Sachliteratur

Çiğdem Akyol: Generation ErdoğanDie Türkei - ein zerrissenes Land im 21. Jahrhundert

Erdogan im Juni 2014.

Eine umfangreiche Zusammenstellung zur politischen Lage in der Türkei stellt viele richtige Fragen, findet jedoch nicht immer überzeugende Antworten. Seit 2013 interessiert sich plötzlich jeder für die Türkei. Im Sommer desselben Jahres gingen Millionen Menschen gegen Erdoğan und die damals seit elf Jahren alleine regierende AKP auf die Strasse und forderten den Rücktritt der Regierung. Diese reagierte mit exzessiver Gewalt, Erdoğan verhöhnte die DemonstrantInnen.mehr...

Buchrezensionen

Immanuel Wallerstein: Das moderne Weltsystem IVDer Siegeszug des Liberalismus

Eisenwalzwerk, Öl auf Leinwand, 1875.

Im vierten Band der Reihe „Das moderne Weltsystem“ analysiert Wallerstein, wie und warum sich der Liberalismus im langen 19. Jahrhundert als Geokultur durchgesetzt und sowohl konservative als auch ...mehr...

Buchrezensionen

Immanuel Wallerstein: Das moderne Weltsystem IIIDie grosse Expansion des kapitalistischen Weltsystems

In seinem vierteiligen magnum opus erzählt Immanuel Wallerstein die Geschichte seit dem 15. Jahrhundert als Historie des kapitalistischen Weltsystems.mehr...

Buchrezensionen

Immanuel Wallerstein: Der MerkantilismusDer erste Hegemoniezyklus im kapitalistischen Weltsystem

Die Niederlande waren auch lange Zeit führend in der Tuchproduktion.

Wallerstein analysiert im zweiten Band seines Hauptwerks die Entwicklung des kapitalistischen Weltsystems während des Aufstiegs und Niedergangs der niederländischen Hegemonie im langen 17. ...mehr...

Buchrezensionen

Immanuel Wallerstein: Die Anfänge kapitalistischer LandwirtschaftDie Geburt des kapitalistischen Weltsystems

Im ersten Band seines vierteiligen Werks behandelt Immanuel Wallerstein den Übergang von der feudalen zur kapitalistischen Klassenherrschaft und Mehrwertaneignung und die Entstehung des kapitalistischen Weltsystems, das sich zwischen 1450 und 1640 zunächst als europäische Weltökonomie entwickelt.mehr...

Volker Weiss: Die autoritäre RevolteVerschärfung als Enthemmung

Banner der Identitären Bewegung auf einer Demonstration der Alternative für Deutschland (AfD) in Geretsried, März 2016.

Buchrezensionen

Zur Zeit erscheint ein Populismus-Buch nach dem anderen. Leider entspricht die Qualität nicht dem quantitativem Ausstoss.mehr...

Buchrezensionen

Akira Iriye: Geschichte der Welt. Wege zur modernen Welt 1750-1870Globalgeschichte nicht nur für Historiker_innen

Stanfield, Clarkson

Ein neues Überblickswerk über die Geschichte des 19. Jahrhunderts zeigt die Chancen und Nachteile der globalgeschichtlichen Perspektive. Globalgeschichte liegt im Trend. Spätestens seit Jürgen ...mehr...

Buchrezensionen

Felix Wemheuer: Marx und der globale SüdenDecolonize Marx?

Mexico CityMural von Diego Rivera.

„Marx und der globale Süden“ reiht sich ein in jüngere Publikationen zur globalen Verteilungsungerechtigkeit. Diese reichen von harten Brocken politischer Ökonomie wie John Smiths „Imperialism ...mehr...

Buchrezensionen

Tristan Leoni: Kalifat und BarbareiDie erschütternde Nüchternheit der Geisteskranken

Während unserer manischen Phasen kommt es bisweilen vor, dass wir einfach unbedacht und willkürlich irgendwelche Zeitschriften kaufen. So sind wir auf die Rezension des Buches Kalifat und Barbarei in der konkret Nr. 4/17 gestossen.mehr...

Buchrezensionen

Manfred Sohn: Falsche Feinde. Was tun gegen die AfD?Nationaler Tellerrand?

Wäre der Aufstieg der AfD ein spezifisch deutsches Problem, liesse es sichmöglicherweise im Rahmen der deutschen Entwicklung begreifen. Das istaber ganz offensichtlich nicht der Fall.mehr...

Buchrezensionen

Thomas Sankara: Die Ideen sterben nicht!Die Stimme einer unvollendeten Revolution

Revolutionärsführer Thomas Sankara aus Burkina Fasoder «Che Guevara Afrikas».

Die Reden des Revolutionärsführers Burkina Fasos, Thomas Sankara, sind erstmals auf Deutsch erschienen. Sankara war der Kopf einer panafrikanischen und sozialistischen Bewegung, die am 4. August 1983 ...mehr...

Meinhard Creydt: 46 Fragen zur nachkapitalistischen ZukunftDie nachkapitalistische Gesellschaft

Internet Archive Book Images

Buchrezensionen

Angesichts der mit dem modernen Kapitalismus verbundenen Probleme mehren sich Überlegungen zu dessen Einhegung oder Überwindung.mehr...

Buchrezensionen

Christoph Türcke: Mehr! Philosophie des Geldes.Leistung und Belohnung als säkulare Derivate von Schuld und Sühne

Das Geld würde auf das archaische Menschenopfer zurückgehen. Gegen David Graeber wendet Christoph Türcke ein, man dürfe nicht von den ersten 5000 Jahren sprechen, sondern von den letzten und müsse viel weiter in die Altsteinzeit zurück.mehr...

Buchrezensionen

Michael Hardt, Antonio Negri: Empire. Die neue Weltordnung.Warten auf den Aufstand der Multitude?

Das viel diskutierte Konzept des Empires umfasst sowohl eine Analyse des alles verwertenden globalen Kapitalismus als auch einer kritischen Masse. So scheint es, als würden Hardt/Negri mit ihrer Forderung, progressive Politik neu zu denken, auf den Kern des Problems stossen. Gerade für Versuche der Re-Vitalisierung einer marxistischen Klassenanalyse bildet das Multitude-Konzept zahlreiche Reibungspunkte.mehr...

Buchrezensionen

Henning Böke: MaoismusChina und die Linke - Bilanz und Perspektive

Henning Böke umreisst ohne Verklärung und ohne Nachsicht die Jahre des Maoismus in China und in der übrigen Welt. Aus allen Wendungen und Drehungen arbeitet er das Unverlierbare heraus.mehr...

Die Machtverhältnisse im globalen KapitalismusHans-Jürgen Jakobs: Wem gehört die Welt?

 PEACEAktion in Frankfurt (Main).

Buchrezensionen

In seinem Buch beantwortet Jakobs die Frage „Wem gehört die Welt? selbst: Er stellt im Portrait die 200 mächtigsten Akteure des Weltfinanzwesens vor, die zusammen mehr als 40 Billionen US-Dollar – das sind 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der Welt oder fast das Dreifache der Wirtschaftsleistung der EU akkumulieren und damit die zentralen Felder der Weltwirtschaft kontrollieren.mehr...

Buchrezensionen

Sabine Kebir: Frauen ohne Männer?Aus der zweiten Reihe: Elfriede Brüning

Die Schriftstellerin Elfriede Brüning erzählt auf dem Berliner Bebelplatz über die Bücherverbrennung von 1933 und den Umgang der Nationalsozialisten mit Andersdenkenden.

In der eben erschienenen Buch-Beilage des «P.S.» besprochen: Das Buch über das Jahrhundertleben der DDR-Autorin Elfriede Brüning. Anna Seghers, Christa Wolf, Irmtraud Morgner ... Elfriede Brüning? ...mehr...

Buchrezensionen

Andreas Reckwitz: Die Erfindung der KreativitätZum Prozess gesellschaftlicher Ästhetisierung

Das Buch «Die Erfindung der Kreativität» von Andreas Reckwitz widmet sich dem allgegenwärtigen „Imperativ der Kreativität“ und scheitert dabei an seiner Weigerung, systemische Kritik zu üben.mehr...

Buchrezensionen

Christian Ibers Vorstellung vom ersten Band des Marx’schen ‚Kapital’Kapitale Desorientierung

Blick in das Innere eines Brandtauchers.

Christian Ibers Buch „Grundzüge der Marx’schen Kapitalismustheorie“ ist zwar schon vor 12 Jahren erschienen. Insofern die in ihm enthaltene problematische Denk- und Arbeitsweise bislang noch ...mehr...

Ármin Langer: Ein Jude in Neukölln„Manchmal braucht man keine Lösung, wenn man weiss, dass die Richtung stimmt“

StreetYogi in der Strasse HasenheideEcke Hermannplatz in BerlinKreuzberg.

Buchrezensionen

Der autobiographische Essay «Ein Jude in Neukölln» von Ármin Langer plädiert für ein geduldiges und beharrliches Gespräch zwischen Jüd_innen und Muslim_innen, um sich keine Feindschaft einreden zu lassen.mehr...

Buchrezensionen

Margarete Stokowski: Untenrum freiVon Sex, Revolution und Motorsägen

Margarete Stokowskis Debüt „Untenrum frei“ ist vieles in einem. Es ist ein Buch über das Leben der Autorin, genauer gesagt, über ihr Erwachsenwerden, ein Buch über Sex und über Feminismus.mehr...

Buchrezensionen

Aus der Jugend eines feinsinnigen Rebellen (1876-1929)Max Tobler: Die Welt riss mich

«Zweierlei Winter». Buchillustration zu Max Toblers «Der tolle Hund: ein Weihnachtsbuch.» Verlag Arbeiterunion, Zürich 1909.

Max Tobler kam am 3. Juni 1876 in St Gallen als Sohn eines mittelständischen Kaufmanns auf die Welt. Sein Vater, aber auch die ganze Stadt St. Gallen erschien ihm später als Ausgeburt der Spiessigkeit ...mehr...

Buchrezensionen

Torben Lütjen: Partei der Extreme - Die RepublikanerZwischen Wahn und Wirklichkeit

Eine interessante Deutung von Trumps Wahlerfolg verspricht die Studie über die ideengeschichtliche Genese des US-amerikanischen Konservatismus.mehr...

Bündnis für die Einstellung der §129(a)-VerfahrenDas zarte Pflänzchen der Solidarität gegossen

JVA Memmingen, Januar 2011.

Buchrezensionen

Das schmale Bändchen «Das zarte Pflänzchen der Solidarität gegossen: Zu den Verfahren und dem Prozess wegen Mitgliedschaft in der militanten gruppe (mg)», das vom Einstellungsbündnis jetzt vorgelegt wird, versteht sich nicht als umfassende Auswertung der Solidaritätsarbeit, wohl aber als „Handreichung für alle, die sich mit Antirepression auseinandersetzen, die von Repression betroffen sind oder sein könnten.“mehr...

Buchrezensionen

Charles Darwin: Die Entstehung der Arten durch Naturauslese„Eine bedeutende Umwälzung in der Naturgeschichte“

Darwin entfaltet in seinem bahnbrechenden Werk der Naturwissenschaften die bis heute in Grundzügen gültige Evolutionstheorie.mehr...

Buchrezensionen

Glenn Greenwald: Die globale ÜberwachungÜberwachte Kommunikation und die Folgen für die Freiheit

Greenwald beschreibt in seinem Buch «Die globale Überwachung» sowohl seine persönliche Geschichte mit dem Whistleblower Edward Snowden als auch die verschiedenen Programme, mit denen die National Security Agency – kurz NSA – und ihre befreundeten Nachrichtendienste global alles sammeln, ausforschen und auswerten, was ihnen an digitaler Kommunikation in die Hände fällt.mehr...

Buchrezensionen

Pierre Rosanvallon: Die gute RegierungWachsamkeitsorganisationen: Von der Genehmigungsdemokratie zur Betätigungsdemokratie

Derzsi Elekes Andor

Der französische Historiker Pierre Rosanvallon, Vorsitzender des Think Tank République des Idées, spricht von einer zweiten „Demokratierevolution“. Die Bürger sollen „auf kontinuierliche Weise ...mehr...

Buchrezensionen

Sabine Hunziker: Protestrecht des KörpersEinführung zum Hungerstreik in Haft.

Über eine Kampfform, bei der die Menschen ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen und die nicht nur im Knast angewandt wird. „Es gibt nicht viele Möglichkeiten, im Knast zu protestieren.mehr...

Buchrezensionen

Projekt baul_cken: Abrisse. Innen- und Aussenansichten einsperrender Institutionen.Foucault souverän gewendet

Justizvollzugsanstalt, Münster, NordrheinWestfalen, Deutschland.

Eine Aktivist_innen-Gruppe aus Hannover möchte das Thema „Knastkritik“ wieder auf die linke Agenda setzen. Etwa 65.000 Menschen sind zurzeit als Gefangene und Verwahrte in deutschen ...mehr...

Buchrezensionen

Ein Standardwerk zur Erkundung der Schwaben-Metropole?Stuttgarter Geheimnisse

Gleich zwei Bücher zum Thema Heimatkunde rund um Stuttgart sind in Kooperation mit der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten im Bast Medien Verlag erschienen: Stuttgarter Geheimnisse sowie das Pendant zum Stadtteil: Cannstatter Geheimnisse.mehr...

Buchrezensionen

Will Potter: Green is the new RedVon Zivilem Ungehorsam und Terrorismusbekämpfung

Ein gnadenlos desillusionierender Bericht eines Journalisten von der politisch motivierten Kriminalisierung seiner FreundInnen – ausgeführt von Staat und Tierindustrie. Es ist erstaunlich, wie einfach und effektiv Ziviler Ungehorsam sein kann. Mit blackfaxing beispielsweise lässt sich die Faxkommunikation ganzer Unternehmen lahmlegen. Alles was man dazu braucht, ist ein schwarzes Blatt Papier, ein Faxgerät, die Faxnummer des Unternehmens – und ein bisschen Ausdauer.mehr...

Rezension zum neuen Buch des bekanntesten linken Intellektuellen der USANoam Chomsky: Was für Lebewesen sind wir?

Noam Chomsky an einer Diskussion über den USKonzern Chevron in Boston, April 2015Luis Astudillo C.Cancillería

Buchrezensionen

Noam Chomsky ist der bekannteste Anarchist der Welt. Auch wenn er wegen seiner Sprachtheorie und nicht als linksradikaler Kritiker berühmt geworden ist, unterlässt er es nicht, in seinen Publikationen für den Anarchismus zu werben.mehr...

Buchrezensionen

Christoph Müller: »Haftschaden«. Die Folgewirkungen von Jugendarrest und WarnschussarrestMit der ganzen Härte des Gesetzes

Mit einem fachlichen und pädagogischen Blick auf einen kleinen Teil des Jugendstrafrechts gelingt Christoph Müller in »Haftschaden« eine fundamentale und durchaus politische Gefängniskritik.mehr...

Datenschutz und Überwachung in der fortgeschrittenen InformationsgesellschaftSandro Gaycken (Hg.): Jenseits von 1984

Der Royal Air ForceStützpunkt «Menwith Hill», nahe Harrogate, North Yorkshire.

Buchrezensionen

Ein Sammelband, der jenseits orwell‘scher Assoziationen einen Beitrag zur Versachlichung im Diskurs zu digitaler Überwachung anbietet. Big Brother is watching us? Öffentliche wie private Akteur*innen sammeln und sammeln Daten.mehr...

Buchrezensionen

Vera Friedländer: Ich war Zwangsarbeiterin bei SalamanderBlutiges Schuhwerk

Der Schuhhersteller Salamander hat es lange geleugnet, und doch ist es belegt: das Unternehmen hat in der Nazizeit Schuld auf sich geladen.mehr...

Buchrezensionen

Max Hewer: Von der Saar zum Ebro. Saarländer als Freiwillige im Spanischen Bürgerkrieg 1936 - 1939.Vergessen gemachte WiderstandskämpferInnen

Kämpfer der revolutionärmarxistischen POUM im spanischen Bürgerkrieg, 1936.

’Als die Kämpfe am 18. Juli begannen’, schrieb George Orwell in ’Homage to Catalonia’ ’spürte wahrscheinlich jeder Antifaschist in Europa eine erregende Hoffnung, denn hier stand anscheinend ...mehr...

Abschweifende Rezension zum Buch von Friederike HabermanEcommony. UmCARE zum Miteinander.

Roger Price

Buchrezensionen

Das Motiv für das Handeln ist ein Sichkümmern, eine Sorge. Es nimmt uns als Menschen, die einander bedürfen, ernst, und widmet sich dieser Voraussetzung.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
 
Anzahl Beiträge im Ressort Sachliteratur: 251