UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Online Magazin | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Europa

Politisches Kapital aus Stimmung der Verunsicherung und AngstUngarn: Trendsetter Orbán?

Die Wahlerfolge der rechtsnationalen Parteien in Ungarn und Polen haben zu eindeutigen Mehrheitsverhältnissen geführt, die es Orbán und Kaczyński ermöglichen, den Staat umzubauen und dessen Institutionen unter ihre Kontrolle zu bringen.  @infozentrale

Vor einigen Jahren war nur wenigen bekannt, welche Länder der Visegrád-Gruppe angehören, mittlerweile ist der Begriff „Visegrád“ im westeuropäischen Sprachgebrauch zum Synonym für fehlende ...mehr...

Kultur

Rezension zum Film von Andrei TarkowskiSolaris

Andrei Tarkovsky gilt als der bedeutendste russische Regisseur nach Sergej Eisenstein. Sein nach einem Roman von Stanislaw Lem gedrehter Film „Solaris“ gilt unter Kennern als Meisterstück, vergleichbar nur noch mit Kubricks „2001: A Space Odyssee“.mehr...

Andreas Reckwitz: Die Gesellschaft der SingularitätenHauptsache Holzzahnbürste

Mark Yeomans

Buchrezensionen

Andreas Reckwitz’ „Die Gesellschaft der Singularitäten” erhielt 2017 den bayerischen Buchpreis und war 2018 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.mehr...

Deutschland

Keine Berührungsängste bei der queeren JobmessePinkwashing im Berliner »SchwulenZentrum«

Das SchwuZ am Mehringdamm in Berlin Kreuzberg.

Im traditionsreichen Berliner »SchwulenZentrum« findet eine queere Jobmesse statt. Mit dabei allerhand Rüstungsunternehmen, Gentrifizierer und die Bundeswehr. Gemeint ist die »queere Jobmesse« mit ...mehr...

Gesellschaft

Transaktion durch kryptografische VerkettungEmergenz und Blockchain

Den Begriff Emergenz betrachte ich seit jeher mit Skepsis. Ist nicht erklärbar, warum und wie aus einem Prozess etwas hervorgeht, so wird die Erklärungslücke mit dem Hinweis auf „Emergenz“ zugedeckt.mehr...

Feminismus, Betriebsrat und Gewerkschaft in ThüringenDie Vergessenen

Eingangstor zum ehemaligen Wismut Betriebsgelände in DresdenGittersee.

Deutschland

Vor den Werkstoren streiken sie oft kämpferisch und werden dennoch von vielen Kollegen belächelt: Arbeiterinnen. Von ihnen hat sich auch die feministische Bewegung abgewendet, obwohl ihre Solidarität dringend notwendig wäre.mehr...

Buchrezensionen

Michael Bröning: Flucht, Migration und die Linke in EuropaDie neue Gretchenfrage?

Flüchtlinge in Dobova, Slowenien, auf ihrem Weg nach Westeuropa, Oktober 2015.

Mitte Februar liess eine Nachricht aufhorchen: Mette Frederiksen, Vorsitzende der dänischen sozialdemokratischen Partei, schlug vor, man solle in dem skandinavischen Land das Asylrecht abschaffen. Eine ...mehr...

Überwachung auf der Bühne«Die Akte Bern»

Beispiel einer Kopie einer Karteikarte (Rückseite) eines Zürcher Bürgers.

Kultur

Das Theaterstück «Die Akte Bern» am Konzert Theater Bern schlägt einen Bogen zwischen den historischen Ereignissen um den noch analogen Fichenskandal und der Gegenwart, in der die Überwachungsarsenale seither digital aufmunitioniert wurden und weiter werden.mehr...

Buchrezensionen

Die Normalisierung TwittersDie Follower, die ich rief

Das deutschsprachige Twitter hat sich von einer Spielwiese für Nerds zu einem Forum für Politik und Gesellschaft gewandelt. Der Medienwissenschaftler Johannes Passmann begleitete den Prozess fast seit der ersten Stunde und legt nun eine umfassende Studie über die Normalisierung des einstigen Nischenmediums vor. Eine Rezension.mehr...

Theorie

Wie das Gewaltmonopol des Staates schier Unlesbares hervorbringtKrieg ohne Narration?

Es zeichnet sich eine Adiaphorisierung der polizeilichen Gewalt ab. Omnipräsente Helikopter, moderne High-Tech-Waffen und diffuse, kaum nachvollziehbare Befehlsketten katalysieren eine Distanzierung polizeilicher Interventionen: der Ort, an dem Gewalt ausgelöst wird, ist mit dem Ort, an dem Gewalt einschlägt, über zusehends willkürlicher wirkende Prozesse miteinander verknüpft.mehr...

Europa

Sozialer Frauenkongress in PoznanAntworten auf die frauenfeindliche Politik in Polen

Szenenbild vom Teatr Ósmego Dnia in Poznań.

Unter dem Slogan «Für höhere Löhne und niedrigere Mieten» fand am 3. März 2018 im «Theater des Achten Tages» in Poznan der Soziale Frauenkongress statt. Er wurde organisiert von der polnischen ...mehr...

Auf die politische Verantwortung aufmerksam machenDivestment – wie unser Geld den Klimawandel befeuert

„Mit Divestment bewirkt man zwar nicht den finanziellen Bankrott der Kohle, Öl und Gasindustrie“.

Wirtschaft

„Diese Wirtschaft tötet“, so hat es Papst Franziskus 2013 geschrieben. Mit dieser Aussage klagt der Papst Menschenrechtsverletzungen und sklavenähnliche Zustände in der globalisierten Wirtschaft an, beispielsweise in den Textil- und Handyfabriken Asiens.mehr...

Gesellschaft

Pitaval 68: Sammlung von historischen StrafrechtsfällenÜberall Beat und Minis

Studentenrevolte 196768, WestBerlin.

Am 21. Oktober 1968 meldet BILD, dass in Nürnberg ein 35jähriger Mann seine zwanzig Jahre jüngerer Geliebte erwürgt hat. Sie, ich nenne sie Eva, wollte immer nur „zum Beat“ tanzen. Eva ...mehr...

Lateinamerika

Argentinien bittet den IWF um KreditMacris Schwanengesang?

Man hörte oder las eine Zeitlang nichts von Argentinien. Seit Macri an die Regierung gekommen war, die Altschuld Argentiniens durch Einigung mit den Geierfonds prinzipiell anerkannt, offenbar irgendwelche Deals im Hintergrund abgeschlossen und mit verschiedenen Praktiken der Ära Kirchner aufgeräumt wurde, war irgendwie mediale Funktstille. Niemand meldete, wie diese Massnahmen sich auf Bevölkerung und Ökonomie Argentiniens auswirkten.mehr...

Asien

Zu zweit arbeiten für einen LohnIndonesien: Palmöl-Produktion

Ein Junge auf der indonesischen Insel Kalimantan (Borneo), der auf einer Plantage einen Palmfruchtstand transportiert.

Die Arbeitsbedingungen auf Indonesiens Palmölplantagen sind nicht nur hart, sondern illegal. Da hilft auch keine Zertifizierung. Wenn von Palmöl die Rede ist, geht es meist um Landraub, Brandrodung ...mehr...

Kultur

Dokumentarfilm über den Musiker Jowan SafadiNamrud (Troublemaker)

The Last Supper.

Hierzulande unbekannt ist der israelisch-palästinensische Künstler Jowan Safadi im Nahen Osten ein berüchtigter „Troublemaker“. Der Dokumentarfilm kombiniert private Aufnahmen und Auftritte bzw. ...mehr...

Ein Kampf gegen Google, aber nicht nurGoogle Campus in Kreuzberg

GoogleWerbung auf der First Avenue in New York, USA.

Wirtschaft

Google will einen 2500m² „Campus“ in Kreuzberg eröffnen um profitversprechende Unternehmen anzuziehen und zu kaufen. Als „Gemeinschafts“-Projekt verkauft, zielt es in Wirklichkeit nur auf jene „Unternehmer“ ab, die Google’s Milliarden-Profit noch steigern. Eine Google-Mine, in der Ideen und Daten aus Berlin extrahiert werden. Über die Zusammenhänge, wie Kapitalismus, digitale Herrschaft, Alternativkultur und der geplante Start-up-Campus in Kreuzberg miteinander verknüpft sind.mehr...

Ausland

Ist sie Ausdruck von Antisemitismus?Kritik an Netanyahu

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat in den letzten Wochen alles unternommen, um US-Präsident Donald Trump zu motivieren, aus dem sogenannten Atom-Abkommen mit dem Iran auszusteigen.mehr...

Asien

Erleichterung der Einbürgerung mit religiöser SchlagseiteIndiens Flüchtlingspolitik in unsicheren Zeiten

Große zerbröckelte Lettern an Hauswand: Father Land «Ein bröckeliges Vaterland»«Fatherland» war ein Bauunternehmen, dessen Gründer ein burmesischer Muslim ist.

Auch Indien hat seine Flüchtlingsdebatte. Während die tibetische Exil-Community vergleichsweise gut integriert ist, werden muslimische Migranten aus Bangladesch und Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar ...mehr...

Gesellschaft

Die Revolte als Klassenkampf„Die“ 68er gibt es nicht

Die politische Debatte des Jubiläumsjahrs 2018 hat diverse Facetten: schroffe Abgrenzung, Warnung vor Gewalt und „Extremismus“, Selbstbezichtigung einstiger Aktivist_innen: Akzeptabel scheint, was sich als integrierbar erwies.mehr...

Trump macht seine Drohungen wahrRückzug aus dem Iran-Abkommen

USPräsident Donald J.

Nordamerika

Präsident Donald Trump hat am Dienstagabend den vollständigen Rückzug der USA aus dem Abkommen über das iranische Atomprogramm verkündet und zugleich ein Dekret zur sofortigen Wiederaufnahme «schärfster Sanktionen» gegen Teheran unterzeichnet.mehr...

Buchrezensionen

Die libertäre Seite Martin Luther KingsMartin Luther King: «Ich bin auf dem Gipfel des Berges gewesen.»

In diesen Wochen, in denen vielfach an die Ermordung Martin Luther Kings durch einen weissen Rassisten in Memphis am 4. April 1968, vor fünfzig Jahren, erinnert wird, steht die Radikalisierung des späten Martin Luther King während seines letzten Lebensjahres allzu selten im Mittelpunkt. Mit «Radikalisierung» ist dabei eine deutliche Hinwendung zu libertären Inhalten gemeint, auch wenn sie noch immer in die zuweilen pathetisch-religiöse Sprache des Baptisten-Pastors gehüllt war.mehr...

Deutschland

Selfiesticks zu KnüppelfahnenBerlin: Myfest 2018

Wie weg von der Szene-Kiez-Folklore? Eine erste Auswertung der »Revolutionären 1.mehr...

Kultur

Rezension zum Film von Billy WilderDas Appartement

Screenshot von Jack Lemmon als C.C.

Schon Ende der 20er Jahre begann Wilders Karriere als Drehbuchautor, u.a. 1931 für die Kästner-Verfilmung »Emil und die Detektive«. Bekannt wurde er aber vor allem durch seine Filme »Das verlorene ...mehr...

Politik

Über das Scheitern der NATO als globalem Akteur des WestensEs knirscht im Gebälk

NATOTreffen in Brüssel.

Weltweit militärische Aufmärsche, irrwitzige Aufrüstung, Festungsbau, grössenwahnsinnige Autokraten sowie rücksichtslose Machtkämpfe und Krieg. Eine Ahnung, dass da was im Gange ist, beschleicht ...mehr...

„Nach zehn Jahren Facebook habe ich mein Verhalten radikal geändert.“Digitale Selbstbestimmung

FacebookDatacenter in Luleå, Schweden.

Digital

Die Angst, für einen Post peinlich wenige Likes zu bekommen, den falschen Filter bei Instagram zu wählen oder keine Rückmeldung zu einer Freundschaftsanfrage zu bekommen: Das Leben der Digital Natives, der ersten Generation, die mit Social Media aufwuchs, ist geprägt von diesen Sorgen.mehr...

Pitaval 68: Sammlung von historischen StrafrechtsfällenDer verhinderte Erfinder

Studentenrevolte 196768, WestBerlin.

Gesellschaft

Am 6. August 1968 berichtet BILD über einen Mann, der am Vorabend fünf Kinder, die Gattin und sich selbst im nordhessischen Breitenbach hingerichtet hat. Mit diesem Verbrechen brachte es Kurt-Hermann Buschbeck, 43, im Ranking der „List of family slaughters“ auf den 155. Platz in der Welt – und zu einem ewigen Leben im virtuellen Universum. Aus dem Abschiedsbrief, den er in seiner Aktentasche hinterliess, zitiert die Tageszeitung: „Ich schaffe es nicht mehr. Die Räumungsklage ist zu Ende.“mehr...

Grosses Drama auf kleinem RaumDraussen in meinem Kopf

Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung von Samuel Kochs Buch «Zwei Leben» in Berlin am 23.

Kultur

Samuel Koch, dessen live gefilmter, folgenschwerer Unfall in „Wetten, dass…“ ihn 2010 bekannt machte, ist seitdem ein querschnittsgelähmter Schauspieler, der seinen Körper als Ausdrucksmittel nicht nutzen kann, sich aber desto intensiver seiner Augen, seiner akzentuierten Sprechkunst, seiner Mimik bedient.mehr...

Trap