UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Wirtschaft | Untergrund-Blättle

Wirtschaft

Die Plünderung Afrikas und die Untätigkeit der SchweizGlencore und Appleby

GlencoreCEO Ivan Glasenberg im Mai 2012 während einer Plenardebatte am 42.

Die Paradise Papers belegen: Der Rohstoffhandel ist das gefährlichste Geschäft der Schweiz. Aggressive Steuervermeidung, akuter Korruptionsverdacht, strukturelle Interessenskonflikte: Die massiven Vorwürfe gegen Glencore zeigen einmal mehr die politische Mitverantwortung der Schweiz für den Rohstoff-Fluch und die unerträgliche Passivität unserer Behörden. mehr...

Wirtschaft

Der Grosskonzern sucht gleiche Bedingungen anderswoSo sucht Apple ein neues Steuerparadies

Apple Store in der Fifth Avenue, New York City.

Dank Irland hat Apple 13 Mrd Euro Steuern gespart. Die «Paradise Papers» enthüllen, was der Konzern von einer neuen Oase verlangt. Die Dummen im Umzug sind Länder von Griechenland bis Deutschland, ...mehr...

Wirtschaft

Werden Notenbanken bald die grössten Aktienbesitzer?EZB – der Wahnsinn geht weiter

Die Europäische Zentralbank überschwemmt die Wirtschaft weiter mit Geld und verschleppt damit längst fällige Schulden-Abschreiber.mehr...

Wirtschaft

In der Fettleibigkeits-FalleNestlé mit einem Heer ahnungsloser Verkäuferinnen

ExPräsident Lula da Silva bei der Einweihung einer neuen NestléFabrik in Feira de Santana, Bahia, Februar 2007.

Nestlé vertreibt Junk-Food und Süssgetränke an brasilianische Unterschichten. Übergewicht, Diabetes und Herzkrankheiten nehmen zu. Die dunkle Seite der Wahrheit stand im September in der «New York ...mehr...

Wirtschaft

EU verbraucht Ressourcen ausserhalb Europas schonungslosFolgen und Begleiterscheinungen unseres Rohstoffkonsums

Wenn es um die eigenen Treibhausgasemissionen oder den Rohstoffabbau geht, hat Europa einiges in Bewegung gesetzt, um die Umwelt zu schonen.mehr...

Eine Geschichte in sechs AktenGunvor im Kongo: Öl, Schmiergeld, Politik

Insgesamt verdiente Gunvor in Kongo 2011 nach Schätzungen 73 Mio Dollar.

Wirtschaft

Die grössten Ölhandelsunternehmen der Welt haben ihren Sitz in der Schweiz. Public Eye hat die lukrativen Geschäfte der Genfer Firma Gunvor in der Republik Kongo unter die Lupe genommen.mehr...

Wirtschaft

Beendet die sklavenähnlichen Arbeitsbedingungen der iPhone ProduktionApple: NoMore iSlave!

Apple iPhone 3GS Prozessor.

Als führende Marke der Smartphone Industrie hat Apple Milliarden verdient seit der Einführung des iPhones im Jahr 2007. Während das Unternehmen seine Kunden mit dem Slogan „Think Different“ zu ...mehr...

Wirtschaft

Amazon in ChinaArbeiten für Amazon, wo der globale Riese ein Zwerg ist

Amazon Go Shop in Seattle, USA.

Amazon ist seit langem in den Nachrichten – für seine riesige Grösse, sein schnelles Wachstum und seine albernen neuen Erfindungen wie Drohnen und sprechende Knöpfe für Bestellungen. Die ...mehr...

Wirtschaft

Ein KonjunkturprogrammDie Kosten der Zuwanderung

An Stammtischen, in CSU-Festzelten und auch immer wieder in den Medien heisst es, Deutschland stehe aufgrund der Zuwanderung vor hohen Kosten.mehr...

Wirtschaft

Werkzeug zur Massenüberwachung mit dänischer LizenzSpionage-Software für die Golfstaaten

Mit der Überwachungssoftware des britischen Rüstungsgiganten BAE (British Aerospace Electronic Systems) lassen sich unter anderem verschlüsselte Verbindungen abhören.mehr...

Wirtschaft

Und unter welchen Bedingungen?Wer stellt unsere Schuhe her?

Die Schuhproduktion ist globalisiert.

Im Jahr 2015 wurden weltweit 23 Milliarden Paar Schuhe hergestellt. Das sind gut drei Paar pro Mensch auf der Erde. Wenn Sie in der Schweiz wohnen und Punkto Schuhe einen durchschnittlichen Konsum ...mehr...

Leck im SystemÖko-Labels retten dezimierte Fischbestände nicht

Hochseetrawler im Hafen von Tórshavn, FäröerInseln.

Wirtschaft

Die marktgängigen Fischarten sind auf einen Zehntel ihrer Bestände geschrumpft. Das verbreitete MSC-Label gerät unter Kritik.mehr...

Wirtschaft

Eine Gesellschaft ohne MarktplätzeDas Geld, eine historische Anomalie?

Die Vorstellung einer „Gesellschaft nach dem Geld“ impliziert, dass Geld ein historisches Phänomen von begrenzter Dauer ist. Alle von Menschen verwenden Werkzeuge (in einem weiten Sinne) sind irgendwann entstanden.mehr...

Wirtschaft

Wie Multis und Millionäre den Staat ausnehmenSteuern sparen leicht gemacht

Wollen auch Sie nie wieder Steuern zahlen? Der Luxusliner «The World» macht das möglich.mehr...

Wirtschaft

Verletzung der Basler KonventionSchweiz exportiert verbotene Pestizide in Entwicklungsländer

Vertrauliche Dokumente zeigen, dass die Schweiz Atrazin und Paraquat in Entwicklungsländer exportiert, obwohl die von Syngenta produzierten Herbizide aufgrund ihres hohen Giftgehalts bei uns verboten sind.mehr...

Was ist denn bei VW los?Volkswagen: Ein Flaggschiff der deutschen Industrie - am Sinken?

Das alte Heizkraftwerk bei Volkswagen in Wolfsburg vom Mittellandkanal aus gesehen.

Wirtschaft

VW bietet seit geraumer Zeit, verstärkt seit dem Bekanntwerden der Manipulationen bei Abgastests, das seltsame Bild eines Unternehmens, das am eigenen Erfolg zu ersticken droht.mehr...

Wirtschaft

Faire Handelspolitik wird von der EU und den USA erschwertTrumps Zölle – ein Vorbild für Afrika?

ContainerHafen von Miami, USA.

Die übergangsweise Abkehr vom Freihandel kann für afrikanische Ökonomien ein wichtiger Baustein sein, um eine aufholende Entwicklung zu starten. Dafür sind die Entwicklungswege der USA und ...mehr...

Wirtschaft

Phosphatabbau in Krisengebieten. Rückgrat globaler und konventioneller LandwirtschaftGlobale Landwirtschaft als Kriegsökonomie?

’Phosphor ist ein wichtiger Baustein des Lebens. Für die moderne Landwirtschaft ist Phosphor als Zusatzstoff für Futter- und Düngemittel unverzichtbar.’ Mit diesen zutreffenden Worten beginnt eine Mitteilung der Europäischen Kommission aus dem Jahr 2013 ’zur nachhaltigen Verwendung von Phosphor’. Seit den 1950er Jahren erfolgt die Zufuhr von Phosphor nicht mehr primär über Dung aus der Landwirtschaft, sondern durch Mineraldünger, die auf dem Abbau von Phosphatgestein beruhen.mehr...

Wirtschaft

«Gewinne auf Kosten der Allgemeinheit»Die Steuertricks der Grossbanken

Luxemburg zählt zu den beliebtesten Steuerparadiesen für Europas TopBanken.

Europas grösste Banken verschieben Milliardengewinne gezielt in Steueroasen. Die Politik bleibt untätig. Die 20 Top-Banken Europas verbuchen rund einen Viertel aller Gewinne in Steueroasen, obwohl sie ...mehr...

Trump dereguliert im RohstoffsektorKonfliktmineralien, Nahrungsmittelspekulation, Transparenz

Ölgewinnung im NigerDelta, Oktober 2013.

Wirtschaft

In den letzten Jahren gab es im Rohstoffsektor einige Reformen. Die Obama-Administration erhöhte die Transparenz bei den Zahlungen von Bergbaufirmen und bei Konfliktmineralien.mehr...

Wirtschaft

Eine Studie dient der Branche als Lobbying-Instrument„Alternative Facts“ vom Verband der Schweizer Rohstoffhändler

Der kürzlich veröffentlichte Commodity Trading Monitoring Report will „die erste wissenschaftliche Studie“ zum intransparenten Rohstoffhandelssektor in der Schweiz sein.mehr...

Wirtschaft

Gütesiegel für VerbriefungenBaut sich unter Augen der EU eine neue Finanzkrise auf?

Innenansicht der Frankfurter Börse.

Sind die Finanzprodukte, die einst zur Krise von 2007/08 führten, heute noch immer bzw. schon wieder gefährlich? Nach der Krise waren die Investoren in Europa nicht mehr bereit, diese Finanzprodukte ...mehr...

Wirtschaft

Die Dialektik von Produktivkraftentwicklung und Produktionsverhältnissen vom Kopf auf die Füsse stellenCare-Revolution und Industrie 4.0

Was haben das Wickeln von Babys und das Konfigurieren von Robotern miteinander zu tun? Nein, es geht hier nicht um techno-utopistische Fantasien, nach denen letztere, die Roboter, bald ersteres übernehmen sollen.mehr...

Wie Rohstoffreichtum Flucht und Migration bedingen kannFluchtursache Reichtum

Diamantenmine in Gauteng, Südafrika.

Wirtschaft

Das Thema Fluchtursachen beherrscht die aktuelle Berichterstattung. Im Mittelpunkt stehen der Krieg in Syrien oder die Flucht vor Armut und Perspektivlosigkeit.mehr...

Wirtschaft

Die Marktmacht der Grosskonzerne Heineken und CarlsbergKeine Patente auf Bier!

Mit Patenten für Braugerste, Brauverfahren und Bier an Carlsberg und Heineken unterläuft das Europäische Patentamt zum wiederholten Mal europäisches Recht.mehr...

Wirtschaft

„Was wird aus unserer Arbeit?“Schon wieder eine „industrielle Revolution“

Eine kapitalismusspezifische Absurdität: Technologischer Fortschritt, der Arbeit erleichtert und erspart, bedeutet für die arbeitende Bevölkerung nicht reduzierte Arbeitslast bei steigendem Wohlstand, sondern eine existenzielle Bedrohung.mehr...

Wirtschaft

AktivistInnen begleiteten die Jahreshauptversammlung der neuen Nummer Eins im Dax mit kreativem ProtestSiemens geht über Leichen

Siemens City Wien.

Siemens steht exemplarisch für eine verfehlte ’Entwicklungspolitik’ auf Kosten von Mensch und Natur. Auch dadurch ist der Konzern die neue Nummer Eins im Dax. Doch nicht alle wollten feiern. ...mehr...

Wirtschaft

Steuerdumping auf Madeira und MaltaFreibrief für Steueroasen mitten in Europa

Die EU prangert den Steuersumpf in der Karibik an, toleriert aber seit Jahrzehnten Steuerdumping auf Madeira und Malta. Seit 30 Jahren bewilligt die EU-Kommission extrem niedrige Steuersätze auf Madeira.mehr...

Wirtschaft

Steuer- und Lohndumping – auf Kosten des „kleinen Mannes“Weltwirtschaft: Das Steuerdumping des einen – das Lohndumping des anderen

Indem grosse Unternehmen wie Apple, Amazon, Ikea oder Starbucks steuerlich schwarz fahren, muss der Staat die Kosten der Infrastruktur, der Sozialsysteme und anderer Staatsausgaben immer mehr über eine zunehmende Verschuldung auf den Kapitalmärkten finanzieren.

Wolfgang Schäuble plant „steuerprotektionistische Massnahmen“ gegen die USA und Grossbritannien. Damit macht der deutsche Finanzminister im steuerpolitischen Bereich genau das, was er Donald Trump ...mehr...

Wirtschaft

Das Freihandelsabkommen mit KanadaWer Trump ablehnt, muss CETA nicht gut finden!

Die Befürworter/innen des Freihandelsabkommens versuchen CETA als ein liberales Bollwerk gegen den neuen US-Präsidenten zu verkaufen.mehr...

Wirtschaft

Die jüngste Entwicklung der KonzernfusionenNestlé, Unilever, Wal-Mart: Immer mächtiger

Der «Konzernatlas 2017» belegt die wachsende Marktmacht der grossen Lebensmittelmultis. Die Konzerne, die Lebensmittel verarbeiten, werden immer mächtiger und können vielerorts gegenüber den Produzenten sowohl in Entwicklungsländern wie auch in Industrieländern ihre Bedingungen häufig diktieren. Eine ähnliche Konzentration findet im Detailhandel der Industrieländer statt.mehr...

Was erzeugt soziale Ungleichheit?Pathogene Marktwirtschaft

Alex Proimos

Wirtschaft

Wie weit reicht die Zuständigkeit für die eigene Gesundheit? Sind Menschen, die vor ihrem 70.mehr...

Wirtschaft

Finanzindustrie agiert noch immer weitgehend zügellosDie Finanzindustrie hat die Politik fest im Griff

Jahre nach der Finanzkrise betreiben Grossbanken weiter in erster Linie Wettgeschäfte. Im Pleite-Fall zählen sie auf Staatshilfe.mehr...

Die Staatsschulden in ZahlenDer Schuldenstand in der EU

Graffiti am Bauzaun der Europäischen Zentralbank, Frankfurt am Main, Deutschland.

Wirtschaft

Über allen möglichen Grossereignissen und Stürmen im Wasserglas ist der Schuldenberg, den die EU vor sich herschiebt, etwas in den Hintergrund gerückt.mehr...

Wirtschaft

Rohstoffe in AlltagsproduktenAlles Gold was glänzt?

Wie viele Kinder arbeiten weltweit auf Kakaoplantagen? Was ist in erster Linie Ziel der deutschen Rohstoffstrategie der Bundesregierung?mehr...

Wirtschaft

Die neue RealitätBanken: Betrügen gehört heute zum Geschäftsmodell

Credit Suisse Gebäude, ZürichOerlikon.

Milliarden-Bussen – und kein Schock, sondern zum Lachen. Die Banken rechnen damit. Entscheidend sind die verbleibenden Reingewinne. Es gehört mittlerweile zum Alltag: Banken müssen Bussen zahlen. ...mehr...