UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Online Magazin | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Schweiz

Militante (Musik-) NetzwerkeCombat 18 / Blood & Honour

Anstelle der Triskele (B&H) steht bei C18 meist der Drache im Logo.

Blood & Honour wird oft als militantes rechtsextremes Musik-Netzwerk bezeichnet. Combat 18 (kurz: C18) wird gemeinhin als „bewaffneter Arm“ der Organisation betrachtet. Tatsächlich spielt Blood & ...mehr...

Kultur

Anlässlich des Todes von Claude Lanzmann„Ich wende mich an den Verstand“

In Claude Lanzmanns Filmen zwitschern oft die Vögel und rauschen andauernd die Bäume, aber bei ihm klingt das nicht friedlich. Denn das Thema seiner Filme ist die Vernichtung des europäischen Judentums durch die deutschen Nazis und ihre Helfer.mehr...

Waren und KonsumentenDie Systemfrage als Überlebensfrage

Colin  Wikimedia Commons

Theorie

Irgendwann wird es schiefgehen. Irgendwann – in ein paar Wochen, Monaten oder Jahren – wird es den am eskalierenden neoimperialistischen Great Game beteiligten Staaten nicht mehr gelingen, eine der sich häufenden geopolitischen Konfrontationen rechtzeitig zu entschärfen, um eine direkte militärische Konfrontation zu verhindern.mehr...

Gesellschaft

Eine «Fahne» des politischen IslamBurkini, nein danke!

Frauen mit Burkini beim Baden.

Sommerzeit, Burkinizeit: Der Ganzkörperbadeanzug ist nichts weiter als Sexismus und kein «liberaler» politischer Islam. Vor zwanzig Jahren kam ein Kleidungsstück auf den Markt, das es muslimischen ...mehr...

Kultur

Ansiktet: Das GesichtMagie der Kunst und Rationalität

«Ansiktet» von Ingmar Bergman ist vor allem eine Art Selbstschau auf die Kulturszene, oder genauer auf die Stellung der Kunst und der Künstler in einer sich selbst für aufgeklärt haltenden Gesellschaft - wobei gerade diejenigen, die sich für besonders aufgeklärt halten, zu den erklärten Feinden einer (magischen) Kunst gehören.mehr...

Dynamik in der WestschweizNeonazis geben sich «volksnah»

In Wileroltigen BE tobte letzter Sommer ein Sturm gegen einen Transitplatz für Sinti, Jenische und Roma.

Schweiz

Nur weil es seit dem Konzertanlass in Unterwasser im Oktober 2016 medial wieder ruhiger geworden ist, heisst das nicht, dass sich die extreme Rechte in der Schweiz still verhält. Wir blicken ein Jahr zurück.mehr...

Deutschland

Klassenkampf von Oben mit wenig GegenwindGentrifizierung in Nürnberg

Teil der Plattenbausiedlungen in Langwasser Mitte (Nürnberg) aus den späten 60er Jahren des 20.Jhr.

Prestigeträchtige Kulturhauptstadt oder potenzieller Ort, in der Stadtteilkämpfe gegen Gentrifizierung, Mietenwahnsinn und prekäre Lebensverhältnisse lautstark auf die Strasse getragen werden? Es ...mehr...

Rezension zum Antikriegsfilm von Stanley KubrickDr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Logo des Films.

Kultur

Wenn man so will, hat Stanley Kubrick drei Anti-Kriegs-Filme gedreht – natürlich „Full Metal Jacket“, sicherlich „Wege zum Ruhm“ , und „Dr.mehr...

Wirtschaft

Von der Industrie zum DienstleistungssektorAutomatisierung damals und heute

Jeder ernsthafte Versuch, den Eigenheiten der Serviceindustrie auf die Schliche zu kommen, endet mit der Einsicht, dass der Sammelbegriff des „Dienstleistungssektors“ einer genaueren Betrachtung selbst nicht standhält.mehr...

Europa

Kampf gegen private RettungsbooteDie Humanität versinkt im Mittelmeer

Es ist ein trauriger Rekord: Gemäss der internationalen Organisation für Migration ertranken allein im Juni 629 Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge in den Fluten des Mittelmeers.mehr...

Kultur

Rezension zum Drama von Hans Weingartner303

Hans Weingartner im Cineplex Münster bei der Preview seines Films

Zwei junge Menschen, jeder von ihnen an einem Scheideweg, begegnen sich per Zufall und setzen ihre Reise gemeinsam fort: Die Suche nach Antworten und sich selbst ist an vielen Stellen hoffnungslos ...mehr...

Der deutsche NeuköllnialismusÜber Gentrifizierung in Neukölln und die Antideutsche Szene

BerlinNeukölln Rollbergstrasse.

Deutschland

„Kein Ort für Nazis“ sollte auf dem Wimpel mit dem Bild eines kleinen grünen Kaktus stehen, der mehrere Monate an der Vitrine eines linken Café-Kollektivs im Berliner Stadtteil Neukölln hing, und zwar auf Arabisch.mehr...

Deutschland

Freihandelsdogma dominiertFluchtursachen – Für einen Paradigmenwechsel in der Entwicklungspolitik

Flüchtlinge aus Afrika in einem Boot vor der libyschen Küste.

Das „Fluchtursachen überwinden“ ist zu einem Credo der deutschen Politik geworden. Auch im sogenannten „Masterplan Migration“ von Innenminister Seehofer taucht der Begriff auf. Um die ...mehr...

Digital

Hausdurchsuchungen bei Vereinsvorständen der „Zwiebelfreunde“ und im „OpenLab“ AugsburgRazzia bei den „Zwiebelfreunden“

Die Wohnungen von Aktiven im Vorstand des Vereins Zwiebelfreunde sind in mehreren deutschen Städten mit einer höchst fragwürdigen Begründung „als Zeugen“ durchsucht und Computer und Datenträger beschlagnahmt worden.mehr...

Kultur

Künstlerporträt der SängerinNico, 1988

Nico bei einer Performance von Andy Warhol an der Universität von Michigan in Ann Arbor.

In den 1950ern und 60ern stieg die deutsche Sängerin Nico zur Ikone auf. Das Biopic „Nico, 1988“ ignoriert diese Zeit jedoch und konzentriert sich stattdessen auf die letzten Jahre der Künstlerin. ...mehr...

Einbrechende Ernteerträge und ExtremtemperaturenClimate Games Basel kündigt Grossaktion im Basler Ölhafen an

Der Industriehafen in Basel.

Schweiz

Drehen wir den Ölhahn zu: Diesen August organisieren Umweltaktivist*innen zwei Aktionstage – die «Climate Games». Während diesen Tagen findet eine Grossaktion am Basler Ölhafen statt.mehr...

Europa

Die Türkei nach den WahlenDiktatur und Widerstand

Anhänger von Erdogan feiern am 24.

Die Ergebnisse der vorgezogenen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei vom 24. Juni stellen auf den ersten Blick einen klaren Sieg des Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan dar. Dennoch ...mehr...

Razzia in DortmundHausdurchsuchung im Kulturzentrum «Langer August»

Logo des Freien Sender Kombinats Hamburg.

Deutschland

Bei der Razzia im Dortmunder Kulturzentrum «Langer August» am Mittwoch den 4. Juli hat das Landeskriminalamt Köln einen Server beschlagnahmt, auf dem die Website des unabhängigen Hamburger Radiosenders FSK 93.0 gehostet ist.mehr...

Buchrezensionen

Felix Denschlag: VergangenheitsverhältnisseGeschichte und Erfahrung

Mit Benjamin im Rücken legt das Buch eine längst überfällige Kritik am Paradigma des kollektiven Gedächtnisses vor. Ausgangspunkt von Felix Denschlags Dissertation „Vergangenheitsverhältnisse“ bilden die theoriepolitischen Schwierigkeiten, welche dem kollektiven Gedächtnis zugrunde liegen. Mit der „Wiedervereinigung“ Deutschlands gewann auch dieses von Aleida und Jan Assmann aufgegriffene Theorem an Popularität.mehr...

Österreich

Im Halbjahr der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft wird die Festung Europa ihr Grenzregime weiter verschärfenEU-Gipfel: Brücken ins Nichts

Porta di LampedusaPorta d’Europa.

Die Nacht vom letzten Donnerstag auf Freitag war keine der langen Messer, sondern der grossen Löffel. Man schöpfte und schöpfte und erschöpfte sich. Die Botschaften des Gipfels sind freilich ...mehr...

Digital

Der «Ausweg aus der Generalüberwachung»Rechtsextreme Terrorzelle kommuniziert über Mail-Dienst in Genf

Eine französische Untergrundorganisation plante Anschläge auf Muslime. Dafür nutzte sie einen verschlüsselten Mail-Server in Genf.mehr...

Ansprüche auf Lohn- und EntschädigungszahlungenUNIQLO: Roger Federers neuer Kleidersponsor

Roger Federer am USOpen.

Wirtschaft

Roger Federer hat einen neuen Kleidersponsor, von dem er angeblich jährlich 30 Millionen Dollar erhält: Die japanische Firma UNIQLO.mehr...

Kultur

Madame Bovary von Claude ChabrolTödliche Enge

Gustave Flauberts zunächst 1856 in der Zeitschrift „Revue de Paris“,dann 1857 in Buchform erschienener Roman „Madame Bovary“, zeitweise verboten wegen „Verstoss gegen die öffentliche Moral, die guten Sitten und die Religion“, auf deutsch erst 1907 herausgegeben, reizte etliche Regisseure vor Claude Chabrol zu einer Visualisierung.mehr...

Kultur

Was Musikgeschmack mit politischer Haltung zu tun hatFreie Sahne Wildfilet

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Frei.Wild und der linken Punkband Feine Sahne Fischfilet? Angenommen ein Mensch wäre der deutschen Sprache nicht mächtig, hat aber für auf rotzig gebürsteten Deutsch(„punk“)rock eine Schwäche und keine Ahnung vom politischen Background der Bands; wäre es nicht naheliegend, dass diese Person Feine Sahne Fischfilet und Frei.Wild auf ein Mixtape kopiert?mehr...

Deutschland

Was hat uns die Aussteigersiedlung Eden heute noch zu sagen?Am Rand der Grossstadt

Die Siedlung Eden nördlich von Berlin.

Der Versuch, der kapitalistischen Industriegesellschaft ein gesundes, selbstbestimmtes Leben auf natürlicher Grundlage entgegen zu setzen, ist fast so alt wie die Industriegesellschaft selbst. Ein ...mehr...

Wirtschaft

Probleme und RisikenTiefseebergbau: Die (fast) letzte Grenze

Energie aus dem MeerManganknolle von 1982, «Nahaufnahme».

Die sichere Versorgung mit Rohstoffen ist ein zentrales Ziel der deutschen Handels- und Aussenwirtschaftspolitik. Dafür setzt man nun auf eine der letzten grossen Rohstofflagerstätten: die Tiefsee. ...mehr...

Friedrich von Borries: Weltentwerfen. Eine politische DesigntheorieStets bemüht, aber selten erfolgreich

Tomas Castelazo

Buchrezensionen

Der Designbetrieb ist ein Hort des kreativen Grössenwahns und all seine Protagonist_innen leiden an pathologischer Egomanie. Auf Teufel komm raus wollen sie ihre Entwürfe realisiert sehen.mehr...

Selbstverwaltung in Nordsyrien. Ein Interview mit der Anarchafeministin Pınar SelekRojava - Hoffnungen und Grenzen

Kämpferinnen der YPJ in der Region von Rojava, August 2015.

Ausland

Interview mit Pınar Selek zu den Hoffnungen und Grenzen der kurdischen Selbstverwaltung in Rojava. Die 1971 in Istanbul geborene Anarchafeministin lebt heute in Nizza und ist in Frankreich so bekannt wie Deniz Yücel in der BRD.mehr...

Aufwachsen in AngstZur Situation im Nothilfe-Lager in Adliswil

Das NothilfeLager in Adliswil.

Schweiz

Unter der Repression im Zürcher Nothilfe-Regime leiden auch Familien, Frauen und Kinder. Im Nothilfe-Lager in Adliswil leben mehr als 80 Personen einen Alltag, der geprägt ist von Angst, Armut und Polizeigewalt. Die Verantwortung dafür tragen will niemand.mehr...

Trap