die Zielperspektive der Demonetarisierung besteht darin, uns von Geldverhältnissen zu befreien: Für eine bessere Gesellschaft sind der Markt und das Kaufen und Verkaufen erheblich einzuschränken und schliesslich abzuschaffen.mehr...

Die USA nach Baton Rouge und Dallas’Ein stummer Krieg gegen Afroamerikaner’

Die tödlichen Vorfälle in Baton Rouge, Falcon Heights und Dallas haben in den USA die Debatte über Polizeigewalt gegen „Communities of Color“ und laxe Waffengesetze wieder aufflammen lassen.mehr...

Torsten Bultmann: Naturalisierung und IndividualisierungKranke Menschen – oder kranke Gesellschaft?

Sind Leidende automatisch krank? Oder sind Depressionen, Ängste und Rückzugsverhalten nicht gerade gesunde Reaktionen auf eine Gesellschaft des Krieges und der Ausbeutung? Die Beiträge der Broschüre „Individualisierung und Naturalisierung“, die im Verlag ...mehr...

Entstehung und Transformation eines Konzepts im Wandel der GesellschaftDie Genese von Familie

»Familie« ist ein Begriff und Konzept, das in gegenwärtigen postindustriellen Kulturen so dominant ist, dass sich alle in diesen Gesellschaften lebenden Menschen damit auseinandersetzen müssen. Der Begriff, der lange mit der hegemonialen Bedeutung nukleare ...mehr...

Menschenbilder vom GrabbeltischKlassismus als Entertainment

Die „neue Unterschicht’ ist ein Etikettenschwindel und lenkt den Blick ab von echten Verteilungsungleichheiten und der Verantwortung des Sozialstaats.mehr...

Das Ende der FarbenblindheitRassismus in den USA

US-Rassismus: Schwarzer tötet weisse Polizisten – grosse Aufruhr. Polizisten erschiessen unbewaffnete Schwarze – meist straffrei.mehr...

Jugendliche und Geflüchtete kämpfen gemeinsam um politische TeilhabeWohnungen für alle?

Berliner Schülerinnen und Schüler solidarisieren sich mit Geflüchteten aus dem Irak, aus Afghanistan und aus Syrien. Bei einer Demo durch die Hauptstadt fordern sie “Wohnungen für alle”. Werden hier politische Anliegen willkürlich miteinander vermischt? ...mehr...

Mitten in der Grossstadt WienUngeniert privilegiert?

Mitten in der Grossstadt Wien blicke ich tagtäglich aus meinem Zimmer hinaus auf einen Hofgarten, darf ihn sogar pflegen und gestalten. Ein kleiner Bambushain erfreut mich selbst im tiefsten Winter mit seinen grünen Blättern.mehr...

Kritik einer Strömung, die sich der Kritik zu entziehen suchtDen Anarchismus gibt es nicht!

Jeder zeitgenössische anarchistische Text über den Anarchismus beinhaltet unvermeidlich den Satz, dass es »den« Anarchismus nicht gäbe.mehr...

Owen Jones: Prolls. Die Dämonisierung der Arbeiterklasse.Kein Ende der Klassengesellschaft

Das Buch zeigt den Klassenkampf von oben am Beispiel Grossbritanniens auf und verdeutlicht die Dringlichkeit, Klassen wieder mehr ins Blickfeld zu rücken.mehr...

Inszenierung, Amoklauf oder VerratTürkei: Ein Allahu Akbar für die Demokratie

In der Türkei ist ein Putschversuch gescheitert – und ein anderer dadurch beschleunigt worden. In der Nacht von Freitag auf Samstag, um 21:30 Ortszeit, begann der wohl aussichtsloseste Putschversuch der jüngeren türkischen Geschichte. Panzer besetzten einige ...mehr...

Pikachu real im Park jagenDer Hype um das Smartphonespiel Pokémon GO

Der Hype um das neue Smartphonespiel Pokémon GO ist riesig. Und dabei ist es ein Abklatsch der 90er Jahre.mehr...

Vom trostlosen Warten mit ungewissem AusgangGriechenland: Flüchtlinge auf Lesbos

Die Zahl der Geflüchteten in der Ägäis sinkt - infolge des Abkommens zwischen der EU und der Türkei. Doch auf der griechischen Insel Lesbos stecken noch immer rund 2.500 Menschen im Hotspot-System fest und warten auf eine Entscheidung. Am Eingang des Lagers, ...mehr...

Zweifelhafte VerwaltungshaftAbu Sakha, der Clown hinter israelischen Gittern

Der palästinensische Artist Abu Sakha sitzt seit über einem halben Jahr in Verwaltungshaft – ohne Anklage, Prozess und Urteil. Montag, der 14.mehr...

Elfenbein-Handel kostet 35.000 Elefantenleben pro JahrKurz vor dem Aussterben?

In den letzten Jahren nahm die illegale Elefanten- und Nashorn-Jagd in Afrika neue Dimensionen an. Für ihr Elfenbein und ihr Horn wurden weit über 150.000 Elefanten und tausende Nashörner getötet. Geht das Abschlachten in diesem Masse weiter, werden Elefanten ...mehr...

Joachim Zelter: Schule der ArbeitslosenNicht lesen, nicht träumen, nicht sprechen

In seinem dystopischen Roman von 2006 schildert Zelter ein reales Horrorszenario im Jahr 2016. Was Joachim Zelter in seinem 2006 erschienenen Roman „Schule der Arbeitslosen“ so satirisch starten lässt, entwickelt sich zu einem Horrorszenario: Wir schreiben das Jahr 2016, und die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet unaufhörlich voran, sodass für viele Arbeiten keine Menschen mehr gebraucht werden.mehr...

Klassismus - ein Begriff hat KonjunkturDie da unten

Arbeiter_innen gegen Arbeiter_innen, Marginalisierte gegen Marginalisierte, Prekäre gegen Prekäre: Verteilungskämpfe fechten die aus, die sowieso schon kaum etwas haben. Auch die Schuldfrage klären die Ausgebeuteten und Unterdrückten häufig unter sich. Warum treten Menschen so schnell (noch weiter) nach unten, anstatt ihre Wut gegen diejenigen auf der anderen Seite des Klassenverhältnisses zu richten?mehr...

Philip Morris verliert Klage auf SchadenersatzEin Schuss vor den Bug von TTIP

Gute Nachrichten aus der Welt des Freihandels: Nach sechs Jahren hat das Internationale Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (ICSID) Uruguay in seiner Auseinandersetzung mit Philip Morris in allen Punkten Recht gegeben. Philip Morris wurde ausserdem ...mehr...

Kurd Adler. Zum 100. Todestag eines VergessenenZitterndes Glück

Kurd Adler schildert nicht vornehmlich die Welt der Schützengräben, sondern erzählt von einem Fühlen, einem tiefen poetischen Empfinden wider diese Welt.mehr...

Bell Hooks: Where We Stand. Class Matters.Den eigenen Wurzeln treu bleiben

Die im Jahr 2000 veröffentlichte und bislang nicht ins Deutsche übersetzte Monographie „Where We Stand: Class Matters“ von bell hooks gehört für mich zum Inspirierendsten, was ich bislang zum Thema Klasse gelesen habe.mehr...

Tötende Maschinen oder Menschen, die töten?Finaler Rettungsroboter

Bei einem Polizeieinsatz in Dallas wurde am Freitag ein Heckenschütze getötet. Ein Bombenentschärfungsroboter wurde ferngesteuert und mit einer Sprengladung versehen, durch die der Schütze ums Leben kam.mehr...

Die erfolgreiche Anfechtung der BundespräsidentschaftswahlenÖsterreich: Die Verfassungslosen

Die erfolgreiche Anfechtung der Bundespräsidentschaftswahlen durch die FPÖ beschert den Österreichern eine neuerliche Stichwahl zwischen Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer. Eigentlich gibt die Bundesverfassung, konkret der Art. 141 B-VG keine Wahlaufhebung her. Einer Wahlanfechtung ist nur dann stattzugeben, „wenn die behauptete Rechtswidrigkeit des Verfahrens erwiesen wurde und auf das Verfahrensergebnis von Einfluss war“.mehr...

Klinische Versuche verstossen gegen ethische RichtlinienBasler Multis in Ägypten

Die ägyptische Bevölkerung profitiert kaum von den klinischen Versuchen, die in ihrem Land durchgeführt werden: Die in Ägypten getesteten Medikamente werden dort zum Teil gar nicht zugelassen – oder sie sind so teuer, dass sie sich kaum jemand leisten kann. Zudem ...mehr...

Rezension zum Buch von Douglas AdamsEine Reise zu den Letzten ihrer Art

Was passiert, wenn sich der Autor der genialen Science-Fiction Komödie „Per Anhalter durch die Galaxis“ und ein Vogel-verrückter Zoologe namens Mark auf die Suche nach den letzten ihrer Art begeben?mehr...

Warum US-Polizisten schwarze Bürger tötenPolizei und Rassismus in den USA

Deutsche Medien berichten von Polizeigewalt in den USA meist erst, wenn es zu gewalttätigen Protesten kommt – „besorgt“ um die innere Ordnung des NATO-Partners. Die Frage, warum US-Polizisten regelmässig afroamerikanische Bürger töten, spielt dabei kaum ...mehr...

Auf jeden Terroranschlag folgt dasselbe ekelhafte RitualDie westliche Trauergemeinde

Bin ich ein abgestumpftes Arschloch, zu keiner menschlichen Regung mehr fähig, überlegte ich nach den mörderischen Terrorattacken in Paris. Die allgegenwärtige und öffentlich zur Schau gestellte Trauer ekelte mich an. Es sind aber 130 Menschen gestorben, im Dienste einer kruden islamistischen Ideologie dahingemetzelt, wandte ich gegen meinen Abscheu ein.mehr...

Aktion für die Freilassung der drei verhafteten „Bereitschaftsjournalisten“ in der TürkeiKritik an Amnesty International Schweiz

Am vergangenen 30. Juni beteiligten wir uns an der von Amnesty International und „Journalisten ohne Grenze“ aufgerufenen Solidaritätskundgebung für die in der Türkei verhafteten Journalist*innen Erol Önderoglu, Sebnem Korur Fincani und Ahmet Aziz Nesin. Wir mobilisierten auf die Aktion hin und waren während der Kundgebung mit einem Transparent präsent.mehr...

Gelddrucken bis zur HyperinflationItaliens Bankenkrise ist ein Pulverfass

Die Bankenrettung mit Verlusten für Aktionäre, Obligationäre und Sparer funktioniert nicht. Es wird noch mehr Geld gedruckt.mehr...

Die intransparenten Verhandlungen über TTIP spitzen sich zuLiberalisierung vs. Völkerrecht

Während über das Abkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) im September endgültig entschieden werden soll, wird TTIP noch verhandelt.mehr...

Das billige Öl (Teil III)Die Spekulation auf den Ölpreis

Die schönen Errungenschaften unserer Marktwirtschaft, die Förderung und den gewinnbringenden Verkauf von Öl betreffend, wurden in Teil 1 und 2 bereits hervorgehoben.mehr...

Eine transnationale Bewegung?NGOs und die TTIP-Verhandlungen

Wie haben sich die Einstellungen gegenüber TTIP in der Politik verändert, seit der Mangel an Transparenz in den Verhandlungen zum Thema wurde und die Protestbewegungen immer mehr Zulauf bekommen haben?mehr...

Das Foul als eherner Bestandteil der KonkurrenzKleine Philosophie des Fouls

Vielleicht habe ich ja auch irgendetwas überlesen, aber tatsächlich kommt es mir so vor, als würde sich trotz der Allgegenwart des Fussballs so ziemlich niemand Gedanken über den spezifischen Charakter des Fouls machen. Ein unvoreingenommener Beobachter ...mehr...

Warum die Schiedsgerichte im TTIP-Abkommen ein Segen fürs Kapital sindAlle Macht dem Kapital?

EU und USA verhandeln seit 3 Jahren über das umfängliche Freihandels- und Investitionsabkommen TTIP, das als wesentlichen Bestandteil den Schutz von Investoren des Partnerlandes ausbauen soll. Das Kernstück dieses Investorenschutzes sind die sogenannten Schiedsgerichte. Dort könnten durch bestimmte staatliche Massnahmen geschädigte, ausländische Investoren Schadensersatz einklagen.mehr...

Rechtspopulisten fordern mehr direkte DemokratieÖsterreich: Präsidentenwahl und Rechtspopulismus

Wenn Rechtspopulisten an die Macht drängen, erweisen sich Präsidialsysteme als riskant. Entpersonalisierung ist angezeigt.mehr...

modul_propaganda_002

modul_propaganda_014