UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Buchrezensionen | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Buchrezensionen

Geoökonomischer MachtpokerUwe Hoering: Der Lange Marsch 2.0

Dunhuang (敦煌市 Dūnhuáng Shì) ist eine alte Oasenstadt an der Seidenstraße in der Provinz Gansu im Westen Chinas.

Bieten die Wirtschaftskorridore entlang der alten Seidenstrassen Alternativen zu herkömmlichen Handelsbeziehungen oder will China bloss seine Vormachtstellung in der Welt ausbauen?mehr...

Buchrezensionen

Hans-Peter Martin: Game OverNach dem Spiel ist vor dem Spiel

HansPeter Martin: Game Over.

Hans-Peter Martin schrieb mit „Bittere Pillen“ und „Die Globalisierungsfalle“ Bestseller. Jetzt legte er mit einer Analyse zum Systemcrash nach: „Game over“. Wohlstand für wenige, ...mehr...

Buchrezensionen

Christian Geissler: KamalattaAnother lovesong

Christian Geissler hat es sich und seinen Lesern nie leichtgemacht. Davon kündet nicht zuletzt der Versuch, in seinem Roman kamalatta einen Bogen zu spannen von den Kämpfen der arbeitenden Klasse, von der Widerstandslinie gegen den Nationalsozialismus hin zum bewaffneten Aufbruch im postfaschistischen Deutschland.mehr...

Buchrezensionen

Zhang Lu: Arbeitskämpfe in Chinas AutofabrikenNicht machtlos sein

Wohnblock in Hongkong.

Als im Jahr 2010 Arbeiter_innen in einem Honda-Werk in Nanhai, Guangdong, die Arbeit niederlegten, traten sie damit eine Streikwelle los, die in ihrem Ausmass jeden bisherigen Streik überstieg. Nicht ...mehr...

Buchrezensionen

Meinhard Creydt: Die Armut des kapitalistischen Reichtums und das gute LebenKapitalistische Ökonomie, Lebensweise und Nachhaltigkeit

Dieses Buch liefert neue Impulse für die Diskussion über zentrale Fragen der Nachhaltigkeit: Was sind die objektiven Ursachen für die ökologische Krise?mehr...

Wu Ming: ManituanaMohawks, Mohocks und das Empire

Thayendanegea (Joseph Brant 1742 – 1807) war ein Häuptling der Mohawks, welcher während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges mit seinem Stamm auf Seiten der Engländer gekämpft hatte.

Buchrezensionen

Die Stadtindianer sind zurück! Nicht die aus Westberlin oder Rom oder gar ihre Vorbilder, die Tupamaros Montevideos in Uruguay.mehr...

Buchrezensionen

Tom Gauld: Kochen mit KafkaTom Gauld? Genial!

Tom Gauld am Salon international du livre in Québec 2015.

Bisher galt der 1976 geborene schottische Zeichner Tom Gauld hierzulande als Geheimtipp unter Cartoonist*innen und Comicnerds. Unter diesen fand er nicht wenige Nachahmer. Mit seiner aktuellen ...mehr...

Buchrezensionen

Pun Ngai: Aufbruch der zweiten Generation. Wanderarbeit, Gender und Klassenzusammensetzung in China.Klassenformierungen am Betonmischer

Shenzhen, China.

Der Aufstieg Chinas seit Ende der 1970er Jahre zu einer führenden Weltmacht kommt nicht von ungefähr: Zentraler Motor dieser Entwicklung ist die chinesische Arbeiter_innenklasse mit mittlerweile circa ...mehr...

Buchrezensionen

Moshe Zuckermann: Der allgegenwärtige AntisemitIsrael darf und muss kritisiert werden – sagt Moshe Zuckermann

Das fach- und sachkundige Buch zur Frage, ob Kritik an Israel in jedem Fall eine neue – zu verurteilende – Form von Antisemitismus ist, oder eben nicht, und warum, war überfällig.mehr...

Buchrezensionen

Peter Stäuber: London - Unterwegs in einer umkämpften MetropoleIst das Wohnen in London und Wien noch leistbar?

Eine Buchbesprechung über den Einzug des plutokratischen Geldes in die Grossstädte London und Wien. Boom und Bust leben nicht nur in London Tür an Tür.mehr...

Buchrezensionen

Björn Höcke: Nie zweimal in denselben FlussBjörn Höckes gesammelte Drohungen

Björn Höcke an der Plenarsitzung des Thüringer Landtages am 25.

Der AfD-Politiker spricht Klartext über das von ihm angestrebte undemokratische «Dunkeldeutschland». Der führende AfD-Politiker Björn Höcke gibt mit der Veröffentlichung eines knapp 300 Seiten ...mehr...

Eva Kalny: Soziale Bewegungen in GuatemalaGelegenheit zum Widerstand

Proteste der indigenen Bevölkerung auf der Plaza Mayor in Guatemala City, Februar 1996.

Buchrezensionen

Auch nach dem Tod von Ex-Diktator Rios Montt am 1. April diesen Jahres halten die Proteste gegen Korruption und Straflosigkeit in Guatemala an.mehr...

Buchrezensionen

Thilo Sarrazin: Feindliche Übernahme„Feindliche Übernahme“ – eine Laudatio

Der renommierte Islamwissenschaftler Thilo „das Schwert“ Sarrazin hat endlich sein lang erwartetes zweites Buch vorgelegt, das natürlich die Bestsellerlisten von Flensburg bis Palermo bereits vor Erscheinen anführte.mehr...

Buchrezensionen

Andreas Staudinger: ParadiessuchtAus der Zeit gefallen

Wer damals mit den Achtundsechzigern zu tun hatte, dürfte von ihm wissen, dem 2010 verstorbenen Hans Peter Sagmüller, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Aramis.mehr...

Buchrezensionen

SVK: Wir sind HeldinnenStifte zu Boxhandschuhen

Ein „Selbstverteidigungskurs mit Worten“ aus Kreuzberg/Berlin hat einen Sammelband an Kurzgeschichten herausgebracht. Die Autorinnen sind zehn Mädchen im Alter zwischen sechs und 16 Jahren, die sich damit den Stift zum Boxhandschuh der Wahl gemacht haben: In grösstenteils schriftlichen, mal kürzeren, mal längeren, manchmal bebilderten und fotografierten Erzählungen berichten die Mädchen von ihren Schul- und Freizeiterfahrungen.mehr...

Heinz Strunk: Das TeemännchenBesserung ist nicht in Sicht

Heinz Strunk auf der Leipziger Buchmesse 2016.

Buchrezensionen

Anders als die Bestseller »Der goldene Handschuh« und »Jürgen« ist »Das Teemännchen« kein Roman, sondern eine Sammlung von Kurzgeschichten.mehr...

Buchrezensionen

Samuel Stuhlpfarrer: Kommen. Gehen. BleibenAndrej Holm im Gespräch mit Samuel Stuhlpfarrer

Andrej Holm (Inst.

Für einige Wochen war Andrej Holm im Spätherbst 2016 bundesweit zum Politikum geworden. Kaum zum Berliner Staatssekretär für den Bereich Wohnen ernannt, stand er unter Dauerbeschuss von ...mehr...

Buchrezensionen

Volker Weidermann: Träumer1918 als Poeten-Revolution

Volker Weidermann, der seine Karriere als Literaturkritiker bei der taz begann und seit einiger Zeit der Literaturpalaver-Sendung „Das literarische Quartett“ vorsteht, hat sich also mit der Münchner Räterepublik beschäftigt.mehr...

Buchrezensionen

Timur Vermes: Er ist wieder daMonotoner Klamauk

Timur Vermes bei der Frankfurter Buchmesse 2015.

Berlin 2011 – Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück aus 77 Jahre währender Abwesenheit. Details seiner Rückkehr und seines zwischenzeitlichen Verbleibs bleiben der Imagination des Lesers ...mehr...

Thomas Wagner: Die Angstmacher. 1968 und die Neuen RechtenAuf Kuschelkurs mit Kubitschek

Götz Kubitschek (rechts unten im Bild) an einer PegidaDemo in Dresden, Januar 2015n.

Buchrezensionen

Mit seinem neuen Buch „Die Angstmacher“ präsentiert der Autor Thomas Wagner ein Patchwork aus linker und rechter Geschichte seit 1968, Schnipseln aus Philosophie und Kultur, sowie Gesprächen nicht nur über Rechte, sondern auch mit rechten Vordenker*innen wie Alain de Benoist, Götz Kubitschek, Ellen Kositza und anderen.mehr...

Buchrezensionen

Alèssi Dell‘Umbria: Wut und Revolte“Der Dialog ist endgültig abgebrochen, erwägt nicht länger uns einzuschläfern”

Die Texte des französichen Essayisten Aléssi Dell’Umbria sind bisher praktisch nicht auf Deutsch erschienen. Dem kleinen Verlag Edition Contra-Bass gebührt die Ehre, hier endlich Abhilfe geschaffen zu haben.mehr...

Buchrezensionen

Wolfgang Herrndorf: »Arbeit und Struktur«Im Angesicht des Todes

Wolfgang Herrndorf, Deutscher Schriftsteller, nominiert mit seinem Roman «Tschick» für den Preis der Leipziger Buchmesse 2011, Jury.

Wolfgang Herrndorf, geboren 1965, verstorben im August 2013 im Alter von gerade einmal 48 Jahren. Nach seiner Krebsdiagnose im Jahr 2010 stürzt sich der Autor in neue Projekte. Mit »Tschick« gelingt ...mehr...

Buchrezensionen

Holger Wilcke: Illegal und unsichtbar?Unsichtbar bleiben?

Wie viele Menschen in Deutschland in der aufenthaltsrechtlichen Illegalität leben, ist nicht klar. Zuverlässige Zahlen gibt es – fast schon selbsterklärend – nicht: Menschen, die in Deutschland illegalisiert sind, setzen auf Strategien der Unsichtbarkeit.mehr...

Ingo Schulze: Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbstDie vermeintlich unaufhaltsame Revolution des Proletariats

Ingo Schulze auf der Frankfurter Buchmesse 2017 bei der Präsentation seinens neuen Romans „Peter Holtz.

Buchrezensionen

Ingo Schulze hat trotz gelegentlicher Längen mit Peter Holtz am Ende einen im besten Sinne komischen Wendehelfer geschaffen, einen schrägen Vogel, der sich – zumindest in Sachen Skurrilität – vor den Klaus Uhltzschts dieser Welt durchaus nicht verstecken muss: sehr ernsthaft lustig, konsequent nervtötend und gerade wegen dieser verschrobenen Mischung mit dem Zeug zur Kultfigur.mehr...

Buchrezensionen

Friedrich Pollock: AutomationDigitale Schnappatmung

Die Debatte um den „digitalen Kapitalismus“ ist in vollem Gange. „Smart cities“, „Industrie 4.0“, das „Internet der Dinge“ – die Liste der trendigen Hightech-Schlagwörter ist schier endlos.mehr...

Buchrezensionen

Simon Strauss: »Sieben Nächte«Kniefall vor der Konvention

Was hätte das für ein Roman werden können des jungen SZ-Redakteurs Simon Strauss, ein moderner Faust gegen die Saturiertheit und Langeweile seiner Zeit, gegen die »Superdaddys« und »Klappentextleser«, gegen »die Weichspüler und Dalai Lama-Nachahmer«, die wir sind.mehr...

Buchrezensionen

Disrupt! Widerstand gegen den technologischen AngriffEin Gigabyte Leben

Graffiti in Vallcarca, Barcelona.

Warum die digitale Durchdringung der Gesellschaft bedrohliche Ausmasse annimmt - und trotzdem zum Scheitern verurteilt ist. Das capulcu-Redaktionskollektiv bezeichnet sich auf seiner Website als Gruppe ...mehr...

Buchrezensionen

Peter Stamm: »Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt«Das Dilemma einer ganzen Existenz

Neuer Roman, bekannte Narrative: In »Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt« greift der Schweizer Erfolgsautor Peter Stamm auf die alt-romantische Figur des Doppelgängers zurück und trifft dabei – zumindest sprachlich – den richtigen Ton.mehr...

Buchrezensionen

Igal Avidan: Mod HelmyWie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete

Grabstein des ägyptischen Arztes Mod Helmy (Gerechter unter den Völkern) auf dem Friedhof Heerstraße in BerlinWestend.

Die Meldung liess ihn nicht mehr los. Erstmals sei ein Araber von der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem als „Gerechter unter den Völkern“ geehrt. Diese Nachricht aus einer ...mehr...

Buchrezensionen

Paul Buckermann / Anne Koppenburge(Hg.): Kybernetik, Kapitalismus, RevolutionenFarbbeutel aus dem 3D-Drucker

Der Band „Kybernetik, Kapitalismus, Revolutionen” ermöglicht zum einen ein vertieftes Verständnis der Strukturen technologischer und gesellschaftlicher Veränderungen.mehr...

Buchrezensionen

Nick Srnicek: Plattform-KapitalismusIn der Datenfabrik

Nick Srnicek ist Dozent am Londoner King’s College, wo er sich mit Fragen der digitalen Ökonomie befasst. Das 2017 erschienene und nun ins Deutsche übersetzte „Plattform-Kapitalismus“ stellt eine Art „Entstehungsgeschichte“ der digitalen Ökonomie dar und ergänzt damit frühere Werke des Autors, die vor allem die mögliche Überwindung des Kapitalismus in den Blick nehmen.mehr...

Helen Hester: XenofeminismWider die Natur

Meganlorraine

Buchrezensionen

Laboria Cuboniks ist ein feministisches Projekt, das sich in Zeiten von Smart Objects, biometrischer Körpervermessung und digitalen Haushaltshelfern nach neuen Optionen für den Feminismus umsieht.mehr...

Buchrezensionen

Felix Denschlag: VergangenheitsverhältnisseGeschichte und Erfahrung

Mit Benjamin im Rücken legt das Buch eine längst überfällige Kritik am Paradigma des kollektiven Gedächtnisses vor. Ausgangspunkt von Felix Denschlags Dissertation „Vergangenheitsverhältnisse“ bilden die theoriepolitischen Schwierigkeiten, welche dem kollektiven Gedächtnis zugrunde liegen. Mit der „Wiedervereinigung“ Deutschlands gewann auch dieses von Aleida und Jan Assmann aufgegriffene Theorem an Popularität.mehr...

Friedrich von Borries: Weltentwerfen. Eine politische DesigntheorieStets bemüht, aber selten erfolgreich

Tomas Castelazo

Buchrezensionen

Der Designbetrieb ist ein Hort des kreativen Grössenwahns und all seine Protagonist_innen leiden an pathologischer Egomanie. Auf Teufel komm raus wollen sie ihre Entwürfe realisiert sehen.mehr...

Buchrezensionen

Éric Vuillard: Die TagesordnungHintergrund einer politischen Schmierenkomödie

„Die Tagesordnung” des französischen Autors und Filmemachers Éric Vuillard dreht sich um den Anschluss Österreichs an den NS-Staat.mehr...

Buchrezensionen

Ernste Musik, Bildung und Kultur für alleBerthold Seliger: Klassikkampf

Gustav Mahler, 1892.

„Tradition“, soll Gustav Mahler einmal gesagt haben, „ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche“. Diesem Motto dürfte sich der Musikagent Berthold Seliger verpflichtet haben. Mit ...mehr...

Perspektiven auf eine eigenständige BewegungChristin Jänicke (Hg.): 30 Jahre Antifa in Ostdeutschland

Sascha Grosser

Buchrezensionen

Das vorliegende Buch „30 Jahre Antifa in Ostdeutschland“ ist der Versuch, eine Lücke in der Geschichtsschreibung über den Antifaschismus in Deutschland nach 1945 zu schliessen.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
Anzahl Beiträge im Ressort Buchrezensionen: 453
Trap