UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Sachliteratur | Untergrund-Blättle

Sachliteratur

Mithu M. Sanyal: VergewaltigungAspekte eines Verbrechens

Köln gegen rechts, Januar 2016 – Gegendemonstration gegen „Pegida NRW“ im Nachgang zu den Vorfällen in der Silvesternacht 20152016.

In grossen roten Buchstaben steht das Wort Vergewaltigung auf der Vorderseite des Buches von Mithu M. Sanyal. Auch der Blick hinein alarmiert: Der Titel des ersten Kapitels verheisst eine sogenannte „Triggerwarnung“. Man erwartet Anrufungen an ein gesichtsloses Patriarchat, vielleicht Forderungen nach einer autoritären Law-and-Order-Politik oder viel Raum einnehmende Artikulationen von Machtlosigkeit und paternalistischen Annahmen.mehr...

Buchrezensionen

Mark Fisher: Kapitalistischer Realismus ohne Alternative?Auf den Trümmern das Paradies!

Oliver C.

Es ist einfacher, sich das Ende der Welt vorzustellen als das Ende des Kapitalismus. Müsste man Mark Fishers Buch „Kapitalistischer Realismus ohne Alternative?“ auf einen Satz herunterbrechen, an ...mehr...

Buchrezensionen

Ellen Meiksins Wood: Das Imperium des KapitalsDas entgrenzte Kapital

Mit dem „Imperium des Kapitals“ legt der Laika-Verlag eine weitere Studie der 2016 verstorbenen Marxistin Ellen Meiksins Wood auf und macht damit einen Klassiker der „neuen“ Imperialismusanalyse zugänglich.mehr...

Buchrezensionen

Jörg Später: Siegfried KracauerMit spitzer Feder und schwerem Gemüt

Foto von Siegfried Kracauer, vor 1925.

Kracauer, 1889 in Frankfurt in einer kleinbürgerlichen jüdischen Familie geboren, studiert ohne grosse Begeisterung Architektur – ein Brotberuf. Durch den Ersten Weltkrieg wird sein Lebensweg ein ...mehr...

Buchrezensionen

Patsy l’Amour laLove: Beissreflexe. Kritik an queerem Aktivismus.Angriff der Homocons

Kein anderes Buch mit geschlechter- und sexualpolitischer Thematik erzielt zurzeit eine solche Aufmerksamkeit wie der Sammelband von Patsy L’Amour LaLove mit dem knackigen Titel „Beissreflexe“.mehr...

Heike Klefner: Generation HoyerswerdaDas Netzwerk militanter Neonazis in Brandenburg

Plattenbauten an der Dr.

Buchrezensionen

Bei den Stichworten «Hoyerswerda» oder «Rostock-Lichtenhagen» haben viele auch ein Vierteljahrhundert später noch die gleichen Bilder vor Augen: brennende Flüchtlingsheime, ein randalierender Mob, eine Beifall klatschende Menschenmenge. 2017 sind solche Bilder zurück.mehr...

Buchrezensionen

Cihan Tuğal: Das Scheitern des türkischen ModellsWie der arabische Frühling den islamischen Liberalismus zu Fall brachte

Recep Tayyip Erdoğan im polnischen Senat, November 2013.

Das Buch zeigt, wie und warum das neoliberal-islamische Demokratie-Modell in der Türkei gescheitert ist. Cihan Tuğal will die Ursachen der aktuellen Krise der Türkei erklären. Jenseits von ...mehr...

Buchrezensionen

Michael Wildt: Volk, Volksgemeinschaft, AfDUnauffindbar – Die AfD sucht das „Volk“

Denkmal zur Einheitsbewegung in der DDR 198990 im nationaldenkmal Skulpturenpark Deutsche Einheit.

Jenseits allem gebotenen Alarmismus hat sich der Historiker Michael Wildt darangemacht, den Begriff des Volkes einer kritischen Prüfung zu unterziehen und den Nutzen „des Völkischen“ für die AfD ...mehr...

Buchrezensionen

Manfred Sohn: Falsche Feinde. Was tun gegen die AfD?Die AfD als Ausdruck der kapitalistischen Krise

Das Buch beleuchtet die bisherige Entwicklung der AfD, ihre Programmatik und die Hintergründe ihrer Ideologie – der Untertitel aber verheisst zu viel.mehr...

Buchrezensionen

Die postfaschistische «Schwarze Pädagogik»Ulrike Meinhofs letztes Interview

40 Jahre nach den dramatischen Ereignissen des «Deutschen Herbstes» 1977 erscheint voraussichtlich zur Frankfurter Buchmesse im Oktober Thomas Nufers Buch «heim.weh - Ulrike Meinhofs letztes Interview».mehr...

Buchrezensionen

Alexandre Elsig: Die Aktionsliga der BauarbeiterAls Anarchisten in Genf ganze Häuser abrissen

Ein Gruppe von streikenden Dachdeckern in Genf.

In der Deutschschweiz der 1920er und 1930er Jahren waren die Gewerkschaften fest in sozialdemokratischer Hand. Nicht so in der Romandie. Viele der dortigen Bau- und Holzarbeiter waren vom Syndikalismus ...mehr...

Zukunftsängste, Abstieg der Mitte, RessentimentsAlexander Häusler: Neue soziale Bewegung von rechts?

PEGIDA Demonstration Dresden, März 2015.

Buchrezensionen

Der Sammelband „Neue soziale Bewegung von rechts?“ mit dem vielsagenden Untertitel „Zukunftsängste – Abstieg der Mitte – Ressentiments“ der Herausgeber Fabian Virchow und Alexander Häusler erhebt den Anspruch, „die dynamische Formierung einer neuen rechten Bewegung“ analysieren zu wollen.mehr...

Buchrezensionen

Sexualität und Geschlecht als Schauplätze aktueller politischer AuseinandersetzungenSabine Hark / Paula-Irene Villa: Anti-Genderismus

Die Neue Rechte ruft nach einer Welt aus starken nationalen Identitäten mit männlicher Vorherrschaft und sieht den sogenannten „Gender-Wahn“ als Feind. Was steckt dahinter? In der Bewegung der Neuen Rechten nimmt Geschlechtlichkeit einen zentralen Platz ein. In der Feststellung, dass Sex nicht gleich Gender ist, also dass das biologische Geschlecht nicht mit dem sozial geformten Geschlecht übereinstimmen muss, sieht sie ein Urproblem der Welt.mehr...

Buchrezensionen

Markus Liske / Manja Präkels: Vorsicht Volk!Die Renaissance des „Volkes“

Im Herbst 2015 rammte Frank Steffen der damaligen Kölner Oberbürgermeister*in­-Kandidatin Henriette Reker in Mordabsicht ein Messer in den Hals. Vor Gericht gab er als Begründung für die Tat an: „Diese Regierung will das eigene Volk austauschen“. Der Staatsrechtler Thor von Waldenstein erstellte für das „Institut für Staatspolitik“, einer Kaderschmiede der Neuen Rechten, ein Gutachten über das „Widerstandsrecht der Deutschen“. Die „Neue Rechte“ versucht, den Begriff „Volk“ wieder positiv zu besetzen. Der Sammelband erklärt, warum er genau das nicht ist.mehr...

Volker Weiss: Die autoritäre RevolteAlles wissen, ohne es zu verstehen

Volker Weiss auf dem Blauen Sofa der Leipziger Buchmesse 2017.

Buchrezensionen

Das vielbeachtete Buch «Die autoritäre Revolte» von Volker Weiss zeichnet Traditionslinien der Rechten nach, verzichtet aber auf Gesellschaftsanalyse. Der Aufstieg der Rechten in den vergangenen Jahren versetzt Journalist_innen, Politiker_innen und Wissenschaftler_innen in Unruhe. Unzählige Erklärungsmodelle geistern herum. Mal sind die angeblich bildungsfernen „Unterschichten“ schuld, mal die abgehobenen Eliten, mal die zu wenig konservativen Konservativen.mehr...

Buchrezensionen

Über Konkurrenz und die grosse nationale GemeinschaftBoris Palmer: Wir können nicht allen helfen

Boris Palmer an der Landesdelegiertenkonferenz in Bruchsal, Dezember 2010.

Boris Palmer, grüner Bürgermeister von Tübingen, hat sich mit seinem Buch „Wir können nicht allen helfen“ nun an der Debatte über die Geflüchteten mit einer Monographie beteiligt: „Dass wir ...mehr...

Buchrezensionen

Sulamith Sparre: La Liberté - die Freiheit ist eine FrauFreiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - Was ist mit den Schwestern?

Sulamith Sparre legt eine umfangreiche und ausserordentlich gut recherchierte Abhandlung über die Rolle von Frauen in der Französischen Revolution vor und man mag kaum glauben, dass erst jetzt dieser Teil der Geschichte aufgearbeitet wird und diese Akteurinnen einen Platz in den Geschichtsbüchern bekommen.mehr...

Buchrezensionen

Aktionismus von rechtsDie Identitären: Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten

Banner der Identitären Bewegung auf einer Demonstration der Alternative für Deutschland (AfD) in Geretsried, März 2016.

Trotz Medienaffinität und Hipster-Look: Die Identitäre Bewegung riecht nach 1933. In den Medien tauchen immer wieder Bilder von spektakulären Aktionen rechtsextremer Aktivist_innen auf, die ...mehr...

Gisela Notz: Kritik des FamilismusDer falsche Schein des Familismus

alisräuberhöhle

Buchrezensionen

Was Familismus in verschiedenen Zeiten bedeutete, wie dabei Frauen in zeitgemässe Rollenkorsetts gezwängt und entsprechend den politischen Zielen in den Zeitepochen instrumentalisiert wurden, wird im Buch von Gisela Notz diskutiert.mehr...

Buchrezensionen

Philipp Staab: Falsche VersprechenWachstum im digitalen Kapitalismus

In seinem Essay „Falsche Versprechen. Wachstum im digitalen Kapitalismus“ geht der Soziologe Philipp Staab der Frage nach, ob die Digitalisierung das Versprechen eines neuen Wachstumsschubes halten kann.mehr...

Buchrezensionen

Arlie Russell Hochschild: Strangers in their own landDie Tea-Party in Selbstbehauptungskämpfen

Karrikatur von Mitt Romney.

Fallgeschichten aus dem US-Amerikanischen Süden, der vom Gas und Öl lebt und durch beides – als Industrie – vernichtet wird. Dreissig Jahre lang wurden die Lebensbedingungen der überwiegenden ...mehr...

Buchrezensionen

Çiğdem Akyol: Generation ErdoğanDie Türkei - ein zerrissenes Land im 21. Jahrhundert

Eine umfangreiche Zusammenstellung zur politischen Lage in der Türkei stellt viele richtige Fragen, findet jedoch nicht immer überzeugende Antworten. Seit 2013 interessiert sich plötzlich jeder für die Türkei. Im Sommer desselben Jahres gingen Millionen Menschen gegen Erdoğan und die damals seit elf Jahren alleine regierende AKP auf die Strasse und forderten den Rücktritt der Regierung. Diese reagierte mit exzessiver Gewalt, Erdoğan verhöhnte die DemonstrantInnen.mehr...

Immanuel Wallerstein: Das moderne Weltsystem IVDer Siegeszug des Liberalismus

Eisenwalzwerk, Öl auf Leinwand, 1875.

Buchrezensionen

Im vierten Band der Reihe „Das moderne Weltsystem“ analysiert Wallerstein, wie und warum sich der Liberalismus im langen 19. Jahrhundert als Geokultur durchgesetzt und sowohl konservative als auch sozialistische Strömungen gebändigt hat.mehr...

Buchrezensionen

Die DDR als Hort alles BösenEine Biografie schlug Wellen: Die Benjamins

Das 2015 als Taschenbuch erschienene Buch von Uwe-Karsten Heye «Die Benjamins» kommt harmlos als Familienbiografie daher, hat es aber in sich. Entsprechend hysterisch gerieten Reaktionen bei Kalten Kriegern in Redaktionen etwa von DLF oder Focus. Jeder Medien- oder Philosophiestudent kennt heute Walter Benjamin, den grossen Begründer der (post-) modernen Medienphilosophie.mehr...

Buchrezensionen

Immanuel Wallerstein: Das moderne Weltsystem IIIDie grosse Expansion des kapitalistischen Weltsystems

In seinem vierteiligen magnum opus erzählt Immanuel Wallerstein die Geschichte seit dem 15. Jahrhundert als Historie des kapitalistischen Weltsystems.mehr...

Buchrezensionen

Immanuel Wallerstein: Der MerkantilismusDer erste Hegemoniezyklus im kapitalistischen Weltsystem

Die Niederlande waren auch lange Zeit führend in der Tuchproduktion.

Wallerstein analysiert im zweiten Band seines Hauptwerks die Entwicklung des kapitalistischen Weltsystems während des Aufstiegs und Niedergangs der niederländischen Hegemonie im langen 17. ...mehr...

Buchrezensionen

Immanuel Wallerstein: Die Anfänge kapitalistischer LandwirtschaftDie Geburt des kapitalistischen Weltsystems

Im ersten Band seines vierteiligen Werks behandelt Immanuel Wallerstein den Übergang von der feudalen zur kapitalistischen Klassenherrschaft und Mehrwertaneignung und die Entstehung des kapitalistischen Weltsystems, das sich zwischen 1450 und 1640 zunächst als europäische Weltökonomie entwickelt.mehr...

Buchrezensionen

Volker Weiss: Die autoritäre RevolteVerschärfung als Enthemmung

Sticker der Identitären Bewegung auf einem Schild bei einer AfDDemo in Freilassing.

Zur Zeit erscheint ein Populismus-Buch nach dem anderen. Leider entspricht die Qualität nicht dem quantitativem Ausstoss. Exemplarisch dazu einige Bemerkungen zu dem aktuell gehypten Band „Die ...mehr...

Buchrezensionen

Akira Iriye: Geschichte der Welt. Wege zur modernen Welt 1750-1870Globalgeschichte nicht nur für Historiker_innen

Ein neues Überblickswerk über die Geschichte des 19. Jahrhunderts zeigt die Chancen und Nachteile der globalgeschichtlichen Perspektive.mehr...

Buchrezensionen

Felix Wemheuer: Marx und der globale SüdenDecolonize Marx?

„Marx und der globale Süden“ reiht sich ein in jüngere Publikationen zur globalen Verteilungsungerechtigkeit.mehr...

Tristan Leoni: Kalifat und BarbareiDie erschütternde Nüchternheit der Geisteskranken

Flagge des islamischen Staates, Graffitit in St.RomainauMontd’Or, RhoneAlpes, Frankreich.

Buchrezensionen

Während unserer manischen Phasen kommt es bisweilen vor, dass wir einfach unbedacht und willkürlich irgendwelche Zeitschriften kaufen. So sind wir auf die Rezension des Buches Kalifat und Barbarei in der konkret Nr. 4/17 gestossen.mehr...

Buchrezensionen

Manfred Sohn: Falsche Feinde. Was tun gegen die AfD?Nationaler Tellerrand?

Wäre der Aufstieg der AfD ein spezifisch deutsches Problem, liesse es sichmöglicherweise im Rahmen der deutschen Entwicklung begreifen. Das istaber ganz offensichtlich nicht der Fall.mehr...

Thomas Sankara: Die Ideen sterben nicht!Die Stimme einer unvollendeten Revolution

Revolutionärsführer Thomas Sankara aus Burkina Fasoder «Che Guevara Afrikas».

Buchrezensionen

Die Reden des Revolutionärsführers Burkina Fasos, Thomas Sankara, sind erstmals auf Deutsch erschienen. Sankara war der Kopf einer panafrikanischen und sozialistischen Bewegung, die am 4.mehr...

Buchrezensionen

Meinhard Creydt: 46 Fragen zur nachkapitalistischen ZukunftDie nachkapitalistische Gesellschaft

Angesichts der mit dem modernen Kapitalismus verbundenen Probleme mehren sich Überlegungen zu dessen Einhegung oder Überwindung.mehr...

Buchrezensionen

Christoph Türcke: Mehr! Philosophie des Geldes.Leistung und Belohnung als säkulare Derivate von Schuld und Sühne

Wien, Hauptbahnhof.

Das Geld würde auf das archaische Menschenopfer zurückgehen. Gegen David Graeber wendet Christoph Türcke ein, man dürfe nicht von den ersten 5000 Jahren sprechen, sondern von den letzten und müsse ...mehr...

Michael Hardt, Antonio Negri: Empire. Die neue Weltordnung.Warten auf den Aufstand der Multitude?

Vortrag von Antonio Negri (links im Bild) im Rahmen der zweiten MarxHerbstschule.

Buchrezensionen

Das viel diskutierte Konzept des Empires umfasst sowohl eine Analyse des alles verwertenden globalen Kapitalismus als auch einer kritischen Masse. So scheint es, als würden Hardt/Negri mit ihrer Forderung, progressive Politik neu zu denken, auf den Kern des Problems stossen. Gerade für Versuche der Re-Vitalisierung einer marxistischen Klassenanalyse bildet das Multitude-Konzept zahlreiche Reibungspunkte.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite: 
 
Anzahl Beiträge im Ressort Sachliteratur: 275