UB-LogoOnline MagazinUntergrund-Blättle

Die Zwangsarbeiterlager in der Lederstrasse - Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel - Hamburg | Untergrund-Blättle

305952

termine

ub_termine

Termine

Termin

Die Zwangsarbeiterlager in der Lederstrasse

In der Lederstraße befanden sich von 1942 bis 1945 zwei Zwangsarbeiterlager. Das größere gehörte mit zeitweilig 2000 Insassen zu den größten Lagern in HH. Die Zwangsarbeiter*innen waren vor allem aus osteuropäischen Ländern verschleppt worden und mussten in der Rüstungsindustrie, aber auch bei der Trümmerbeseitigung und für die Straßenreinigung arbeiten. Auch Kinder mussten arbeiten, erlebten Hunger und Gewalt. Dennoch kam es zu Versuchen von Widerstand. Mit Anke Schulz.


Dienstag, 21. April 2020 - 19:30

Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel
Sillemstraße 79
Hamburg
Deutschland

iCal

Diesen Artikel...

Mehr zum Thema...

Maurizio Pesce
Postfaktisch: Das internationale Wort des JahresPostfaktotum

21.11.2016

- Die britische Wörterbuchreihe Oxford Dictionaries hat am 16. November 2016 ihr internationales Wort des Jahres bekannt gegeben: „post-truth“, auf Deutsch übersetzt mit „postfaktisch“.

mehr...
em
Zweiter TeilDer Waldmensch

25.01.2018

- Meiner Meinung nach hat es noch nie etwas gebracht, auf Knien herumzurutschen und um irgendwas zu flehen. Vielleicht war es so, dass man einem König, einem Sultan, einem Häuptling das Herz wärmte und ihn zur Gnade stimmte -, wir waren im 21.

mehr...
Polizisten an der Demo vom Samstag in Hamburg gegen den G20Gipfel.
Mitteilung bezüglich der EinreiseverbotePolizeikontrollen beim Sonderzug zum G20

10.07.2017

- Mit 4 Stunden Verspätung fuhr der Sonderzug von Basel Bad nach Hamburg los. Doch nicht alle schafften es, auf den Zug zu gelangen. 33 Personen erhielten ein Einreiseverbot durch die deutschen Behörden auferlegt und mussten die Ankunft in Hamburg in den Nachrichten verfolgen. Die Polizei verzögerte die Abfahrt zunächst dadurch, dass alle, die in den Zug einsteigen wollten, kontrolliert wurden.

mehr...
Niels Annen (SPD) Hamburg zu Strategien gegen Rechts

06.01.2009 - Am Sonntag, 4. Januar wurde das Ortsbüro der SPD im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel von NPD-Anhängern beschädigt. Es wurde eine Scheibe eingeschlagen ...

Rojava zwischen Krieg und Basisdemokratie

07.08.2015 - Rojava zwischen Krieg und Basisdemokratie. Es ist ein Live-Mitschnitt auf dem traditionellen Methfessel-Fest in Hamburg-Eimsbüttel vom 4. Juli 2015, der ...

UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Berlin

Syndikat Räumung

Tag X ist da - Syndikat hat Termin für die Räumung: 17. April | 9 Uhr   Kommt zahlreich zeigt euch kreativ & solidarisch!  Wir sind viele und wir bleiben alle! 

Freitag, 17. April 2020 - 09:00

Syndikat, Weisestr. 56, Berlin

Event in Graz

Open Music: Gabriele Mitelli European 4et

Freitag, 17. April 2020
- 20:00 -

WIST


Graz

Mehr auf UB online...

Trap
Untergrund-Blättle