Gesellschaft

Der Verzicht auf Freiheits- und PersönlichkeitsrechteFreiheit und Sicherheit

Gandosh Ganbaatar

Freiheit und Sicherheit sind Gegensätze. Je grösser die Freiheit, desto kleiner die Sicherheit.mehr...

Gesellschaft

Warum wir das Bedingungslose Grundeinkommen brauchenUpdate für den Sozialstaat

Depressionen und Burnout müssen auch als Symptome eines menschenfeindlichen Leistungsparadigmas verstanden werden.

Arbeitsplatzverlust durch Digitalisierung, Existenzangst im Kapitalismus und das Dünnerwerden der sozialen Netze: Kann das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) tatsächlich die drängenden Probleme der ...mehr...

Gesellschaft

Was könnte eine globale Vernetzung von Geflüchteten bewirken?Weltbürgerschaft vs. Nationalismus

Aktuell scheint die Weltgemeinschaft weit entfernt zu sein von der Idee der Weltbürgerschaft. Protektionismus und Nationalismus sind auf dem Vormarsch, oder doch nicht?mehr...

Gesellschaft

Zur Subversivität des LachensKatastrophisch desorganisierend?

RyCBehind The Lens ( multiple)

Wir sind uns wahrscheinlich alle einig, dass das gemeinsame herzhafte Lachen im Kreise unserer Freunde zum Schönsten gehört, was das Leben zu bieten hat. Charles Baudelaire schrieb über das Lachen: ...mehr...

Gesellschaft

Rohstoffverbrauch senken und Menschenrechte effektiv schützenFür eine demokratische und global gerechte Rohstoffpolitik

Deutschland ist abhängig vom Import metallischer, mineralischer und fossiler Rohstoffe. Der Abbau dieser Rohstoffe findet häufig auf Kosten der Umwelt und unter Verletzung von Menschenrechten statt.mehr...

Das grosse ChaosIn meinem Garten der Anarchie

Ökologix

Gesellschaft

Ich habe lange nichts von meinem Garten erzählt; es wird mal wieder Zeit. So wie es an der Zeit ist, Tomaten- und Gurkenpflanzen zu setzen und die Samen für Lauchzwiebeln, Buschbohnen und Erbsen in die Erde zu legen.mehr...

Gesellschaft

Alles wird gut!Businessidee Schmuckdiktatur

world wind

Die Sehnsucht nach dem starken Mann, der Wunder verspricht, ist gross. Fast genauso gross wie die Sehnsucht nach einer flippigen Urlaubsdestination. Hier ein Vorschlag zur Güte und zwecks Weltrettung: ...mehr...

Gesellschaft

Warum wir endlich eine selbstkritische Debatte über „Heimat“ brauchenKein Mensch ist Leitkultur

An.

In Zeiten der so genannten Flüchtlingskrise feiert der Glaube ein grosses Comeback. Nicht etwa, weil sich der Islam unkontrolliert in der Bundesrepublik ausbreitet, sondern, weil in der Debatte um ...mehr...

Gesellschaft

Wer darf Autor sein? Wer hat Autorität? Wer ist Fake News?Bot und die Welt

Wie entstehen Informationen und was sie erzählen sie über die Welt? Wie ist die Welt gebaut und welchen Platz haben wir in ihr?mehr...

Gesellschaft

Neoliberalismus und esoterische IdeologienIgnoranz

Immer öfter beschleicht mich ein beklemmendes Gefühl. Ein Gefühl, verursacht von Menschen, die durchaus dem kritischen oder linksliberalen Milieu angehören, von Wissenschaftlern, Publizisten, von Angehörigen der sogenannten „kritischen Intelligenz“ (oder was davon übrig blieb). Von solchen, die auf ihrem Gebiet wegweisende Arbeiten vorlegen, aber dennoch auch grosse blinde Flecken offenbaren.mehr...

Gesellschaft

Instrumentalisierung des Holocausts zu politischen ZweckenSo wird heute die Islamophobie propagiert

Stummer Protest gegen Islamophobie in Washington D.C., März 2017.

Um die zunehmende Kritik an der Siedlungspolitik Israels zu schwächen, fördern Israel-freundliche Plattformen die Islamophobie. Rechtspopulisten und Rechtsextreme sind zwar Antisemiten, aber sie ...mehr...

Über die Sehnsucht nach dem Höheren ReichPasst schon noch. Vom Wasser.

Rob

Gesellschaft

Stephen Hawking lässt ausrichten, dass die Menschheit noch hundert Jahre auf der Erde existieren wird. Länger nicht.mehr...

Gesellschaft

Antwort auf die „Veränderungen des Arbeitslebens durch Digitalisierung und Automatisierung“Unternehmer werben für das bedingungslose Grundeinkommen – was ist da los?

Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens: Jeder Bürger soll, unabhängig von seiner wirtschaftlichen Lage, eine gesetzlich festgelegte und für jeden gleiche, vom Staat ausgezahlte Geldsumme erhalten, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen.mehr...

Gesellschaft

Soziale Medien lassen Graswurzel-Strukturen sterbenSoziale Medien, Zensur und der Rest Freiheit

In den letzten Jahren haben wir unsere selbstbestimmten Plattformen wie Indymedia und eigenen Blog-Strukturen zugunsten kommerzieller Netzwerke von Grosskonzernen aufgegeben.mehr...

Gesellschaft

Die Loslösung vom ProduktionsfetischSchuld/en

Die Diskussion um transkapitalistische Veränderungen ist durchzogen von anthropologischen Annahmen. Zu diesen gehört, dass tätigkeitsteilige Gesellschaften – also alle – notwendig soziale Verpflichtungen hervorbringen, die sich als „Schulden“ ausdrücken: Tut jemand etwas für mich, stehe ich in seiner oder ihrer Schuld. Solche „Schulden“ werden mit Geld operabel.mehr...

No fake anymore – die wahrheitsliebende TimelineCaptain Future

Wikiremus (  filtered)

Gesellschaft

Vorbei scheint die Zeit der alternativen Fakten von sich selbst überhöhenden Egozentrikern. Mit dem Abdanken von Trump aufgrund seines gescheiterten Dekrets vom Frühjahr 2019 sprechen einige Fortschrittsgläubige gar von einer neuen „Ära der Faktizität“.mehr...

Gesellschaft

Sprüche für Bierzeltgröler und Twitter-FansAlternative Facts

Mario Sixtus

Trump-bashing macht bei zivilisierten Leuten in Amerika und in Europa (soweit sie sich noch trauen) Furore. Trump selbst hingegen bei der anschwellenden Zahl der eher Unzivilisierten aller sozialen ...mehr...

Gesellschaft

Die Differenzen in den USA sind grösserArmut bleibt das Thema

Wo immer über Armut diskutiert wird: Es geht fast immer vergessen oder bleibt zumindest unerwähnt, dass zwischen der absoluten Armut in den Entwicklungsländern und der relativen Armut in den Industriestaaten eine grosse Kluft besteht: In der absoluten Armut kämpfen die Menschen ums Überleben, gerade jetzt zum Beispiel in etlichen Ländern Afrikas, in der relativen Armut in der Schweiz oder in anderen europäischen Ländern geht es um den gesellschaftlichen Zusammenhalt.mehr...

Gesellschaft

Über einen Antrag auf ArbeitslosengeldArbeitslos

Eingang zum Jobcenter Region Hannover an der Vahrenwalder Strasse 145 in Hannover.

Seit dem 11. Juni 2014 bin ich aufgrund gesundheitlicher, nicht von mir verschuldeter Probleme arbeitslos und habe daher von da an wieder mit der Bundesagentur für Arbeit in Hannover zu tun. Ich hätte ...mehr...

Zum Stand der feministischen IslamkritikNestbeschmutzerinnen

Die ägyptischUSamerikanische Journalistin Mona Eltahawy bei einer Rede in New York, Juni 2011.

Gesellschaft

Mona Eltahawy begründet ihr von vielen Zweifeln begleitetes Vorhaben, ein Buch über ihre eigene Geschichte zu schreiben, mit dem Satz: »Das Subversivste, das eine Frau tun kann, ist: Ihr Le­ben so zu erzählen, als sei es wirklich wichtig.« Ich beginne wie Eltahawy und die anderen Auto­rinnen, deren Loblied in diesem Artikel gesungen wird: mit einem Stückchen eigener Geschichte.mehr...

Gesellschaft

Zur Funktion des Antiamerikanismus für die europäische IdentitätsbildungThis is not a love song

Die Attraktivität des Antiamerikanismus rührt nicht zuletzt daher, dass er die in der »Postmoderne« kompromittierte normative Letztbegründung durch die manichäische Konstruktion eines universellen äusseren Feindes ersetzt (Weltgemeinschaft vs.mehr...

Gesellschaft

Beruf und BewegungWir brauchen eine Diskussion über die Karriereplanung der linken Studis

Studentaktion in Melbourne gegen Kürzungen im Bildungsbereich, September 2013.

Wer kennt das nicht: Leute, die früher besetzte Häuser mitorganisiert, in konspirativen Antifa-Gruppen gearbeitet und Aufrufe zur Abschaffung von Staat und Kapital geschrieben haben, „gehen über ...mehr...

Gesellschaft

Psychologisch-medialer Befund. Juni 2019Donald Trump ist der Weltöffentlichkeit ans Herz gewachsen

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich von ihrem allwinterlichen Knochenbruch in Tirol erholt. Und Donald Trump ist der Weltöffentlichkeit, speziell der deutsch-allwissenden Universalöffentlichkeit, ans Herz gewachsen.mehr...

Grossbritannien will Geheimnisverrat härter bestrafen„Frontalangriff auf den Journalismus“

MI6Zentrale in London.

Gesellschaft

Grossbritannien plant, die Höchststrafe für Personen, die geheime Dokumente weitergeben, von zwei auf 14 Jahre Haft anzuheben.mehr...

Gesellschaft

„Erst machen Menschen Häuser, dann machen Häuser Menschen“Dr. Trump oder: Wie wir lernen, die Bombe zu lieben

Dieser Präsident mag verrückt sein; er ist Präsident. Dieser Mann mag einen an der Klatsche haben; er ist Präsident.mehr...

Gesellschaft

Wie man blind und ungeplant ins Desaster stolpertBornierte Freiheit

Selbst wenn in einem Boot, das einen reissenden Fluss überquert, die Besatzungsmitglieder beim Rudern sich völlig verausgaben sollten, selbst dann wird das Boot durch die Strömung vom gegenüberliegenden Ufer extrem abgetrieben, sofern jeder allein und für sich, „völlig frei“ sich verausgabt und nicht koordiniert mit den andern.mehr...

Gesellschaft

Der kometenhafte Aufstieg des Adjektivs «Postfaktisch»Sprache der Verdinglichung

Web Summit ( colored)

Was für ein kometenhafter Aufstieg für ein erst kürzlich erfundenes Adjektiv! Vor wenigen Jahren war das Retortenwort „postfaktisch“ de facto unbekannt. Der deutschen Öffentlichkeit wurde es ...mehr...

Gesellschaft

Die Abwesenheit von Vielfältigkeit im AlltagKein Spielraum

Max Braun

Seltsam, obwohl Vielfältigkeit zum Prinzip erhoben wurde, erscheint die Welt immer einfältiger. Schon seit Jahren wird der Begriff Diversity (engl. für Diversität, Vielfältigkeit) lautstark in die ...mehr...

Gesellschaft

Die Negation von Aufklärung und Menschenrechten ist die Voraussetzung der Negation des Bestehenden in ihrem NamenBlinde Flecken

Der Blick in die Geschichte, die »Tradition der Unterdrückten«, zeigt den kritischen Betrachter­Innen die Geschichte eines nahezu permanenten Ausnahmezustands. Unser Begriff der Geschichte wird dieser Tatsache nicht gerecht. Diese Feststellung Walter Benjamins aus dem Jahr 1940 bezieht sich auch auf die Geschichte der Aufklärung, der Moderne. »Das Staunen darüber, dass die Dinge, die wir erleben, im zwanzigsten Jahrhundert ›noch‹ möglich sind«, so Benjamin, sei »kein philosophisches«. mehr...

Gesellschaft

Technische Komplikationen im HaushaltKleine Ratlosigkeit

Wenn im Haushalt was bricht, bin ich zuerst ratlos und dann hilflos. Glühbirnen vermag ich zwar zu wechseln und Abflussrohre von Verstopfungen zu befreien, aber darüber hinaus sind meine Kenntnisse und Fertigkeiten bescheiden.mehr...

Selbstvermittlung und die Frage nach dem individuellen VerwertungszwangVermittlung

Magdalena Roeseler

Gesellschaft

Vermittlung verbindet Unterschiedenes. Die Pole des Unterschiedenen sind Pole des Gleichen.mehr...

Gesellschaft

Reisen ist ein Vorgeschmack auf die HölleAufbruch ins Unversicherbare

In dem Masse, wie man die Schleier des Unbekannten lüftet, verarmt die Phantasie der Menschen. Es ist aus mit dem Übersinnlichen, vorbei mit dem rätselhaften Aberglauben, alles Unerklärliche lässt sich heutzutage erklären.mehr...

Transvolutionäre Mutmassungen zum elementaren AufstandDie grosse Freisetzung

usg

Gesellschaft

Was ersparen wir uns, wenn es kein Geld mehr gibt? Nicht nur das Geld ersparen wir uns, wir ersparen uns noch viel mehr: Wir ersparen uns, das Leben zu versäumen.mehr...

Gesellschaft

Warenlogik und CommonslogikGrundrisse einer freien Gesellschaft

Viele Ansätze erdenken neue Gesellschaften, indem sie interessante aktuelle Entwicklungen prognostisch verlängern. Im Zentrum stehen meist neue Technologien – Jeremy Rifkin (2014) und Ludger Eversmann (2014) machen es vor.mehr...

Gesellschaft

Einige Behauptungen zum gesellschaftlichen Niedergang und zu möglichen AuswegenMorgenGrauen?

Wie bewegen wir uns in einer Gesellschaft, die auf Konkurrenz und Kampf beruht, in der die vorhandenen Strukturen und Institutionen zu einem grossen Teil auf vergangener Gewalt fussen und in der es in allen sozialen Fragen um Sieg und Niederlage geht?

Die gegenwärtige Krise des Kapitalismus führt zu seinem Ende. Dass es uns dann besser geht, bedeutet das allerdings nicht. Das Kapital verliert jedenfalls mit der abnehmenden produktiven Arbeit seine ...mehr...

Über das zähneknirschende DurchbeissenWorauf warten wir?

Magdalena Roeseler

Gesellschaft

Die Hütte brennt, aber wir kriegen den Hintern nicht hoch. Totstellen wird kaum helfen.mehr...

Quellen-URL:

http://www.untergrund-blättle.ch/gesellschaft/

Untergrund-Blättle 2017