UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Online Magazin | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Buchrezensionen

Peter Stamm: »Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt«Das Dilemma einer ganzen Existenz

Peter Stammsalon du livre Genève 2012.

Neuer Roman, bekannte Narrative: In »Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt« greift der Schweizer Erfolgsautor Peter Stamm auf die alt-romantische Figur des Doppelgängers zurück und trifft dabei – ...mehr...

Kultur

Rezension zum Film von Jakob LassSo was von da

Einmal noch feiern, bevor es vorbei ist! Die Silvesterparty „So was von da“ bedeutet rauschendes Fest und Nachdenklichkeit in einem, mischt zwischen Dauermusik und Nebelschwaden ein beständiges Gefühl der Melancholie.mehr...

Wahl-(Nicht-)Beobachtung in CizreTürkei: Radikale Zärtlichkeit und kritische Solidarität

Luftaufnahme von Cizre.

Europa

In der glühenden Hitze von Cizre betrieb die Köln-Bonner Delegation Wahl-(Nicht-)Beobachtung am 24. Juni. Delegationsteilnehmerin Sara Zavaree mit ihren Erfahrungen und Gedanken über Sinn und Unsinn solcher Delegationen, über Privilegien und radikale Zärtlichkeit.mehr...

Buchrezensionen

Igal Avidan: Mod HelmyWie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete

Grabstein des ägyptischen Arztes Mod Helmy (Gerechter unter den Völkern) auf dem Friedhof Heerstraße in BerlinWestend.

Die Meldung liess ihn nicht mehr los. Erstmals sei ein Araber von der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem als „Gerechter unter den Völkern“ geehrt. Diese Nachricht aus einer ...mehr...

Schweiz

Der Ölhahn ist zugedrehtBasel: Die Climate Games sind in vollem Gange

Heute Morgen gelang es Klimaaktivist*innen, an den Ölhafen Birsfelden zu gelangen. Mit ihren Körpern blockieren sie diesen seither erfolgreich.mehr...

10. August könnte Schwarzer Freitag für Ryanair werdenRyanair: Die Hölle friert zu

Flugzeug der Billigfluglinie Ryanair.

Wirtschaft

Der nach Passagierzahlen grössten Airline Europas droht mitten in der Urlaubssaison der grösste Streik ihrer 34jährigen Firmengeschichte: Piloten aus Irland, Belgien, Schweden und Deutschland werden am 10.8.2018 die Arbeit niederlegen.mehr...

Buchrezensionen

Paul Buckermann / Anne Koppenburge(Hg.): Kybernetik, Kapitalismus, RevolutionenFarbbeutel aus dem 3D-Drucker

3DDrucker auf der CeBIT 2016 in Hannover.

Der Band „Kybernetik, Kapitalismus, Revolutionen” ermöglicht zum einen ein vertieftes Verständnis der Strukturen technologischer und gesellschaftlicher Veränderungen. Zum anderen bringt er ...mehr...

Barry LyndonSisyphos und die Freiheit

Kamera, die zu den Dreharbeiten von Barry Lyndon von Stanley Kubrick eingesetzt wurde.

Kultur

Stanley Kubricks „Barry Lyndon“ ist ein Gemälde, eine Gemäldegalerie, besser gesagt, eine bewegte Abfolge von lebendig gewordenen Bildern, farbenprächtig, satt, barock. Schon die Eingangsszene erinnert deutlich an ein solches Ölbild aus vergangenen Zeiten.mehr...

Lateinamerika

Ein Bericht aus BoivienSpielen am sterbenden Berg Cerro Rico

Das achtjährige Mädchen Claudia lebt mit seiner Familie am Cerro Rico in Potosí, Bolivien. Es erzählt vom Minen-Alltag auf 4’500 Meter ü.M. Dieser Text entstand vor Ort und dank Informationen von Pascale Absi und Paula C. Zagalsky.mehr...

Gesellschaft

Das Steigen des MeeresspiegelsFacette jeder möglichen Zukunft: Der Klimawandel

Bei jeder Betrachtung möglicher Zukünfte muss man den ökologischen Rahmen mitbedenken, in dem sie sich abspielen. Dieser Rahmen ist dabei nicht unabhängig von den Gesellschaften, die sich in ihm bewegen – mit dem menschengemachten Klimawandel beweist die Menschheit heute schon, dass sie das irdische Ökosystem in beträchtlichem Umfang beeinflussen kann.mehr...

Kultur

Wie die Regisseurin Lucrecia Martel das Kino revolutioniertHinter dem Rücken des Kolonialherren

Die argentinische Filmregisseurin Lucrecia Martel.

Zu den grössten Neuentdeckungen des globalen Autorenkinos zu Beginn des 21. Jahrhunderts zählt das noch junge Werk der aus Argentinien stammenden Regisseurin Lucrecia Martel. Es ist ein ...mehr...

Fellinis SatyriconTraumhafte Dekadenz ...

Federico Fellini.

Kultur

Man fühlt sich versetzt in einen Traum, einen Alptraum zumeist, gespielt gleichsam sowohl auf der antiken Bühne eines Amphitheaters, wie auch in Unterwelt, wenn die beiden Studenten Encolpio und Ascilto durch die Gelage und Obszönitäten, frivolen und ekelhaften Schauplätze Roms zur Zeit Neros wandern.mehr...

Afrika

Die Finanzkrise und das süsse Gift der EurobondsAfrika vor einer neuen Schuldenkrise?

Luftansicht auf Maputo, die Hauptstadt von Mosambik.

Christine Lagarde, Direktorin des IWF, warnte afrikanische Staaten noch 2014, nicht „zu viele Schulden“ aufzunehmen. Ende letzten Jahres konstatierte sie schon, einige Staaten Afrikas hätten ...mehr...

Lateinamerika

Ein Generalangriff auf die FriedensverträgeKolumbien: Das Ende von „Frieden und Soziale Gerechtigkeit“?

Am 17. Juni gewann Iván Duque, Kandidat des rechtspopulistischen Centro Democrático, die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen in Kolumbien. Zuvor hatte sich der sozialdemokratische Kandidat Gustavo Petro, aufgestellt von der mitte-links Kampagne Colombia Humana, gegen seine liberalen Mitbewerber in der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen am 27. Mai durchgesetzt.mehr...

Buchrezensionen

Nick Srnicek: Plattform-KapitalismusIn der Datenfabrik

Atrium im Hauptsitz von Airbnb in San Francisco.

Nick Srnicek ist Dozent am Londoner King’s College, wo er sich mit Fragen der digitalen Ökonomie befasst. Das 2017 erschienene und nun ins Deutsche übersetzte „Plattform-Kapitalismus“ stellt ...mehr...

Rezension zum Film von Stanley Kubrick2001: Odyssee im Weltraum

Stanley Kubrick: The Exhibit.

Kultur

Sciencefiction ist mehr als „Star Wars“. „2001: A Space Odyssey“ ist der schlagende Beweis. Für manche ein Sciencefiction mit zu wenig „Action“, für andere unverständlich geblieben, ist dieser Film in gewisser Hinsicht Kubricks zentrales Werk.mehr...

Lateinamerika

Interview mit dem italienischen Journalisten Giorgio Trucchi„Nicaragua steht vor der Gefahr einer Verschärfung der Gewalt“

Gewaltsame Proteste in Nicaragua, April 2018.

Die Situation in Nicaragua ist unverändert explosiv. Jan Schwab spricht mit dem italienischen Journalisten Giorgio Trucchi, der seit Beginn des militanten Aufstands im Land ist über die aktuellen ...mehr...

Ich wollte etwas Abenteuerliches, Irrationales, stark Emotionales1968 war die Zündung

Studentenrevolte 196768, WestBerlin.

Gesellschaft

Die Ereignisse von 1967 und 1968 erreichten mich über die Nachrichten, im Radio und Fernsehen. Da braute sich etwas zusammen, was mich als Jugendliche magnetisch anzog.mehr...

Ausland

Interview mit Peter SchaberKurdistan: «Ich glaube, Basisdemokratie entsteht nicht spontan.»

Peter Schaber vom Lower Class Magazine war mit einigen seiner Redaktionskollegen längere Zeit in Kurdistan, wo er den revolutionären Prozess begleitete. Ende Mai war Peter in Zürich zu Besuch und hat mit uns über seine Erfahrungen gesprochen.mehr...

Kultur

Rezension zum Film von Federico FelliniLa Strada – Das Lied der Strasse

Federico Fellini, 1965.

Schon in diesem Film, in dem Fellinis Frau Giulietta Masina die weibliche Hauptrolle spielt, kündigt sich Fellinis Liebe für die Darstellung des Lebens und der inneren Zustände von Menschen als ...mehr...

Theorie

Älterwerden in libertären Gruppen als Schwerpunkt der 9. Anarchietage in Winterthur„...und Sie sind immer noch Anarchistin?!”

Schon in der Ankündigung der 9. Anarchietage in Winterhur hatten die Veranstalter*innen in der Schweiz angemerkt, dass sie selbst sich in Lebensphasen befinden, die nicht dem Standardklischee der jugendlich-ungebundenen Aktivist*innen entsprechen.mehr...

Helen Hester: XenofeminismWider die Natur

Meganlorraine

Buchrezensionen

Laboria Cuboniks ist ein feministisches Projekt, das sich in Zeiten von Smart Objects, biometrischer Körpervermessung und digitalen Haushaltshelfern nach neuen Optionen für den Feminismus umsieht.mehr...

Kultur

HerbstsonateZwei im Schatten ...

«Herbstsonate» ist eine kräftige, aber nichtsdestotrotz liebevolle, dem Publikum wie seinen beiden Hauptfiguren zugewandte Kritik dessen, was man bürgerliche Familie zu nennen pflegt.mehr...

Theorie

Den Wert maximieren oder überwinden?„Wertlos“: Die Heuchelei der Ahnungslosen

Ein Ingenieur und sattsam bekannter Stänkerer aus dem ÖVP-Wirtschaftsbund, der schon 2013 der Grünen Vassilakou öffentlich die Inanspruchnahme von aktiver Sterbehilfe empfohlen hatte, will die Kritiker des 12-Stundentages runtermachen.mehr...

Deutschland

Gentrifizierung in Regensburg„Recht auf Stadt“ – Was ist das?

Recht auf Stadt.

Es gibt deutschlandweit immer mehr Initiativen unter dem Namen „Recht auf Stadt“. Hinter der Entstehung solcher Gruppen stehen viele Beweggründe. Meist ist die Rede von einer Stadt, in der alle gut ...mehr...

Gesellschaft

Mit Maulwurfsarbeit und Solidarität gegen den sozialen KriegHartz IV: Bericht aus dem beschädigten Leben

ARGE «Leistungsangelegenheiten» Hartz IV Amt.

Der nachfolgende Bericht ist eine aktuelle Begebenheit des Autors, der seit vielen Jahren von Hartz IV lebt und nun in den Mühlen der Bürokratie des repressiven Sozialsystems zermalmt wird. Aus seiner ...mehr...

A Clockwork Orange / Uhrwerk OrangeDer sozialdisziplinierte Mensch

Stanley Kubrick Ausstellung in Kanada.

Kultur

Kubricks „A Clockwork Orange“ firmiert seit 30 Jahren als bissige Gesellschaftssatire über die Frage, ob Staat und Gesellschaft das Recht haben, kriminelle Gewalt dadurch zu bekämpfen, dass man dem „Gewalttäter“ den freien Willen nimmt – wie im Film Alex DeLarge, der seine Geschichte vom „Gewalttäter“ zum „willenlosen Subjekt“ selbst erzählt.mehr...

Ein Besuch in der Türkei in Zeiten der Unterdrückung und des KriegesDie Auferstehung des Osmanischen Reiches?

Blick auf Istanbul.

Europa

Auf den ersten Blick merkte man im März 2018 in Istanbul nicht viel davon, dass sich die Türkei im Krieg befand. An der Passkontrolle wartete eine lange Touristenschlange.mehr...

Der Imperialismus als MittagessenFluchtursachen: It’s bigger than Horst

Demonstration von „Pro NRW“ und Gegendemonstration von „Köln gegen RechtsAntifaschistisches Aktionsbündnis“hier „Fluchtursachen Made in Germany“.

Deutschland

Residenz- und Reisefreiheit sind richtige Forderungen. Doch ohne revolutionäre Veränderungen hier und anderswo lässt sich das Leid von Geflüchteten und Migrant_innen nicht wirksam bekämpfen.mehr...

Trap